Eintracht Braunschweig Thread

Die 3. Liga. Wer steigt in die 2. Bundesliga auf? Wer muss in die Regionalliga? Die dritte Bundesliga.
Benutzeravatar
BalkanWarrior
Moderator
Moderator
Wohnort: Hamburg City
Beiträge: 9594
Registriert: 13.10.2006 15:16

25.09.2007 23:36

Schembri reist erneut zur Nationalmannschaft

Stürmer bestreitet zwei Qualifikationsspiele

André Schembri reist vom 07. bis 18. Oktober erneut zur Maltesischen Nationalmannschaft. In dieser Zeit bestreitet das Team zwei UEFA-Qualifikationsspiele: am 13. Oktober in Ungarn gegen Ungarn und am 17. Oktober auf Malta gegen Moldawien.

www.eintracht.com
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

27.09.2007 06:47

1:1 gegen den Hamburger SV II - also so langsam würde es aber echt mal Zeit sich zu finden sonst reicht es am Ende net einmal mehr für ein Ticket in die neue Eingleisige 3.Liga.
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

03.03.2008 11:45

23.Spieltag, Regionalliga Nord

Eintracht Braunschweig - Rot-Weiß Erfurt 3:2 (2:1)
Vierter Sieg in Folge für die Blaugelben

Tore:
1:0 B. Fuchs (6.)
1:1 Bunjaku (12.)
2:1 Nastase (41., Handelfmeter)
2:2 Bunjaku (59., Foulelfmeter)
3:2 L. Fuchs (76.)


Spielbericht:
Braunschweig. Mit einem 3:2-Sieg über Rot-Weiß Erfurt festigt Eintracht Braunschweig den Aufwärtstrend.
1.HZ
Die 16.000 Zuschauer im Stadion sahen eine Partie, die nicht zuletzt von den Wetterverhältnissen beeinflusst wurde. So entstand auch die Führung, die schon früh im Spiel fiel, unter Mithilfe des Windes. Benjamin Fuchs schlug den Ball von der rechten Angriffsseite vor das Tor, diese Flanke senkte sich hinter Torhüter Dirk Orlishausen ins Netz (6.). Erfurt ließ sich davon nicht beeindrucken und kam postwendend zum Ausgleich. Albert Bunjaku bekommt den Ball in den Lauf gespielt und zog in Richtung Tor von Adrian Horn. Valentin Nastase und Benjamin Fuchs bedrängen ihn zwar noch, konnten das Tor dennoch nicht verhindern (12.).
Auch im weiteren Spielverlauf begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Allerdings blieben gefährliche Torraumszenen Mangelware, die besten auf Seiten der Eintracht resultierten aus Standardsituationen. Eine davon hatte Dennis Kruppke, der seinen Kopfball in der 18. Spielminute knapp neben das Tor setzte. Erst in der 34. Minute kam die Mannschaft von Benno Möhlmann zur nächsten Tormöglichkeit. Christian Lenze fasste sich ein Herz und zog aus gut 20 Metern ab, einige Fans der Eintracht hatten schon den Torjubel auf den Lippen. Sie hatten sich zu früh gefreut, der Ball ging knapp am linken Pfosten vorbei.
Fünf Minuten später der nächste Aufreger: Nachdem Marc Pfitzner von Dennis Brinkmann freigespielt wurde, brachte dieser den Ball vors Tor. Ramazan Yildirim am langen Pfosten legte den Ball wieder quer und Dennis Kruppke köpfte auf das Tor. Die Erfurter verhindern den Torabschluss und Schiedsrichter Karl-Markus Schumacher hörte auf seinen Assistenten, der ein Handspiel erkannt hatte. Valentin Nastase übernahm die Verantwortung und setzte den Ball links oben in die Maschen (41.). So ging es aus Sicht der Blaugelben mit einer 2:1-Führung in die Pause.
2.HZ
Auch zu Beginn der zweiten Hälfte schenkten sich die Mannschaften wenig, blieben im Angriff aber zuweilen harmlos. Die erste Chance in Durchgang zwei hatte Lars Fuchs, als er sich im Strafraum durchsetzte. Zwar wurde er zunächst gestoppt, konnte sich aber wieder aufrappeln, verfehlte anschließend mit seinem Schuss den langen Pfosten. Zur Überraschung vieler gab es in der 58. Minute einen Elfmeter für Rot-Weiß. Valentin Nastase hatte den ehemaligen Braunschweiger Martin Hauswald gefoult. Nach einigen Reibereien mit Torwart Adrian Horn glich Albert Bunjaku zum 2:2 aus, ließ sich aber anschließend zu unschönen Gesten gegenüber dem Braunschweiger Keeper hinreißen (59.).
Um mehr Schwung in das Offensivspiel zu bringen, wechselte Benno Möhlmann Tim Danneberg und Dominick Kumbela ein. Letzterer wollte sich gegen seinen alten Club beweisen. Nach 73 Minuten wäre fast die erneute Führung für die Eintracht gefallen. Wieder war es Lars Fuchs über links, der den Angriff einleitete. Schön legte er den Ball im Strafraum vor das Tor, ein Erfurter Abwehrspieler lenkte den Ball gegen den Pfosten. Kurz darauf war es aber soweit und Eintracht ging zum dritten Mal im Spiel in Führung. Lars Fuchs flankte einen Freistoß vor das Tor der Erfurter, Torhüter Dirk Orlishausen schien den Ball sicher zu haben, ließ das Spielgerät aber durch die Finger rutschen und so landetet er im Netz der Gäste (76.).
Karsten Baumann reagierte und brachte zwei neue Spieler, musste aber auf Matthias Holst verzichten, der in der 80. Minute die Gelbrote Karte sah. In Unterzahl schafften es die Thüringer nicht mehr, Eintracht in Gefahr zu bringen. Im Gegenteil: Dominick Kumbela hatte die Möglichkeit zur endgültigen Entscheidung, traf frei vorm Tor aber nicht (90.). So blieb es beim 3:2 und Eintracht feiert den vierten Sieg in Folge.

