Wie weit kommen die Schweizer Mannschaften im Uefa Pokal?

Die Super League der Schweiz. Top-Clubs: FC Basel, Grasshopper-Club Zürich. Schweizer Meister: Young Boys Bern
Benutzeravatar
killerkoc9
Einwechselspieler
Einwechselspieler
Beiträge: 82
Registriert: 10.08.2006 21:24

Wie weit kommen die Schweizer Mannschaften im Uefa Pokal?

18.08.2006 11:25

Was meint ihr jungs wie weit kommen die Schweizer Mannschaften im Uefacup oder in der CL?
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

18.08.2006 14:08

Also die Champions League 06/07 wird definitiv keine SchweizerManschaft beinhalten! da der FC Zürich schon gegen RB Salzburg rausgeflogen ist.

im Uefa Cup ist es immer sehr Schwer zu sagen! Aber ich denke es wäre wichtig das 2 Manschaftten international überwintern. Sprich: Die Gruppenphase überstehn. Aber es wird sich zeigen.

FC Sion
GC
und der FC Basel haben gute chancen.

Bei YB siehts schon jetzt schwierig aus! jedoch wenn wir wircklich Olympique marseille aus dem rennen schmeissen. Wird die Euphorie uns weit tragen!
Zuletzt geändert von Tony_P am 22.08.2006 07:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
killerkoc9
Einwechselspieler
Einwechselspieler
Beiträge: 82
Registriert: 10.08.2006 21:24

19.08.2006 22:49

aha okay aber bei basel galub ich nicht das die weit kommen nach dem abgang von delgaodo und zuberbühler
Azzuro
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Beiträge: 1371
Registriert: 16.04.2006 13:14

20.08.2006 12:24

CL? Auf jeden Fall nicht weiter als Gruppenphase! :wink: Wenn überhaupt eine dabei ist! :roll:
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

21.08.2006 09:17

Azzuro hat geschrieben:CL? Auf jeden Fall nicht weiter als Gruppenphase! :wink: Wenn überhaupt eine dabei ist! :roll:
ne wird nich der Fall sein FC Zürich ist schon gegen RB salzburg aus dem Rennen um die CLplätze geflogen.

naja Wenn Zürich einen Berlusconi hätte wären sie auch in der CL :wink:. Nur wär wahrscheinlich niemand stolz drauf. :roll:

Aber es sind immer noch 4 andere Teams (siehe Beitrag oben) im UEFA Cup.

Bsp. Donnerstag 20:45 Olympique de Marseille - BSC Young Boys

Bild

You never walk alone, Young Boys!
Benutzeravatar
Geronimo06
Milchbubi
Milchbubi
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2006 14:19

Allez FC Sion

21.08.2006 14:33

FC Sion - Ried

mein tipp 3 - 1

Alllllleeeeez SION
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

Uefa Cup 06/07

24.08.2006 08:54

Der FC Sion, der Grasshopper-Club, der FC Basel 1893 und die BSC Young Boys kämpfen heute um den Einzug in die 1. Hauptrunde des UEFA-Pokals. Dabei empfängt Sion den SV Ried, die Grasshoppers haben gegen den FC Fehérvár Heimrecht, Basel spielt beim FC Vaduz und BSC Young Boys tritt bei Olympique de Marseille an.

FC Sion - SV Ried
Nach dem gute Leistungen in der Super League und dem 0:0-Unentschieden im Hinspiel ist Sion gegen den Tabellenletzten der österreichischen Bundesliga sicher favorisiert. Der Aufsteiger und Pokalsieger hat aber personelle Probleme. Trainer Nestor Clausen muss auf den verletzten Tariq Chihab verzichten, zudem ist der gerade erst verpflichtete tunesische Nationalspieler Adel Chedli für diese Runde noch nicht spielberechtigt. Ob der angeschlagene Sanel Kuljic im Spiel gegen seinen ehemaligen Verein aus Ried auflaufen kann, wird sich erst unmittelbar vor der Partie entscheiden.

Grasshopper-Club - FC Fehérvár
Nach dem 1:1 in Ungarn haben die Grasshoppers alle Chancen, heute im Heimspiel gegen Fehérvár den Einzug in die Hauptrunde des UEFA-Pokals perfekt zu machen. Bis auf den verletzten Luca Denicolà können die Grasshoppers in Bestbesetzung spielen. Trainer Krassimir Balakov kündigte eine offensiv ausgerichtete Taktik an: „Wir werden ganz bestimmt nicht auf ein 0:0 spielen, sondern von Beginn an offensiv agieren und auf eine schnelle Entscheidung drängen.“


Olympique de Marseille - BSC Young Boys
Ungleich schwerer ist die Aufgabe für die Young Boys nach dem 3:3-Unentschieden im Hinspiel. Trainer Gernot Rohr erklärte auf der Pressekonferenz vor der Partie in Frankreich: „So lange es noch 0:0 steht, wird Marseille zittern. Wir wollen vor allem in der Defensive gut stehen und mit einem aggressiven Pressing das Spiel von Marseille früh stören.“ Hakan Yakin wird wegen seiner Knochenabsplitterung im Knöchel nicht zur Verfügung stehen, dafür ist der zuletzt angeschlagene Carlos Varela wieder einsatzfähig.



