RW Essen Thread

Fussball Regionalliga Forum - Die Regionalliga Nord & Süd.
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

RW Essen Thread

02.06.2007 23:06

Rot-Weiss Essen



Bild



Alles über und zu RW Essen kommt hier rein.
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Wohnort: Am Laptop
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

03.06.2007 12:40

David Czyszczon wird Rot-Weisser
Rot-Weiss Essen hat den Abwehrspieler David Czyszczon verpflichtet. Der 1,94 Meter große Verteidiger wechselt von den Oberliga-Amateuren des Bundesligisten VfL Bochum an die Hafenstraße.

Der 25-Jährige, der für den VfL auch fünf Zweitligaspiele (ein Tor) absolviert hatte, erhält bei RWE einen Ein-Jahres-Vertrag plus Option auf eine weitere Spielzeit.

„David verkörpert das, was man sich als Innenverteidiger vorstellt: Er ist ein zweikampf- und kopfballstarker Hüne, der für Rot-Weiss alles geben wird“, so der Sportliche Leiter Olaf Janßen.

Czyszczon, der am 04. September 1981 im polnischen Ratibor geboren wurde und seit seinem fünften Lebensjahr in Herne wohnt, freut sich auf die sportliche Aufgabe in Essen: „Es ist doch der Wunsch eines jeden Spielers, bei einem solchen Traditionsverein zu spielen. Ich komme aus dem Ruhrpott und werde mich hier pudelwohl fühlen.“
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Wohnort: Am Laptop
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

05.06.2007 06:40

Mario Klinger wechselt an die Hafenstraße
Rot-Weiss Essen hat den Abwehrspieler Mario Klinger verpflichtet. Der 20-jährige Verteidiger wechselt vom Süd-Regionalligisten Hessen Kassel an die Hafenstraße, wo er einen Zwei-Jahres-Vertrag erhält.

Mario Klinger ist der Sohn des ehemaligen Rot-Weiss-Profis Dietmar Klinger, der zwischen 1977 und 1983 genau 184 Zweitligaspiele für Essen absolvierte. Mario ist in Essen geboren und kam über die Stationen PSV Essen, FC Schalke 04 (Jugend und Amateure) nach Kassel, wo er in der abgelaufenen Regionalligasaison zwei Tore in 28 Spielen erzielte.

„Wir sind sehr froh, dass sich Mario für Rot-Weiss und seine Stadt entschieden hat. Wir hatten ihn seit Monaten auf dem Zettel und haben viele Gespräche mit ihm geführt, was auch ein Grund dafür ist, dass er sich für uns und nicht für das ein oder andere Zweitligaangebot entschieden hat“, so der Sportliche Leiter Olaf Janßen: „Mario hat großes Potenzial, dass er hoffentlich schon früh in dieser Saison für Rot-Weiss Essen abrufen wird.“

„Für mich als Essener Junge ist es etwas ganz Besonderes, für Rot-Weiss zu spielen. In dieser Stadt bin ich aufgewachsen, deswegen ist es für mich eine besondere Motivation und eine besondere Aufgabe“, so Mario Klinger, der nach einem Jahr in Kassel wieder zurück zu seinen Eltern zieht: „Ich bin wieder Zuhause bei meiner Familie und meinen Freunden. Mit Sicherheit werden viele davon auf der Tribüne sitzen, wenn ich für RWE auflaufe. Darauf freue ich mich sehr.“
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Wohnort: Am Laptop
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

05.06.2007 21:44

Essen-Duo in die Türkei
Das Transferkarusell hat sich bei Rot-Weiss Essen am Dienstag gleich drei Mal gedreht. Zwei Spieler verlassen den Verein, einer kommt dazu.

Rot-Weiss Essen hat den Mittelfeldspieler Tim Erfen vom Nord-Regionalligisten Rot- Weiß Ahlen verpflichtet. Der 24-Jährige, der in der abgelaufenen Saison 33 Spiele (ein Tor) für Ahlen absolvierte, hat an der Hafenstraße einen Ein-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

"Tim ist ein Spieler, der auf Grund seiner Spielweise an der Hafenstraße sehr gut ankommen wird. Er steht auf dem Platz unter Strom, ist aggressiv in den Zweikämpfen und spielt mit viel Leidenschaft. Und genau das brauchen wir in dieser Saison", so Rot-Weiss-Trainer Heiko Bonan.

