VfB Stuttgart News

Hier regiert der VfB! Mannschaft, Aufstellung, Spiele und Taktik der Schwaben aus Stuttgart. Trainer: Tayfun Korkut | Mercedes-Benz Arena
Benutzeravatar
RedKing
Moderator
Moderator
Beiträge: 1076
Registriert: 20.12.2006 16:13

18.05.2008 16:34

:arrow: Die Trikots der Saison 2008/2009

Bild
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

19.07.2008 17:21

Intertoto Cup

Saturn Moskau 1 - 0 VfB Stuttgart

Kirichenko 4.Min
Benutzeravatar
Genialus
Wohnort: Bei Stuttgart
Beiträge: 1036
Registriert: 02.03.2006 17:16

20.07.2008 15:36

Schwerer Schlag für den VfB - Meira geht
Veröffentlicht: 18.07.2008 - 20:36 Uhr Quelle: dpa

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss die kommende Saison ohne Abwehrchef Fernando Meira planen. Sportdirektor Horst Heldt erklärte am Freitag der dpa, der Portugiese habe sich entschieden, den Verein zu verlassen. «Das trifft uns, weil Fernando sechseinhalb Jahre bei uns war und mit dem VfB Erfolge gefeiert hat.

Er ist für uns ein absoluter Führungsspieler», sagte Heldt und bestätigte damit einen Bericht der Sportbild-online. Meiras Berater Roger Wittmann sei derzeit in Kontakt mit dem einen oder anderen Interessenten. «Sobald das konkret wird, werden die Vereine auf uns zukommen», so Heldt. Meira wurde mit dem VfB 2007 deutscher Meister.

Der Defensiv-Stratege ist mit den VfB-Spielern, die nicht im UI- Cup in Russland dabei sind, ins Trainingslager ins österreichische Going gefahren. «Es besteht keine Veranlassung, Fernando nicht mehr mittrainieren zu lassen. Am Sonntag werden wir aber ein Gespräch führen, ob er das so weitermachen will», meinte Heldt weiter.

Als potenzieller Nachfolger ist der ehemalige Hamburger Khalid Boulahrouz im Gespräch. Heldt ist sehr an dem beim FC Chelsea selten eingesetzten Niederländer interessiert. «Der Name ist aktuell, aber unabhängig von Meira zu sehen. Wir haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass wir noch einen Innenverteidiger brauchen», betonte der Sportdirektor.
http://www.transfermarkt.de/de/news/223 ... eigen.html
Benutzeravatar
lion86
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: wo der Pott kocht
Beiträge: 2381
Registriert: 12.07.2007 17:33

20.07.2008 15:43

Meira nach GS - er spielt dann wengistens dann CL :roll:
mit so einer Leistung im Rückspiel dürfte sich dann Gomez dann auch in
Richtung Ausland oder Bayern verabschieden :?
Schwaben-Bua
Profi
Profi
Beiträge: 378
Registriert: 11.08.2005 18:28

23.08.2008 23:55

Tja Freunde 0:2 mal wieder gegen Lever verloren. Da muss einfach mehr kommen. Ich hab mich tierisch über diese Leistung aufgeregt. Hitzlsperger war durch den Nationaleinsatz richtig ausgepumpt und Boka hat heute auch enttäuscht. Gomez grübelt noch über die Millionen vom Wurstler nach und den derzeit besten technischen Stürmer (vom VFB der nicht verletzt ist), damit mein ich Ljuboja, bringt man bei einem Rückstand von 0:2 die letzten 5 Minuten.

Es ist nicht viel passiert - 1 Punkt Rückstand auf den 2. Platz, also von daher hoffe ich, dass sie daraus gelernt haben, dass Zweikampf, Siegeswille und ein gutes Kurzpassspiel der Schlüssel zum Erfolg ist.
Benutzeravatar
SVW4ever
Profi
Profi
Beiträge: 339
Registriert: 14.04.2007 14:24

11.01.2009 22:07

Bundesliga
11.01.2009 20:45:34

VfB-Angreifer Marica reist aus Trainingslager ab
Es war kurz vor dem Ende der Morgeneinheit. Ciprian Marica verzog nach einem Lauf über Stangen und Hürden schmerzverzerrt das Gesicht und musste das Training beenden.


