FC Basel Thread

Die Super League der Schweiz. Top-Clubs: FC Basel, Grasshopper-Club Zürich. Schweizer Meister: Young Boys Bern
Benutzeravatar
BalkanWarrior
Moderator
Moderator
Beiträge: 9594
Registriert: 13.10.2006 15:16

27.05.2007 00:03

Schade für Basel,nur ein Punkt hat sie von der Meisterschaft getrennt. Hätte ich ihnen echt gegönnt. Naja,dann halt nächstes Jahr :wink:
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

28.05.2007 21:56

FC Basel holt den Cupsieg
Der FC Basel krönte sein überragendes Frühjahr mit dem achten Cupsieg der Clubgeschichte. Die «Bebbi» besiegten den FC Luzern dank einem Penalty in der 90. Minute mit 1:0.
Tragische Figur des 82. Cupfinals war Luzern-Keeper David Zibung. Über 90 Minuten war er ein sicherer Rückhalt und hielt seine Mannschaft mit mehreren starken Paraden im Spiel. Doch dann kam die verhängnisvolle 90. Minute und das bittere Ende für den Helden. Zibung berührte den alleine auf ihn zukommenden Scott Chipperfield leicht am Fuss. Der Australier liess sich fallen und Schiedsrichterin Nicole Petignat entschied: Penalty und rote Karte für Zibung.


Quelle
Benutzeravatar
Mentalita_Ultra
Moderator
Moderator
Beiträge: 2088
Registriert: 02.11.2006 12:00

29.05.2007 14:25

Glückwunsch an den FCB!

Petric und Rakitic for ever!^^
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

09.06.2007 09:40

Petric für vier Jahre zu Dortmund
DORTMUND – Jetzt ist es definitiv: Mladen Petric verlässt Basel und wechselt in die Bundesliga zum BvB. Er unterschrieb bis 2011.

Der Torschützenkönig der Axpo Super League wird Klubpartner von Alex Frei. «Ich freue mich auf die Herausforderung bei Dortmund und in der Bundesliga. Es ist ein wichtiger Schritt in meiner Karriere», sagte Petric.

Der 26-jährige Stürmer, der in der abgelaufenen Saison 19 Treffer für den FCB erzielte, weilte am Freitag zum Medizin-Check in Dortmund. Er unterzeichnete beim BVB einen Vierjahres-Vertrag.

Petric zog den BVB diversen anderen Angeboten von Klubs im Ausland vor. Über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Dem Vernehmen nach liegt sie bei 3,5 Millionen Euro.
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

20.06.2007 19:34

Stuttgarts Streller zurück nach Basel
Marco Streller verlässt den VfB Stuttgart. Der Schweizer Nationalstürmer kehrt in seine Heimat zum FC Basel zurück.

Für die Schwaben erzielte der 26-Jährige neun Treffer in 55 Spielen. Über die Höhe der Ablöse wurde nichts bekannt. "Marco wollte unbedingt zum FC Basel wechseln und hat uns um die Freigabe gebeten. Wir haben eine Lösung gefunden, die alle Seiten zufrieden stellt", so Teammanager Horst Heldt.
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

22.06.2007 18:25

Rakitics Aufstieg zu Schalke 04
Basel. Si/baz. Ivan Rakitic hat vom FC Basel die Freigabe erhalten und spielt bis 2011 für Schalke 04. Der deutsche Vize-Meister wird den Bebbi für den hoch talentierten 19-Jährigen gemäss ausländischen Quellen gegen fünf Millionen Euro überweisen.

Basels Präsidentin Gigi Oeri bestätigte den Deal: «Wir haben uns mit Schalke 04 geeinigt.» Die letzten Details werden heute Freitag geregelt. Über die Verkaufszahl äusserte sich Oeri selbstredend nicht im Detail. «Es stimmt für alle. Sie können davon ausgehen, dass er nicht billig war.»

In nur einer Saison als Stammspieler in der Axpo Super League empfahl sich der Sohn kroatischer Einwanderer für höhere Aufgaben. Mit elf, teils spektakulären Treffern spielte er sich in den Fokus der Nationalcoaches der Schweiz und von Kroatien. Für welche Equipe er künftig antreten wird, gibt der «Nachwuchsspieler des Jahres» am Wochenende bekannt.

Bei Schalke wurde weiter veröffentlicht, dass der Brasilianer Lincoln seinen Platz im Mittelfeld freiwillig räumt und zum türkischen Top-Klub Galatasaray Istanbul ziehen wird. Es bleibt nun abzuwarten, welche Rolle Trainer Mirko Slomka dem «unbekannten» Allrounder aus der Schweiz zuweisen wird.

Die Knappen bewegen sich in einem nervösen Umfeld. Seit 1958 hat der Verein aus dem Ruhrpott keinen Meistertitel mehr gewonnen. Beobachter der Bundesliga prophezeien dem Liga-Giganten eine finanziell prekäre Zukunft; eine Wiederholung des Dortmunder Fiaskos ist offenbar nicht auszuschliessen. Die Rechte der Zuschauereinnahmen haben die Schalker 2004 für 85 Millionen Euro an die Londoner Investoren-Gruppe Schechter & Co. abgetreten, um den damaligen Liquiditätsengpass zu überbrücken.
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

25.06.2007 20:07

Huggel zurück bei Basel
Der FC Basel verstärkt sich nach Marco Streller weiter mit einem ehemaligen Spieler. Auch Benjamin Huggel kehrt nach zwei Saisons beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt zurück zu seinem Stammverein. Der Mittelfeldspieler unterzeichnete einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2010.

