Saison Tagebuch 2007/2008

Hier regiert der VfB! Mannschaft, Aufstellung, Spiele und Taktik der Schwaben aus Stuttgart. Trainer: Tim Walter | Mercedes-Benz Arena
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

Saison Tagebuch 2007/2008

21.02.2007 13:31

VfB Stuttgart
Saison Tagebuch 2007/2008



Bild




Hier nun schonmal das neue Saison Tagebuch für die kommende Saison 2007/2008, wie schon beim alten könnt ihr hier über alles was mit der Mannschaft zu tun hat diskutieren - ganz egal ob über Spiele, Spieler, Trainer oder Vereinsneuigkeiten.
Zuletzt geändert von Cologne-x-pression am 01.07.2008 11:09, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Stevie G.
Rekordnationalspieler
Rekordnationalspieler
Wohnort: BW, Lkr Ludwigsburg
Beiträge: 965
Registriert: 04.09.2006 18:08

21.02.2007 14:43

Dann fangen wir mal damit an, das Timo Hildebrand den verein verlassen wird. Als neuer Torwart kommt Raphael Schäfer vom 1. FC Nürnberg.
Benutzeravatar
aslanhakan99
Rekordnationalspieler
Rekordnationalspieler
Wohnort: Veltins Arena - Ali Sami Yen
Beiträge: 881
Registriert: 27.10.2006 09:44

21.02.2007 18:50

Da hat es aber einer ganz schön eilig :shock:

grübel grübel :roll: :roll: :roll:
Benutzeravatar
Genialus
Wohnort: Bei Stuttgart
Beiträge: 1036
Registriert: 02.03.2006 17:16

21.02.2007 20:50

Wäre es möglich aus der VFB-Forumsspalte den Namen
J.D. Tomasson zu entfernen. Der stolpert nicht mehr für uns.
Im voraus danke.
Benutzeravatar
Stevie G.
Rekordnationalspieler
Rekordnationalspieler
Wohnort: BW, Lkr Ludwigsburg
Beiträge: 965
Registriert: 04.09.2006 18:08

21.02.2007 23:10

aslanhakan99 hat geschrieben:Da hat es aber einer ganz schön eilig :shock:

grübel grübel :roll: :roll: :roll:
ich für ja nur tatsachen auf o_O
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

21.02.2007 23:28

Genialus hat geschrieben:Wäre es möglich aus der VFB-Forumsspalte den Namen
J.D. Tomasson zu entfernen. Der stolpert nicht mehr für uns.
Im voraus danke.
Dies kann nur Fussball-Forum selbst ändern da ich dazu keinen zugang habe.
Benutzeravatar
Stevie G.
Rekordnationalspieler
Rekordnationalspieler
Wohnort: BW, Lkr Ludwigsburg
Beiträge: 965
Registriert: 04.09.2006 18:08

06.07.2007 19:41

Sieg trotz schwerer Beine

Das zweite Testspiel im Rahmen der Saison -Vorbereitung hat der VfB am heutigen Freitagabend im Au-Stadion gegen die gastgebende TSG Balingen bestritten. Die Mannschaft von Cheftrainer Armin Veh, die ohne die noch im Urlaub weilenden Fernando Meira, Pavel Pardo und Ricardo Osorio sowie die verletzt bzw. angeschlagen fehlenden Serdar Tasci, Matthieu Delpierre, Sami Khedira und Peter Perchtold spielte, gewann am Ende die Partie mit 3:1.

Führung durch Gomez

Die Beine der VfB-Spieler waren nach einer harten Trainingswoche im Spiel gegen den Verbandsligisten, dessen Fußballabteilung ihr 100-jähriges Bestehen feierte, sichtlich schwer, weshalb die Mannschaft von Trainer Armin Veh auch nur selten den Rhythmus fand. Zwar dominierte das VfB-Team optisch, doch die klaren Chancen hielten sich zunächst in Grenzen. Lediglich aus der Distanz wurde es für das Balinger Tor ab und an mal gefährlich. Michael Langer im VfB-Tor, der wie schon beim ersten Test in Furtwangen 90 Minuten durchspielte und den erst am kommenden Dienstag gegen die TSG Hoffenheim debütierenden Raphael Schäfer vertrat, musste seinerseits auch zweimal eingreifen. So kam es, dass die Rekordkulisse von 7.000 Zuschauern im Au-Stadion erst in der 37. Minute Grund zum Jubeln hatten. Ein Diagonalpass von Silvio Meißner erreichte Alexander Farnerud, der gleich drei Mann austanzte und den Ball anschließend ins Zentrum spielte. Mario Gomez war per Kopf zur Stelle und ein dankender Abnehmer der Hereingabe. Dieses 1:0 war zugleich der Pausenstand.