VfB-Physiotherapeut Gerhard Wörn brachte ihn umgehend zurück ins Hotel, wo der Rumäne von den VfB-Medizinern untersucht wurde.

Längere Pause

Die Diagnose war dabei nicht allzu erfreulich. Denn Marica zog sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu und muss deshalb auf unbestimmte Zeit pausieren. Da der Angreifer in den kommenden Tagen auf gar keinen Fall trainieren kann, wird er bereits morgen oder übermorgen den Weg zurück nach Stuttgart antreten und sich in der VfB Reha-Welt behandeln lassen. Selbstredend war der 23-Jährige dann auch am Nachmittag bei der zweiten Trainingseinheit des Babbel-Teams nicht mit von der Partie.
Quelle: bundesliga.de
Benutzeravatar
SVW4ever
Profi
Profi
Beiträge: 339
Registriert: 14.04.2007 14:24

17.01.2009 18:51

BUNDESLIGA

17.01.2009 10:12:47

"Keiner hat sich hängen lassen"

Im Trainingslager im portugiesischen Portimao spricht Stuttgarts Teamchef Markus Babbel über die Vorbereitung auf die Rückrunde, Neuzugänge und die Verletztensituation.


Frage: Herr Babbel, Sie haben in Ihrer Karriere schon viele Trainingslager mitgemacht. Was war denn schwieriger: Früher als Spieler zu schuften oder nun als Teamchef die Verantwortung zu tragen?

Markus Babbel: Da ist mir die Verantwortung als Teamchef doch lieber. Denn jetzt kann ich entscheiden, was ich mitmache und was nicht (lacht). Nein, Spaß beiseite. Beides hat seinen Reiz. Als Spieler sind die Tage der Vorbereitung nie einfach, da in dieser Zeit extrem hart gearbeitet wird, um die notwendigen Grundlagen zu schaffen. Und als Teamchef muss ich nun eben genau darauf achten. Deshalb weiß ich sehr wohl, wie sich die Jungs nun fühlen.

Frage: Wie denn?

Babbel: Sie werden wissen, was sie in den zurückliegenden Tagen getan haben und es auch spüren. Alle haben hervorragend mitgezogen, keiner hat sich hängen lassen. Ich bin sehr zufrieden, wie sich die Mannschaft hier präsentiert hat.

Frage: Mit Timo Gebhart war auch ein Neuzugang dabei. Wie weit ist er schon? Kann er in der Rückrunde im Mittelfeld, wo mit Pavel Pardo ein erfahrener Spieler wegfiel, schon eine Alternative werden?

Babbel: Timo hat alle Voraussetzungen, um in der Bundesliga eine gute Rolle spielen zu können. Wir sind absolut von seinen Fähigkeiten überzeugt, weshalb wir ihn ja auch unbedingt wollten und sehr glücklich sind, dass er sich für den VfB entschieden hat. Er ist noch sehr jung und kommt aus der 2. Bundesliga, darum werden wir ihm auch Zeit geben, sich hier beim VfB zu entwickeln. Die ersten Eindrücke waren sehr gut, er ist von Tag zu Tag offener geworden und hat sich immer mehr zugetraut. Er wird seine Chancen bekommen. Aber eines ist auch klar: Timo ist kein Ersatz für Pavel. Allein schon von der Position betrachtet. Timo hat seine Stärken in der Offensive, Pavel in der Defensive. Dass der Weggang von Pavel einen Verlust darstellt, ist unbestritten, denn er war ein ganz wichtiger Spieler und eine große Persönlichkeit auf und neben dem Platz. Wir wollten ihm die Chance, nochmals einen guten Vertrag in seiner Heimat zu unterschreiben aber nicht verbauen, und haben ihn aufgrund seiner Verdienste für den VfB ziehen lassen, auch weil wir uns in der Lage sehen, die Lücke intern zu schließen.

Frage: Trotz des guten Platzes gab es dennoch einige angeschlagene und verletzte Spieler. Machen Sie sich deshalb Sorgen mit Blick auf die Rückrunde?

