Saison Tagebuch 2008/2009

Das Forum der "Wölfe". Mannschaft, Aufstellung, Taktik und Spiele.
Trainer: Bruno Labbadia | Volkswagen Arena
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

Saison Tagebuch 2008/2009

09.05.2008 02:06

VfL Wolfsburg
Saison Tagebuch 2008/2009




Bild



Hier kommt alles zu den Wolfsburgern rein das mit der neuen Saison 2008/2009 zu tun hat. Die Saison 2007/2008 war ja ein sehr Erfolgreiches Jahr für die Wolfsburger. Hoffen wir mal das es im neuem Jahr so weiter geht
Zuletzt geändert von Cologne-x-pression am 28.05.2009 16:39, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

10.05.2008 18:22

Thiam, Quiroga und Van der Heyden verabschiedet

Wolfsburg - Abschied von Pablo Thiam: Nach 311 Bundesligaspielen (117 für die "Wölfe") hängt der ehemalige Nationalspieler Guineas die Fußballschuhe an den Nagel und steigt zur neuen Spielzeit ins Management beim VfL Wolfsburg ein. Vor dem Anpfiff der Partie gegen den VfB Stuttgart würdigte der VfL die sportlichen Verdienste des 34-jährigen. Darüber hinaus wurden die Spieler Facundo Quiroga (90 Einsätze für den VfL) und Peter Van der Heyden (43), deren Verträge zum Saisonende auslaufen, verabschiedet. Auch der ehemalige Torwarttrainer Jörg Hoßbach zuletzt im Amateurbereich verantwortlich - verlässt den VfL zum Saisonende.



http://www.vflwolfsburg.de/50496+M5f98d1540d9.html
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

09.07.2008 16:47

Die schönste Bundesliga-Nachricht
Wolfsburg trägt „Ein Herz für Kinder“






Meister der Herzen sind sie jetzt schon...

Am 15. August beginnt die neue Saison. Aber schon jetzt sorgt der VfL Wolfsburg für die schönste Bundesliga-Nachricht. In Zusammenarbeit mit Hauptsponsor VW unterstützen die Wölfe „Ein Herz für Kinder/BILD hilft e.V.“.

Das Team von Trainer und Sportdirektor Felix Magath (54) geht mit dem Logo der BILD-Hilfsorganisation auf der Brust in die Saison, spielt die gesamte Hinrunde (bis 16. Dezember) auch für den Guten Zweck. Dafür räumt Sponsor VW den Platz auf dem Wolfsburg-Trikot.

Felix Magath war sofort begeistert von der Aktion: „Als Volkswagen mit der Idee auf uns zukam, 'Ein Herz für Kinder' zu unterstützen, haben wir sofort spontan zugesagt.“

Die Aktion ist ein Geschenk zum 30-jährigen Bestehen der BILD-Hilfsorganisation, zum Jubiläum der großen Herzen. Die Wolfsburger mit ungewohntem Bild auf der Brust – weil darin ein ganz großes Herz schlägt.

Stephan Grühsem, Leiter der Volkswagen Konzernkommunikation, betont: „Wir möchten damit auf die beeindruckenden bisherigen Ergebnisse von 'Ein Herz für Kinder' hinweisen und auf das diesjährige Jubiläum aufmerksam machen.“

30 Jahre „Ein Herz für Kinder“ – das sind 112 Millionen gespendete Euro. Das Besondere: Jeder Cent kommt Not leidenden Kindern zu Gute.

Marion Horn, 1. Vorsitzende des Vorstands von „Ein Herz für Kinder“: „Über das Wolfsburger Trikot wird unsere Hilfsorganisation noch mehr Menschen erreichen. Dafür danken wir Volkswagen und dem VfL, denn die Schwächsten in der Gesellschaft, unsere Kinder, brauchen dringend Spenden und Hilfe – vor unserer eigenen Haustür und auf der ganzen Welt.“

VfL-Geschäftsführer Jürgen Marbach: „Natürlich könnten wir diese attraktive Werbefläche auch kommerziell vermarkten, besonders vor dem Hintergrund der positiven Entwicklung der Mannschaft in der vergangenen Saison. Als erfolgreicher Verein, der auch wirtschaftlich gesund ist, können wir uns auch dem sozialen Engagement stellen.“

Die Trikot-Werbung für den Guten Zweck ist aber noch nicht alles. Der VfL Herzburg hat zudem zahlreiche begleitende Aktionen geplant, will die BILD-Hilfsorganisation auch abseits des Stadions unterstützen.

Der VfL Wolfsburg und VW setzen ein Zeichen für Hoffnung, Menschlichkeit und Nächstenliebe. Und küren sich schon vor dem ersten Saisonspiel zum Meister der Herzen!