Der 19-fache Internationale bricht sein Bundesliga-Abenteuer nach zwei Jahren vorzeitig ab. In Frankfurt bestritt er seit seinem Wechsel im Sommer 2005 insgesamt 68 nationale und internationale Wettbewerbsspiele. Höhepunkt des zweijährigen Abstechers nach Deutschland war die Teilnahme am deutschen Cupfinal, der vor einem Jahr gegen Bayern München allerdings 0:1 verloren ging.

WM-Endrunde verpasst

In die gleiche Phase fiel auch der absolute Tiefpunkt: Huggel wurde nach den skandalösen Vorfällen im Schweizer WM-Barragespiel in der Türkei für sechs Pflichtländerspiele gesperrt und verpasste die WM-Endrunde 2006 in Deutschland. Weil die Sperre später auf vier Spiele reduziert worden ist, gehört der grossgewachsene Basler jetzt wieder zum Kreis der Anwärter auf eine EM-Teilnahme im eigenen Land.

Erfolgreiche Bilanz

Benjamin Huggel war 1998 vom Baselbieter Zweitligisten Arlesheim zum FCB gestossen. In sieben Saisons bestritt der Mittelfeldspieler 143 Meisterschaftsspiele und erzielte 28 Tore. Drei Meistertitel (2002/04/05) und zwei Cupsiege (2002 und 2003) waren seine erfolgreiche Bilanz unter Trainer Christian Gross.

Kein Stammplatz im Ausland

Wie bei Strellers Rückkehr hat auch bei Huggels Wechsel eine starke Rolle gespielt, dass er bei seinem bisherigen Verein keinen Stammplatz besass. Nationalcoach Köbi Kuhn hat in den letzten Monaten mehrmals bekräftigt, dass er nur Spieler für die EURO 2008 berücksichtigen werde, die in ihren Vereinen regelmässig zum Einsatz kommen.
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

19.07.2007 20:46

Super League
1.Spieltag - 22.07.07



Bild gegen Bild


FC Basel 1 - 0 FC Zürich

Tore: 1:0 Streller (69.)
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

27.07.2007 23:25

Super League
2.Spieltag - 25.07.07



Bild gegen Bild


FC St. Gallen 0 - 3 FC Basel

Tore: 0:1 Chipperfield (16.), 0:2 Derdiyok (27.), 0:3 Derdiyok (45.)
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

08.08.2007 21:29

Super League
4.Spieltag - 05.08.07



Bild gegen Bild


Young Boys 5 - 1 FC Basel

Tore: 1:0 Joao Paulo (2.), 2:0 Raimondi (17.), 3:0 Joao Paulo (58.), 4:0 Frimpong (71.), 5:0 Frimpong (73.), 5:1 Chipperfield (87.)
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

12.08.2007 22:58

Super League
5.Spieltag - 11.08.07



Bild gegen Bild


FC Basel 3 - 2 FC Sion

Tore: 1:0 Majstorovic (28.), 2:0 Eduardo (39.), 2:1 Vanczak (69.), 2:2 Chedli (84.), 3:2 Ergic (91.)
Mascherano
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6539
Registriert: 31.03.2007 11:16

22.09.2007 08:15

Miller Bolaños vor Wechsel zum FC Basel

Der Offensivspieler zeigt trotz seines jungen Alters bereits sehr ansprechende Ansätze und dürfte der nächste Spieler aus Ecuador beim FC Basel werden


Der noch nicht ganz 18-jährige Miller Bolaños weilt wie von uns schon geschrieben im Probetraining beim FC Basel. Die Basler können sich seit dem 6. September direkt ein Bild des Spielers im Training machen. Die Chancen, dass der junge Spieler aus Ecuador in naher Zukunft das Basler Dress überstreifen wird, sind sehr hoch. "Vor einer Woche betrugen die Chancen 70%, jetzt sind es schon weit mehr als 90%", erzählt die Mutter des Spielers Leila Reasco aus Ecuador. Der Spieler selbst rechnet auch mit einer Verpflichtung seitens der Schweizer. Wie lange das Probetraining beim FC Basel andauern wird, ist derzeit aber noch nicht entschieden.



Wie 4-4-2.com-Leser wissen, hat der bisherige Verein des Spielers Barcelona Sporting Club über dessen Präsidenten Gola Roggiero die Schweizer und die Berater des Spielers sowie dessen Mutter als "Express-Kidnapper" bezeichnet. Aus Wut über den vorzeitigen Abgang des Spielers in die Schweiz wurde das Portrait Miller Bolaños' von der klubeigenen Homepage entfernt. Der Spieler ist ohne Vertrag, da er nach eigener Aussage im März einen mit 500 Dollar pro Monat dotierten Vierjahresvertrag ausgeschlagen hat.

Zurück zu „Fussball Schweiz“