Babbel: Nein, denn wir haben ja keine schweren Verletzungen zu beklagen. Muskuläre Probleme sind bei der Intensität eines Trainingslagers keine Seltenheit. Dass der eine oder andere deshalb mal aussetzen muss, ist ganz normal. Trotzdem müssen die Jungs sich auch wieder an diese hohen Belastungen gewöhnen. Bis auf den Muskelfaserriss von Ciprian Marica hatten wir jedoch nur kleine Probleme. Wir werden voraussichtlich nahezu mit dem gesamten Kader in die Rückrunde gehen können. Auch Sebastian Rudys Reha läuft nach Plan. Ihm hat es sicher gut getan, hier mit einem eigenen Therapeuten im Kreise der Kollegen arbeiten zu können.

Frage: Vor dem Start der Rückrunde stehen noch zwei Spiele an. Am kommenden Dienstag steigt der Test gegen den SC Freiburg, eine Woche später kommen dann die Bayern zum DFB-Pokal-Achtelfinale nach Stuttgart. Wie lauten die Vorgaben für diese beiden Partien?

Babbel: Wir wollen die Spiele natürlich gewinnen. Der Test gegen Freiburg ist eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel im neuen Jahr. Das ist eine gute Chance, den Ernstfall zu proben. Freiburg ist eine spielstarke Mannschaft und deshalb ein guter Testspielgegner. Ich erwarte, dass die Mannschaft gegen den SC heiß ist, unbedingt gewinnen will und den Fans gleich wieder zeigen wird, dass sie immer alles gibt. Wenn es mal nicht möglich ist zu gewinnen, muss man zumindest versuchen nicht zu verlieren. So wie wir es im letzten Bundesligaspiel gegen die Bayern gemacht haben. Da sind unsere Zuschauer trotz eines 2:2 zufrieden nach Hause gegangen, weil die Mannschaft bis zum Schluss gefightet hat. Im Pokal brauchen wir gegen die Bayern eine Topleistung, um bestehen zu können. Wir wollen im Pokal weiterkommen und ins Finale einziehen. Deshalb müssen wir die Münchner auch besiegen. Und ich bin davon überzeugt, dass wir die Qualität dazu besitzen.
Quelle: http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2 ... .php&fla=4
Benutzeravatar
miri
Moderator
Moderator
Wohnort: Mannheim
Beiträge: 4110
Registriert: 24.09.2006 16:26

18.12.2009 15:05

Hammerlos in der Champions League. Der Vfb trifft auf den Fc Barcelona. Wow..
Schwaben-Bua
Profi
Profi
Beiträge: 378
Registriert: 11.08.2005 18:28

19.12.2009 01:17

Ich versteh es nicht, warum die Bazis immer soviel Glück haben. Das ist nicht normal...
Benutzeravatar
miri
Moderator
Moderator
Wohnort: Mannheim
Beiträge: 4110
Registriert: 24.09.2006 16:26

20.12.2009 12:25

Schwaben-Bua hat geschrieben:Ich versteh es nicht, warum die Bazis immer soviel Glück haben. Das ist nicht normal...
Ich sags dir, Gott ist ein Bayer :wink:
Schwaben-Bua
Profi
Profi
Beiträge: 378
Registriert: 11.08.2005 18:28

20.12.2009 12:30

miri hat geschrieben:
Schwaben-Bua hat geschrieben:Ich versteh es nicht, warum die Bazis immer soviel Glück haben. Das ist nicht normal...
Ich sags dir, Gott ist ein Bayer :wink:
so schlecht darf niemand über Gott reden.
Benutzeravatar
Manisali
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: München
Beiträge: 1064
Registriert: 12.05.2008 23:28

27.12.2009 12:12

Schwaben-Bua hat geschrieben:
miri hat geschrieben:
Schwaben-Bua hat geschrieben:Ich versteh es nicht, warum die Bazis immer soviel Glück haben. Das ist nicht normal...
Ich sags dir, Gott ist ein Bayer :wink:
so schlecht darf niemand über Gott reden.
:lol: :lol: :lol:
  • Ähnliche Beiträge zu VfB Stuttgart News
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „VfB Stuttgart Forum“