Am 6. Dezember steigt die große Jubiläums-Spendengala von „Ein Herz für Kinder“. Thomas Gottschalk führt durch den Abend, hat zahlreiche Mega-Stars zu Gast. Das ZDF überträgt live, berichtet von bewegenden Schicksalen und berührenden Hilfsaktionen.


www.bild.de
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

12.07.2008 23:46

Wolfsburg schlägt Guimaraes


Ein wenig EM-Atmosphäre gab es am Samstagabend für die Profis des VfL Wolfsburg. Das Team von Trainer Felix Magath kam im Trainingslager in der Schweiz zu einem 1:0 (0:0) vor 5000 Zuschauern gegen den portugiesischen Meisterschaftsdritten Vitoria Guimaraes in der EM-Arena Stade du Suisse in Bern.

Das Tor des Tages erzielte der Brasilianer Grafite sieben Minuten vor dem Abpfiff.


www.sport1.de
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

06.08.2008 14:40

Wolfsburg-Sieg bei Generalprobe


Der VfL Wolfsburg hat eine erfolgreiche Generalprobe für das DFB-Pokal-Spiel gegen den Regionalligisten 1. FC Heidenheim hingelöegt. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath gewann 3:2 gegen den türkischen Erstligisten Trabzonspor.

Vor 2000 Zuschauern in Celle trafen Edin Dzeko, Jacek Krzynowek und Zvjezdan Misimovic für die "Wölfe", die den 13. Sieg im 15. Testpiel feierten. Umut Bulut per Foulelfmeter und Hrvoje Cale verkürzten für die Gäste.


www.sport1.de
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

14.08.2008 18:42

Nächstes Spiel


Samstag 16.08.2008 um 15:30 Uhr



Bild gegen Bild
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

14.08.2008 18:47

Felix Magath: "Wir werden nicht mit einer Niederlage starten"

Das erste Bundesligaspiel der Saison 2008/2009 gegen den 1. FC Köln am Samstag um 15.30 Uhr in der VOLKSWAGEN ARENA steht kurz bevor. Auf einer Pressekonferenz in der Wolfsburger Autostadt standen Chefcoach Felix Magath und Neu-Kapitän Josué für Fragen bereit. Es ging natürlich um den Gegner aus Köln, aber auch um eine mögliche Bundesliga-Sperre für VfL-Stürmer Grafite.



Ohne Grafite und Dzeko gegen Köln?



Ein Einsatz von Stürmer Grafite am Samstag gegen den 1. FC Köln ist aufgrund seiner roten Karte aus dem Freundschaftsspiel gegen Palermo noch völlig offen und entscheidet sich erst nach der Verhandlung beim DFB-Sportgericht am Freitag. Unwahrscheinlich scheint derzeit der Einsatz von Grafites Sturmpartner Edin Dzeko. Am Mittwoch zeigte sich der Bosnier noch vorsichtig optimistisch, doch Magath gab zu verstehen, dass ein Einsatz des 22-Jährigen nach einer Woche ohne Training mit der Mannschaft als eher unrealistisch anzusehen ist.



Natürlich ging es auf der Pressekonferenz auch um den kommenden Gegner aus Köln: „Wie ich schon mehrfach gesagt habe, ist mir der 1. FC Köln als extrem motivierter Aufsteiger nicht besonders lieb als Auftaktgegner“, sagte Magath. „Der 1. FC Köln ist für mich der reifste Aufsteiger. Ich denke, Köln wird dieses Jahr keine Probleme haben. Wir müssen höllisch auf deren Kontor aufpassen, aber trotzdem werden wir nach vorne spielen und nicht wie im letzten Jahr mit einer Niederlage starten“, so Magath weiter.



Felix Magath erklärte außerdem Josué zum neuen Mannschaftskapitän der „Wölfe“. Dieser fügte sich gleich gut ein: „Ich strebe eine weitere Verbesserung zur letzten Saison an, die Champions League wenn es geht“, erklärte Josué, woraufhin Magath schmunzelnd entgegnete: „Josué hat nicht nur die Kapitänsbinde von Marcelinho übernommen...“


Quelle: http://www.vflwolfsburg.de/50496+M5d3404b0e22.html
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

15.08.2008 10:05

Wird ein spannendes Spiel, wobei ich denke, dass Wolfsburg die gute Vorbereitung auch auf das 1.Saisonspiel übertragen kann.