Unterdessen gibt Rot-Weiss den Wechsel von Serkan Calik und Baris Özbek bekannt. Die beiden deutschen U21-Nationalspieler wechseln zum 17-maligen türkischen Meister Galatasaray Istanbul. Dort arbeitet seit kurzem der Deutsche Karl-Heinz Feldkamp als Trainer.
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Wohnort: Am Laptop
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

06.06.2007 12:36

Brandy zu Essen
Rot-Weiss Essen hat den Offensivspieler Sören Brandy von Holstein Kiel verpflichtet.

Der 22-Jährige erhält einen Ein-Jahres-Vertrag plus Option auf eine weitere Spielzeit.

"Sören zeichnet eine Superdynamik und ein sehr gutes Zweikampfverhalten aus. Er besitzt die Qualitäten, die wir uns wünschen, um unsere Art Fußball zu spielen", freut sich Rot-Weiss-Trainer Heiko Bonan auf seine Neuverpflichtung.
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Wohnort: Am Laptop
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

11.06.2007 19:58

Mitja Schäfer wechselt nach Essen
Rot-Weiss Essen hat Mitja Schäfer verpflichtet. Der 27-jährige Defensivallrounder wechselt vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue an die Hafenstraße, wo er einen Ein-Jahres-Vertrag plus Option auf eine weitere Spielzeit erhält.

„Mitja ist in der Defensive universell einsetzbar. Er ist ein kompakter Kämpfer, der immer 100 Prozent Einsatz zeigt. Einen solchen Spielertypen haben wir gesucht“, so Rot-Weiss-Trainer Heiko Bonan über den gebürtigen Kölner.

Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Wohnort: Am Laptop
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

22.06.2007 22:37

Alexander Löbe verläßt Rot-Weiss Essen
Rot-Weiss Essen und Alexander Löbe gehen ab sofort getrennte Wege. Verein und Spieler einigten sich heute auf Auflösung des ursprünglich bis 30.06.2008 laufenden Vertrages.

Löbe war vor zwei Jahren vom SC Paderborn 07 an die Hafenstraße gewechselt. In seiner ersten Saison erlebte er nach einem Kreuzbandriss und viermonatiger Verletzungspause sein Comeback und den Aufstieg mit Rot-Weiss in die 2. Bundesliga. In der Rückrunde der Abstiegssaison 2006/2007 fand der Stürmer im Team von RWE-Cheftrainer Lorenz-Günther Köstner zuletzt keine Berücksichtigung mehr.
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Wohnort: Am Laptop
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

23.06.2007 21:25

Grammozis nach Griechenland
Mittelfeldspieler Dimitrios Grammozis verlässt nach mehr als einem Jahrzehnt den deutschen Profifußball und wechselt vom Zweitliga-Absteiger Rot-Weiss Essen zum griechischen Erstligisten Ergotelis auf Kreta.

Der 28-Jährige bestritt von 1998 bis 2005 insgesamt 143 Bundesligapartien für Hamburg, Kaiserslautern und Köln. Zudem bestritt der in Wuppertal geborene Grieche 32 Zweitligapartien für Uerdingen und RWE.

In Ergotelis unterschrieb Grammozis einen Zwei-Jahres-Vertrag. Er wechselt ablösefrei nach Kreta.
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Wohnort: Am Laptop
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

18.07.2007 19:53

Rot-Weiss Essen verpflichtet Lindbaek und Kazior
Essen (dpa) - Zweitliga-Absteiger Rot-Weiss Essen hat zwei Stürmer für die kommende Saison der Regionalliga Nord verpflichtet.