FC Vaduz - FC Basel 1893
Der FC Basel hat das Hinspiel gegen den Vertreter Liechtensteins zwar nur knapp mit 1:0 gewonnen, ist aber trotzdem für die Begegnung im Rheinpark-Stadion favorisiert. Trainer Christian Gross muss verletzungsbedingt auf Cesar Andres Carignano, Eduardo Da Silva, Boris Smiljanic und Damir Dzombic verzichten. Zudem sind die beiden Neuzugänge Delron Buckley und Cristiano noch nicht spielberechtigt. Gross erklärte vor dem Spiel: Wir möchten in diesem Wettbewerb so weit wie möglich kommen und dürfen den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Wir müssen in der Defensive kompakt und konzentriert stehen.“

Quelle uefa.com .


Grasshoppers Club Zürich - Fehervar (1-1)
FC Vaduz - FC Basel (0-1)
FC Sion - SV Ried (0-0)
Olympique Marseille - BSC Young Boys (3-3)

Resultate Hinspiel
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

Bye Bye Young Boys

25.08.2006 12:55

Trotz einer blamablen 1:2-Niederlage beim unterklassigen Vaduz folgte Basel den Grasshoppers (2:0 gegen Szekesfehervar) und Sion (1:0 gegen Ried) in die 1. Hauptrunde des UEFA-Cup.

Ausgeschieden sind dagegen die Young Boys (0:0 in Marseille). Nach den Remis in den Hinspielen sicherten sich die Grasshoppers und Sion mit Heimerfolgen ohne Gegentreffer die Qualifikation. Basel erreichte die Hauptrunde nur dank der Auswärtstor-Regel: Nach dem 1:0 zuhause unterlag das Team von Christian Gross im Ländle 1:2.
Aus dem gleichen Grund scheiterte YB in Marseille; die Berner erreichten nach dem 3:3 im Stade de Suisse ein 0:0. In der Nachspielzeit beklagten sie gar einen Lattenkopfball von Marcos.

Schweiz Platz 17 im UEFA-Ranking

Die Niederlage Basels ist trotz der Promotion dank des 1:0-Hinspiel- Erfolgs ein unter Umständen schwerwiegender Fehltritt. Die Schweiz ist im Fünf-Jahres-Ranking der UEFA, das über die Anzahl Plätze in den Europacups entscheidet, derzeit nur im 17. Rang.

Ab dem 15. Platz wäre auch der Meisterschaftszweite in der übernächsten Saison wieder in der Qualifikation zur Champions League. Und vor der Schweiz liegen Bulgarien, die Türkei, Griechenland und Tschechien wohl in Reichweite, doch nur die Tschechen sind in der Champions League, in der viele Punkte zu holen sind, ebenfalls nicht vertreten.

Quelle:fussball.ch
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

Nachste Runde

28.08.2006 09:17

Sion zieht grosses Los
Der FC Sion hat für die erste Runde des UEFA-Cups ein äusserst attraktives Los gezogen. Die Walliser empfangen Bayer Leverkusen. Leichter sieht die Aufgabe für den FC Basel und die Grasshoppers aus.

FC Sion - Bayer 04 Leverkusen
Sion hat mit Abstand das attraktivste Los gezogen: Leverkusen gehört in der Bundesliga zur erweiterten Spitzenklasse. Die Mannschaft mit den Schweizer Internationalen Tranquillo Barnetta und Pirmin Schwegler startete mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison. Im Team der Deutschen stehen mit dem Brasilianer Juan, Goalie Jörg Butt, Bernd Schneider und Sergej Barbarez einige Cracks mit prominenten Namen. Leverkusen spielt im Europacup erstmals gegen einen Schweizer Klub.

Grasshoppers Club Zürich - Atvidaberg
Auf den grossen Unbekannten treffen die Grasshoppers. Zu unterschätzen ist Atvidaberg indes nicht. Das Team aus dem Süd-Osten Schwedens eliminierte in der 2. Qualifikation den norwegischen Leader Brann Bergen. Das Ticket fürs internationale Geschäft löste der Mittelklassklub der zweithöchsten Liga mit dem Vorstoss in den Cupfinal 2005. Die Blütezeit erlebte der Verein in den Siebzigerjahren mit zwei Meistertiteln.