Köln ist natürlich gierig auf die neue Bundesliga-Saison, aber schwer einzuschätzen. Mit Helmes haben sie einen starken Stürmer verloren, aber ihr Bester, Novakovic, ist geblieben und wird versuchen, den Klassenerhalt für die Kölner zu sichern.
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

15.08.2008 21:22

DFB-Sportgericht sperrt Grafite für zwei Pflichtspiele


Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg muss zum Bundesliga-Auftakt am Samstag, 16. August, gegen den 1. FC Köln und eine Woche später beim VfL Bochum (24. August) auf den brasilianischen Stürmer Grafite verzichten. Der 29-Jährige wurde am Freitag vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen einer "Tätlichkeit" im Testspiel gegen US Palermo (12. August) mit einer Sperre für zwei Bundesligaspiele belegt. Zudem wurde Grafite für fünf Freundschaftsspiele gesperrt.



"Dieses Urteil ist für mich in keinster Weise nachvollziehbar. Aber wir werden es akzeptieren und uns dadurch nicht aus der Fassung bringen lassen", so VfL-Cheftrainer Felix Magath, der anfügte: "Es liegt mir fern, Schiedsrichterleistungen zu kommentieren, aber was Herr Gagelmann an den DFB gemeldet hat, entspricht absolut nicht den Tatsachen. Das ist auch durch die Betrachtung der Fernsehbilder nochmals deutlich geworden."



Grafite war in der 43. Minute von Schiedsrichter Peter Gagelmann (Bremen) des Feldes verwiesen worden, weil er Gegenspieler gegen den Kopf geschlagen haben soll. Aufgrund des Schiedsrichter-Berichtes hatte der DFB-Kontrollausschuss zunächst eine Strafe von vier Meisterschafts- und drei Freundschaftsspielen gefordert. Letztlich wurde Grafite deshalb für zwei Pflichtspiele gesperrt, weil er nach einem Foulspiel an seinem Mitspieler Sascha Riether, der am Boden liegend von zwei Palermo-Spielern bedrängt wurde, nach Auffassung des DFB-Sportgerichts "mit hohem Tempo in die Spielergruppe gerannt war und einen italienischen Spieler weggestoßen hat".



Im Heimspiel am 30. August gegen Eintracht Frankfurt kann VfL-Coach Felix Magath wieder auf den VfL-Torschützenkönig der abgelaufenen Saison (11 Treffer) zurückgreifen.




http://www.vflwolfsburg.de/50496+M5d61fcf6821.html
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

16.08.2008 16:40

1.Bundesliga 2008/2009
1.Spieltag , 16.08.2008




Bild gegen Bild



VfL Wolfsburg - 1.FC Köln 2:1



Aufstellungen


VfL Wolfsburg: Benaglio - Zaccardo, Ricardo Costa, Barzagli, M. Schäfer - Josué - Hasebe, Gentner, Santana - Misimovic - Dejagah


1.FC Köln: Mondragon - Ümit Özat, Geromel, Mohamad, Wome - Petit - Brecko, Broich - Antar - Novakovic, Radu


Auswechslungen
46. Saglik für Hasebe
46. Riether für Zaccardo
72. Chihi für Radu
79. Vucicevic für Brecko
86. Scherz für Broich
90. Rodrigo Alvim für Gentner


Tore: 0:1 Novakovic (20.) , 1:1 Gentner (48.) , 2:1 Misimovic (78.)

Gelbe Karten: Womé , Petit

Zuschauer: 28000

Schiedsrichter: Dr.Sprych

Stadion: Volkswagen Arena
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

16.08.2008 18:31

"Wölfe" mit 2:1-Auftaktsieg - überragende zweite Hälfte

Wolfsburg – Der Bundesligastart ist geglückt. Mit einem aufgrund der zweiten Halbzeit völlig verdienten 2:1 (0:1)-Heimsieg konnten sich die „Wölfe“ vor 29.085 Zuschauern in der VOLKSWAGEN ARENA die ersten drei Saisonpunkte sichern. Nachdem der 1. FC Köln zur Halbzeit in Führung gelegen hatte, drehten die Wolfsburger mit einer furiosen zweiten Hälfte die Partie noch zu ihren Gunsten. Für Köln traf Novakovic (20.), für den VfL erzielten Gentner (47.) und Misimovic (77.) die Treffer.