Quelle
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

17.03.2008 18:22

Regionalliga Nord [25.Spieltag]

Eintracht Braunschweig - Rot-Weiss Essen 2:1 (0:1)
Tore:
0:1 Michael Lorenz (41')
1:1 Dennis Kruppke (84')
2:1 Kosta Rodrigues (86')

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Starke fünfzehn Minuten reichen Eintracht zum Sieg - Kruppke und Rodrigues erlösen die Fans

Braunschweig. Eine starke Endphase, die in dem Platzverweis von Essens Tim Erfen (61.) wurzelte, genügte der Eintracht, um ein schon verloren geglaubtes Spiel noch in einen Sieg umzuwandeln. Zunächst brachte Rot-Weiss Kapitän Michael Lorenz die Gäste in Führung (41.). In den Schlussminuten retteten Dennis Kruppke (84.) und Kosta Rodrigues (86.) der Eintracht drei wichtige Punkte.
Es war kein ansehnliches Fußballspiel, welches die 16.200 Zuschauer im Stadion an der Hamburger Straße geboten bekamen. Die Hausherren wiesen zunächst nur knappe zehn Minuten eine Leistung auf, die in Richtung Tabellenplatz 11 zeigte. Danach stellte sich eine Essener Elf geschlossener und zielstrebiger dar und brachte die Eintracht-Abwehr häufig in Verlegenheit. So auch in der 14. Minute, als ein Schuss der Essener zur Bogenlampe geriet und Benjamin Fuchs diesen von der Torlinie kratzte. Einzig eine Gelegenheit in der 18. Minute bleibt erwähnenswert, ein Freistoß von Lars Fuchs senkte sich vor dem gegnerischen Tor und Matthias Henn verpasste diesen nur knapp. Danach gestaltete sich die Partie nicht nach dem Geschmack der Fans. Rot-Weiss Essen bekam zuviel Platz zugestanden, Eintracht ließ sich häufig weit zurückfallen und wirkte in der Abwehr oft unsicher. Dies versuchte Essens Torhüter Daniel Masuch mit weiten Bällen, mit denen er das Mittelfeld quasi aus dem Spiel nahm und die Stürmer bediente, auszunutzen. Diese blieben aber erfolglos....