FC Basel - Rabotnicki Skopje
Basel stellt sich auf dem Weg zur Gruppenphase nach Vaduz der mazedonische Titelhalter Rabotnicki Skopje in den Weg. Zwei Runden hatte der Balkan-Vertreter in der Champions-League-Ausscheidung überstanden, ehe gegen Lille mit dem Gesamtskore von 0:4 das Out folgte. Nur ein einziger Akteur von Rabotnicki gehört zum mazedonischen Aufgebot. Keeper Tome Pacovski sitzt am 2. September gegen England aber auf der Ersatzbank.

Quelle: SF Sport
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

Naja immerhin

15.09.2006 13:25

GC und Basel befinden sich auf bestem Weg, die Gruppenphase im UEFA- Cup zu erreichen. GC setzte sich beim schwedischen Zweitligisten Atvidaberg 3:0 durch. (fest/Si)

Basel deklassierte den mazedonischen Meister Rabotnicki Sokpje 6:2. Sion und Leverkusen trennten sich torlos.
Nach einer schwachen ersten Halbzeit vor 11 000 Zuschauern im Genfer «Exil» hatte der Super-League-Aufsteiger und -Tabellenführer FC Sion gegen den Bundesliga-Achten eine Viertelstunde vor Schluss Glück, dass Sergej Barbarez nur den Innenpfosten traf.

GC wird sich wohl die zweite Teilnahme an der UEFA-Cup-Gruppenphase kaum mehr nehmen lassen. Dank Toren von Leon und Eduardo sowie Verteidiger Scott Sutter schufen sich die Grasshoppers ein komfortables Polster für das Rückspiel im Hardturm.

Als Stammgast der Gruppenphase darf sich Basel zählen. Der Vorstoss unter die besten 40 UEFA-Cup-Teilnehmer ist dem Team von Christian Gross nach dem Hinspiel nicht mehr zu nehmen. Der FCB lag bereits nach sechs Minuten durch Treffer von Kuzmanovic und Petric 2:0 in Führung. Die weiteren Treffer erzielten Majstorovic, erneut Petric sowie zweimal der Brasilianer Cristiano.

Sion - Bayer Leverkusen 0:0

Atvidaberg (SWE) - Grasshoppers 0:3 (0:2)

Basel - Rabotnicki Skopje 6:2 (4:0)
Benutzeravatar
Mannheimer61
Moderator
Moderator
Beiträge: 1750
Registriert: 14.08.2006 08:07

Re: Naja immerhin

15.09.2006 23:09

Tony_P hat geschrieben:GC und Basel befinden sich auf bestem Weg, die Gruppenphase im UEFA- Cup zu erreichen. GC setzte sich beim schwedischen Zweitligisten Atvidaberg 3:0 durch. (fest/Si)

Basel deklassierte den mazedonischen Meister Rabotnicki Sokpje 6:2. Sion und Leverkusen trennten sich torlos.
Nach einer schwachen ersten Halbzeit vor 11 000 Zuschauern im Genfer «Exil» hatte der Super-League-Aufsteiger und -Tabellenführer FC Sion gegen den Bundesliga-Achten eine Viertelstunde vor Schluss Glück, dass Sergej Barbarez nur den Innenpfosten traf.

GC wird sich wohl die zweite Teilnahme an der UEFA-Cup-Gruppenphase kaum mehr nehmen lassen. Dank Toren von Leon und Eduardo sowie Verteidiger Scott Sutter schufen sich die Grasshoppers ein komfortables Polster für das Rückspiel im Hardturm.

Als Stammgast der Gruppenphase darf sich Basel zählen. Der Vorstoss unter die besten 40 UEFA-Cup-Teilnehmer ist dem Team von Christian Gross nach dem Hinspiel nicht mehr zu nehmen. Der FCB lag bereits nach sechs Minuten durch Treffer von Kuzmanovic und Petric 2:0 in Führung. Die weiteren Treffer erzielten Majstorovic, erneut Petric sowie zweimal der Brasilianer Cristiano.

Sion - Bayer Leverkusen 0:0

Atvidaberg (SWE) - Grasshoppers 0:3 (0:2)

Basel - Rabotnicki Skopje 6:2 (4:0)
also basel ist echt ne tolle amnnschaft
Benutzeravatar
Barnettassoso
Einwechselspieler
Einwechselspieler
Beiträge: 72
Registriert: 07.09.2006 18:52

Re: Naja immerhin

18.09.2006 14:43

Ich denk un hoff ma das Basel und Sion sich noch ne ganze zeitlang halten!!
Die sind nämlich echt nich schlecht...
Außerdem kann ich mir so noch ma in Ruhe den neuen Natispieler Alberto Regazzoni angucken! ;)
  • Ähnliche Beiträge zu Wie weit kommen die Schweizer Mannschaften im Uefa Pokal?
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fussball Schweiz“