Zweimal Hitzlsperger

Der zweite Durchgang begann mit einer Großchance von Cacau, die der Brasilianer freilich ungenutzt ließ und dem prompten Ausgleich der Balinger. Nach einer Rechtsflanke fand Jörg Schreyeck mit seinem ersten Versuch zwar noch seinen Meister in VfB-Schlussmann Michael Langer, doch den Abpraller nutzte Balingens Nummer 7 dann zum Ausgleich in der 48. Minute. Die Volksfeststimmung im Au-Stadion erlebte durch dieses Tor natürlich ihren Höhepunkt. Der in der Zwischenzeit ausgewechselte Mario Gomez wurde indes am Spielfeldrand von Hunderten, vor allem jugendlichen Autogrammjägern härter bedrängt als in der ersten Hälfte auf dem Platz, auf dem auch im zweiten Spielabschnitt die Partie nur schleppend in Fahrt kam. Erst elf Minuten vor dem Ende konnte Thomas Hitzlsperger mit einem Heber den Balinger Schlussmann zum zweiten Mal überwinden und erzielte das 2:1 für die Veh-Elf. Der Nationalspieler hatte dabei offensichtlich den Geschmack gefunden, denn nur fünf Zeigerumdrehungen später traf er mit einem abgefälschten Schuss noch zum 3:1-Endstand.

Der VfB spielte mit:

Langer - Beck, Gledson, Pischorn, Boka (46. Magnin) - Hilbert (46. da Silva), Meißner (46. Mandjeck), Bastürk (46. Gentner), Farnerud (46. Hitzlsperger) - Cacau, Gomez (46. Fischer)
Quelle: VfB.de
Benutzeravatar
Stevie G.
Rekordnationalspieler
Rekordnationalspieler
Wohnort: BW, Lkr Ludwigsburg
Beiträge: 965
Registriert: 04.09.2006 18:08

17.07.2007 22:19

Remis gegen Lazio

Im Kapfenberger Franz-Fekete-Stadion trat der VfB am heutigen Dienstagabend zu seinem zweiten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers an. Die Mannschaft von Cheftrainer Armin Veh traf dabei mit einer Rumpfelf - insgesamt neun Spieler fehlten verletzt, angeschlagen oder urlaubsbedingt - auf den italienischen Champions League Qualifikanten Lazio Rom und spielte am Ende 1:1 unentschieden.

Früher Rückstand

Lazio hatte vor 3.000 Zuschauern den besseren Start und ging bereits in der achten Minute in Führung. Der Argentinier Lionel Scaloni wurde am rechten Flügel frei gespielt und passte flach ins Zentrum, wo kein VfB-Verteidiger, dafür aber Stefano Mauri an den Ball kam. Der Mittelfeldspieler ließ Raphael Schäfer im VfB-Tor mit einem Flachschuss ins rechte Eck keine Chance und verwandelte zum frühen 1:0. Nur vier Minuten später bot sich Tommaso Rocchi in halblinker Position die nächste Gelegenheit, allerdings verzog der Angreifer unter Bedrängnis und setzte den Ball über das VfB-Tor. Die Mannschaft von Armin Veh kam erst nach gut einer Viertelstunde besser ins Spiel und erarbeitete sich die ersten Möglichkeiten. Richtig gefährlich wurde es aber erst in Minute 23.