Bild


VfL-Cheftrainer Felix Magath entschied sich aufgrund der Sperre von Grafite vorerst nur mit Ashkan Dejagah als einzige Spitze in die Partie zu starten. Die Innenverteidigung bildeten Andrea Barzagli und Ricardo Costa. In dem Fünfer-Mittelfeld nahm Zvjezdan Misimovic die Rolle des Spielmachers ein, hinter ihm eine Viererkette mit Makoto Hasebe, dem neuen Kapitän der „Wölfe“ Josué, Jonathan Santana und Christian Gentner. Cristian Zaccardo und Marcel Schäfer als Außenverteidiger komplettierten die Startelf. Bei den Kölnern stand wie erwartet Sergiu Radu, der kurz vor dem Bundesligastart zum Aufsteiger gewechselt war, von Beginn

VfL begann druckvoll

Zum Spiel: Erstmalig in einem Pflichtspiel mit dem Logo „Ein Herz für Kinder“ auf der Brust starteten die Hausherren leicht nervös. Schnell fingen sich die „Wölfe“ jedoch und kamen zu ersten Torgelegenheiten. Nach einem Linksschuss von Santana aus 20 Metern hatte der FC-Schlussmann Faryd Mondragon einige Probleme und konnte den Ball nur mit den Fäusten abwehren, im Nachschuss scheiterte Misimovic (7.). Erneut war es Santana, der es in der 11. Minute aus der Distanz versuchte, Mondragon konnte gerade noch zur Ecke klären. Der VfL bestimmte nun das Spiel und setzte die Domstädter unter Druck.


Bild


Die Gäste aus Köln hielten allerdings dagegen und setzten immer wieder zu gefährlichen Kontern an. Ausgerechnet Sergiu Radu war es, der im Strafraum der „Wölfe“ ungehindert flanken konnte. Milivoje Novakovic stieg am Fünfmeterraum am höchsten und konnte per Kopf die Führung für Köln erzielen – 0:1 (20.). Im Anschluss besaß der VfL zwar mehr Spielanteile, klare Chancen blieben zunächst jedoch Mangelware. Die FC-Abwehr stand gut und machte es der Wolfsburger Offensivabteilung schwer. Dejagah scheiterte in der Folgezeit mit einem Kopfball am FC-Keeper (40). Vier Minuten später kam die Magath-Elf wieder gefährlich vor das Tor des Aufsteigers. Nach einem langen Ball von Gentner legte Hasebe per Kopf auf Misimovic ab, dessen Volleyabnahme ging knapp über den Kasten von Mondragon. Mit 0:1 ging es anschließend in die Pause.


Bild


„Wölfe“ mit viel Schwung nach Wiederanpfiff – Magath wechselt goldrichtig

Felix Magath reagierte und brachte zur zweiten Halbzeit mit Sascha Riether für Zaccardo und Mahir Saglik für Hasebe zwei frische Leute. Die Einwechselungen erwiesen sich zugleich als goldrichtig. In der 47. Minute erkämpfte sich Saglik den Ball und lief auf Mondragon zu, der vorerst klären konnte. Nur wenige Sekunden später legte auf der rechten Seite Dejagah auf Riether zurück, dessen Schuss Mondragon erneut nur abklatschen konnte. Gentner schaltete am schnellsten und staubte zum 1:1 Ausgleich ab (47.). Jetzt drehte der VfL auf. Nacheinander hatten Saglik (50.) und Gentner (51.) gute Gelegenheiten, die Führung für die „Wölfe“ zu erzielen, scheiterten jedoch knapp.

Die Kölner bekamen in dieser Phase kaum noch Zeit zum Luftholen. Erneut Saglik und anschließend wieder Gentner hatten das 2:1 auf dem Fuß (55.). Der VfL störte die Gäste jetzt sehr früh in der eigenen Hälfte und spielte weiter druckvoll nach vorn. Riether setzte in der 70. Minute zu einem Flankenlauf und bediente den freistehenden Saglik mustergültig in der Mitte. Der FC hatte es einzig und allein Mondragon zu verdanken, dass es zu diesem Zeitpunkt immer noch 1:1 stand.


Bild


Misimovic mit dem Siegtreffer

In der 77. Minute die verdiente Führung: Wieder kamen die „Wölfe“ über rechts durch Misimovic in eine aussichtsreiche Position. Doch anstatt in die Mitte zu passen, versuchte es der Spielmacher auf eigene Faust und überraschte so den Kölner Torwart. Im langen Eck schlug der Ball zum 2:1 ein (77.). Der 1. FC Köln warf nun noch einmal alles nach vorn, doch die Defensive um Andrea Barzagli stand sehr sicher und ließ keine Torgelegenheiten mehr zu. Ganz im Gegenteil, die Magath-Elf beschränkte sich nicht aufs Verteidigen, sondern spielte weiter selbstbewusst und offensiv. Nach 90. Minuten war der Auftaktsieg sowie der erfolgreiche Start in die Bundesliga-Saison perfekt.



http://www.vflwolfsburg.de/50496+M513c067fc86.html
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

17.08.2008 09:27

Köln hat in der 2.Hälfte zu wenig gemacht und somit verdient verloren.

Wolfsburg ist aber sicherlich noch lange nich da angekommen, wo sie hinwollen.
  • Ähnliche Beiträge zu Saison Tagebuch 2008/2009
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „VfL Wolfsburg Forum“