Der 29 Jahre alte Däne André Schei Lindbaek wechselt vom dänischen Zweitligisten Koge BK zu RWE und erhält einen Zweijahresvertrag. Der fünf Jahre jüngere Rafael Kazior, der bislang bei Holstein Kiel aktiv war, unterzeichnete nach RWE-Angaben einen Einjahresvertrag.
Quelle
Ga
Gast

30.07.2007 09:38

1.Spieltag

Schlechter Auftakt für die Essener

RW Essen - RW Oberhausen 1:4
0 : 1 Markus Kaya (33')
0 : 2 Julian Lüttmann (75')
0 : 3 David Müller (81')
1 : 3 Michael Lorenz (88')
1 : 4 Markus Kaya (90' Elfmeter)


Sie kassierten zu Hause eine 1:4 Klatsche gegen Oberhausen. Essen ist momentan sogar letzter!
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

04.08.2007 20:33

RWE siegt im Elfmeterkrimi
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat im DFB-Pokal für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Wie schon im Vorjahr bezwang der Zweitligaabsteiger in der ersten Runde des Wettbewerbs den Bundesligisten FC Energie Cottbus mit 6:5 im Elfmeterschießen.

Nach 120 Minuten hatte es 2:2 (1:1, 0:1) gestanden. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Vincent Wagner, nachdem Torhüter Daniel Masuch zwei Elfmeter der Gäste aus der Lausitz halten konnte.

Beide Teams standen sich zum dritten Mal in Serie in der ersten Pokalhauptrunde gegenüber. Vor 8429 Zuschauern an der Essener Hafenstraße erzielten Rafael Kazior (47. Minute) und Sercan Güvenisik (103.) die Treffer für RWE, für Cottbus trafen Francis Kioyo (9.) und Dimitar Rangelow (112.). Gäste-Spieler Stiven Rivic sah in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte (119.).

Gäste-Trainer Petrick Sander mochte seine Enttäuschung nicht verbergen. «Wir waren in der ersten Halbzeit klar tonangebend, sind aber dann nicht mehr mit letzter Konsequenz zur Sache gegangen», sagte Sander. Sein Essener Trainerkollege Heiko Bonan strahlte: «So ist Fußball, meine Jungs sind für einen unglaublichen Aufwand belohnt worden. Das war ein Sieg des Kollektivs.»

Sander gab im ersten Pflichtspiel der Saison Gerhard Tremmel im Tor den Vorzug vor dem langjährigen Stammkeeper Tomislav Piplica und präsentierte in Christian Armel Bassila, Dennis Sörensen und Efstathios Aloneftis drei Neuzugänge in der Startformation. Seine Elf erwischte auch den besseren Start und nutzte nach neun Minuten einen Stellungsfehler in der Essener Abwehr. Der frühere RWE-Profi Francis Kioyo war zur Stelle und erzielte die 1:0-Führung für Cottbus.
Click here to find out more!

Die Elf der Gastgeber, die nach der Auftaktniederlage in der Meisterschaft von Bonan auf fünf Positionen verändert wurde, hatte auch gegen den Bundesligisten einen schweren Stand. Rafael Kazior (16.) und Mitja Schäfer (34.) hatten mit Distanzschüssen die besten Möglichkeiten für RWE, scheiterten aber jeweils an Tremmel. Auf der anderen Seite vergab Sörensen noch vor der Pause das 2:0 für Cottbus. Torhüter Masuch rettete in letzter Sekunde. «Das sind Kopfgründe, wenn man einen Gegner beherrscht und nicht nachlegt», meinte Sander.

Die Essener Bemühungen um den Ausgleich wurden im zweiten Abschnitt belohnt. Nach Vorarbeit des überragenden Güvenisik gelang Kazior der vielumjubelte Ausgleich (47.) für die Gastgeber, die immer besser ins Spiel kamen und dem Siegtreffer näher waren als die Gäste. Doch erst in der Verlängerung gelang dem Ex-Duisburger Güvenisik mit einem sehenswerten Treffer von der Strafraumgrenze das 2:1 (103.). Acht Minuten später schaffte Rangelow noch den Ausgleich für sein Team.
Quelle
Ga
Gast

06.08.2007 14:53

sehr schön vom RWE! hoffentlich gibts jetzt das Derby! RWE-Schalke!

das wird abgehen 8)

Zurück zu „Fussball Regionalliga“