Ausgleich durch Farnerud


Alexander Farnerud flankte von links ins Zentrum, wo Mario Gomez die Kugel zwar verpasste, Cacau aber zur Stelle war und den 43-jährigen Lazio-Keeper Marco Ballotta zu einer ersten Parade zwang. Im Anschluss an die folgende Ecke verfehlte der aufgerückte Fernando Meira den Ball nur knapp und ließ damit eine weitere Gelegenheit ungenutzt. Besser machte es Alexander Farnerud nach 27 Minuten. Christian Gentner spielte am rechten Flügel Cacau frei, dessen Hereingabe an Mario Gomez vorbei direkt in den Lauf des Schweden kam, der zum 1:1-Ausgleich nur noch den Fuß hinhalten musste. Antonio da Silvas Freistoß ans Außennetz in der 37. Minute war die letzte Chance des VfB vor der Pause, der bei einem Schuss von Tommaso Rocchi nur wenig später im Glück war, als Gledson per Kopf Schlimmeres verhindern konnte.

Elf Neue nach 55 Minuten

In den zweiten 45 Minuten hatte VfB-Torschütze Alexander Farnerud die erste Möglichkeit, sein Schuss aus halblinker Position im Strafraum ging jedoch über das Tor. Lazio wechselte nach 55 Minuten alle Spieler aus und hatte nur kurz nach der Runderneuerung eine gute Chance, als eine Rechtsflanke über Umwege vor den Füßen von Christian Manfredini landete, dessen Schuss Gledson gerade noch auf der Linie abwehren konnte. Auch Simone Inzaghi bot sich wenig später die Möglichkeit für Lazio nachzulegen, sein Schuss landete aber knapp links neben dem Tor. Doch auch der VfB sollte nach der Pause nochmals gefährlich werden, einen Distanzschuss von Antonio da Silva parierte aber Tommaso Berni zwölf Minuten vor dem Ende sicher. Da auch Alexander Farnerud und Marco Pischorn per Kopf in der Schlussphase das Visier nicht richtig eingestellt hatten, blieb es am Ende beim leistungsgerechten 1:1.

Die Mannschaften spielten wie folgt:

VfB Stuttgart: Schäfer - Hilbert, Meira (46. Pischorn), Gledson (61. Mandjeck), Magnin (61. Boka) - Gentner, Meißner, da Silva - Cacau, Gomez (69. Fischer), Farnerud

Lazio Rom: Ballotta (55. Berni) - Scaloni (55. de Silvestri), Stendardo (55. Belleri), Cribari (55. Diakité), Zauri (55. Koralov) - Behrami (55. Mudingayi), Mutarelli (55. Firmani), Ledesma (55. Baronio), Mauri (55. Manfredini) - Rocchi (55. del Nero), Pandev (55. S. Inzaghi)
Quelle: VfB.de


bedingt durch die vielen Ausälle, denke ich das man mit dem Remis ganz gut leben kann. Ewerthon noch nicht fit, Tasci, Khedira, Delpierre, Hitzlsperger verletzt, Pardo und Osorio noch im Urlaub.

:roll:
Benutzeravatar
Genialus
Wohnort: Bei Stuttgart
Beiträge: 1036
Registriert: 02.03.2006 17:16

17.07.2007 22:31

Wo war eigentlich Bastürk :?:
Benutzeravatar
Stevie G.
Rekordnationalspieler
Rekordnationalspieler
Wohnort: BW, Lkr Ludwigsburg
Beiträge: 965
Registriert: 04.09.2006 18:08

18.07.2007 04:42

aucg verletzt. den hab ich vergessen^^
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

04.08.2007 19:52

Der VfB Stuttgart ist dank eines 2:1 Sieges beim SV Wehen-Wiesbaden in die zweite DFB-Pokalrunde eingezogen
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

04.08.2007 21:43

Der Meira ist mir vielleicht einer! Nach dem Ligapokalspiel gegen die Bayern große Sprüche gerissen, dass die Schiris ein Auge auf van Bommel haben müssen...Und jetzt direkt im 1. Pflichtspiel selbst eine Tätlichkeit auf dem Konto haben. Gledson lässt sich auch zu einer dummen Tätlichkeit hinreißen! Ansonsten war es ein glücklicher Sieg für den VFB!
  • Ähnliche Beiträge zu Saison Tagebuch 2007/2008
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „VfB Stuttgart Forum“