Quelle (Fortsetzung des Artikels)
[/u]
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

08.05.2008 16:13

dummes 3:3 gegen Lübeck !!!

Das wird ganz ganz schwierig, da Braunschweig ein schwieriges Restprogramm hat und vor allem noch gegen die beiden Erstplatzierten antreten muss.

Ich sehe schwarz.....das wäre ganz ganz bitter für die Eintracht !!!

Aber ich hoffe noch.....denn die Hoffnung stirbt zuletzt ! (Oha, 3 Euro ins Phrasenschwein :D)
Benutzeravatar
BalkanWarrior
Moderator
Moderator
Wohnort: Hamburg City
Beiträge: 9594
Registriert: 13.10.2006 15:16

Trainer tritt zurück

12.05.2008 14:51

Möhlmann quittiert den Dienst

Lange schien es so, als sollte Benno Möhlmann die Eintracht aus Braunschweig in der Regionalliga Nord doch noch auf Kurs Richtung Dritte Liga bekommen. Nach dem 0:2 in Oberhausen sieht sich der Fußball-Lehrer dazu nicht mehr im Stande und erklärte am Montag nun seinen Rücktritt.

Quelle
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

12.05.2008 16:58

Lieberknecht beerbt Möhlmann


Benno Möhlmann ist nach der 0:2-Pleite in Oberhausen als Trainer von Eintracht Braunschweig zurückgetreten.

"Ich hoffe, dass die Mannschaft durch den Impuls eines Trainerwechsels doch noch die eingleisige dritte Liga erreicht", erklärte der 53-Jährige.

Nachfolger wird Ex-Profi Torsten Lieberknecht. Der 34-Jährige wird die Niedersachsen in den letzten drei Saisonspielen betreuen und soll auch in der neuen Saison Trainer bleiben.

Derzeit hat die Eintracht zwei Punkte Rückstand auf Platz zehn, der für die neue Dritte Liga qualifiziert.


www.sport1.de
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

06.06.2008 12:36

Und er hat es geschafft. Das geschieht Möhlmann recht !!! Nicht daran zu glauben, was für ein Quatsch. Auch wenn die Chance gering ist, muss mal als Trainer Vorbild sein und die Motivation hochhalten.

Ich bin einfach nur erleichtert, dass es die Braunschweig gerade so geschafft haben !!!
Benutzeravatar
Manisali
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: München
Beiträge: 1064
Registriert: 12.05.2008 23:28

09.06.2008 19:29

Sieht schlecht aus für die Braunschweiger :roll:
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

10.06.2008 13:22

Manisali hat geschrieben:Sieht schlecht aus für die Braunschweiger :roll:
Inwiefern ???
Benutzeravatar
BTSVler
Balljunge
Balljunge
Wohnort: Peine
Beiträge: 17
Registriert: 12.06.2008 16:01

15.06.2008 08:25

Jan Schanda ist zurück. Zur neuen Saison wird Jan Schanda von Vfl Osnabrück zurück an die Hamburger Straße kommen, wie ich finde eine große Bereicherung für unser Team und ein praktisch guter Tausch gegen L.Fuchs :)
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

30.07.2008 15:04

Wichtiger Sieg !

Guter Start in die neue Saison
  • Ähnliche Beiträge zu Eintracht Braunschweig Thread
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „3. Liga Forum“