TSG 1899 Hoffenheim NEWS

Das Hoffenheim Forum. Trainer: Alfred Schreuder | Dietmar-Hopp-Stadion
Benutzeravatar
Genialus
Wohnort: Bei Stuttgart
Beiträge: 1036
Registriert: 02.03.2006 17:16

31.08.2007 10:53

Alien85 hat geschrieben:Eine Frage: Wen hat denn Hoffenheim als Sponsor, den diese finanziellen Mittel kommen nicht aus dem sportlichen Geschäft ?

Daher muss ein zahlungskräftiger Sponsor beteiligt sein oder nicht ?
Der Sponsor ist der Vereinsvorsitzende Dietmar Hopp.
Er ist Mitbegründer des größten Softwarehersteller in
Europa SAP. Er wird demnächst auch das neue Stadion
finanzieren.
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

01.09.2007 12:53

Hoffenheim rüstet weiter auf


Die TSG Hoffenheim hat kurz vor dem Ende der Wechselfrist noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Das Team von Mäzen Dietmar Hopp verpflichtete den Brasilianer Luiz Gustavo Ruis für ein Jahr auf Leihbasis mit einer Kauf-Option.

Der 20-jährige Gustavo gilt als Defensiv-Allrounder und spielte zuletzt auf Leihbasis beim Club de Regatas Brasil. Sein Stammverein ist Sportclub Corinthians Alaguano.

Gustavo ist vierte Neuzugang innerhalb einer Woche, in der der Klub über 15 Mio. Euro ausgegeben haben dürfte.


www.sport1.de
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

01.09.2007 18:39

Mesic verstärkt SC Freiburg
Stürmer Mirnes Mesic wechselt mit sofortiger Wirkung von 1899 Hoffenheim zum Ligakonkurrenten SC Freiburg. Der 29 Jahre alte Bosnier war erst zu Beginn dieses Jahres von den Stuttgarter Kickers nach Hoffenheim gewechselt. Nun sieht er nach den jüngsten Hoffenheimer Verpflichtungen seine Einsatzchancen als gering an und wechselt in den Breisgau.

Mesic war in dieser Spielzeit bislang in allen drei Saisonspielen für die Rangnick-Truppe zum Einsatz gekommen und erreichte dabei die kicker Durchschnittsnote 3,33.

In der vergangenen Saison war er darüber hinaus - erst für die Stuttgarter Kickers, dann für Hoffenheim - einer der auffälligsten Spieler der Regionalliga Süd und konnte in 32 Partien gleich 17 Tore erzielen.

In Freiburg spielt er künftig wieder unter seinem alten Trainer aus "Kickers-Zeiten", Robin Dutt. Allerdings vereinbarten beide Clubs, dass Mesic am Montag in der Partie zwischen Freiburg und dem Aufsteiger noch nicht für seinen neuen Club antreten darf.
Quelle
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

03.09.2007 23:22

Tja Hoffenheim, da seht ihr das eure Millionen noch lang keine Punktegarantie ist. Aber Edu ist eine sehr gute verpflichtung.
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

17.09.2007 03:46

Nun haben die Hoffenheimer also auch endlich ihren ersten Sieg in der zweiten Bundesliga einfahren können und gesorgt haben dafür vorallem mal wieder die Neuzugänge. So darf es wohl gern für die Hoffenheimer weiter gehen.
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

22.09.2007 10:58

Hoffenheim scheint nun endgültig in der 2.Liga angekommen zu sein, sie gewannen nun ihr zweites Spiel in Folge und zwar beim SC Paderborn mit einem 2:0
Benutzeravatar
BalkanWarrior
Moderator
Moderator
Wohnort: Hamburg City
Beiträge: 9594
Registriert: 13.10.2006 15:16

26.09.2007 08:57

Gerechte Punkteteilung in Aue

Vedad Ibisevic sicherte 1899 Hoffenheim beim Gastspiel in Aue mit einem Treffer in der 90. Minute einen verdienten Punktgewinn. Vor 8.000 Zuschauern im Erzgebirgsstadion hatte zuvor Chinedu Obasi 1899 in Führung gebracht (8.). Nemec und Heller trafen für Erzgebirge Aue.

Bild

Quelle
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

31.10.2007 03:30

Hoffenheim zieht ins Achtelfinale ein


Bild


Nach einem hart umkämpften Spiel hat 1899 Hoffenheim durch einen 2:1-Sieg über die SpVgg Greuther Fürth das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Vor 4.384 Zuschauern im Dietmar-Hopp-Stadion trafen Carlos Eduardo (6.) und Francisco Copado (44.) für Hoffenheim.

Die Partie wurde die erwartet schwere Aufgabe, obwohl der Start von 1899 hätte nicht besser verlaufen können. Ein scharf getretener Eckball konnte durch die Fürther nicht aus dem Gefahrenzentrum gebracht werden und der Ball landete vor den Füßen von Carlos Eduardo. Dieser vollendete mit einem satten Linksschuss zur Führung. Nur drei Minuten später eine Schrecksekunde für die Hoffenheimer Fans. Sejad Salihovic verlor den Ball im Mittelfeld und Martin Lanig machte sich auf den Weg Richtung Tor von Daniel Haas. Doch die Nummer 1 von 1899 parierte hervorragend und vereitelte den Ausgleich.

Hoffenheim versuchte fortan schnell durchs Mittelfeld zu kombinieren, was nicht immer gelang. Aber auch die Gäste fanden eine Zeit lang nicht ins Spiel, hatten aber in der 34. und 37. Minute die erneute Ausgleichschance. Beide Male war Bernd Nehrig beteiligt. Beim ersten Versuch wurde er von Kotuljac mustergültig mit einer Flanke bedient, kam aber nicht mehr richtig mit dem Kopf hinter den Ball. Sein zweiter Versuch, ein strammer Freistoß aus 30 Metern, wurde von Daniel Haas entschärft. In der 43. Minute musste 1899 Hoffenheim den Ausgleich hinnehmen, obwohl man zuvor im Angriff die Chance hatte, auf 2:0 zu erhöhen. "Da sind wir überhaupt nicht gut gestanden", sagte Ralf Rangnick nach Spielende. Die Fürther eroberten in dieser Szene den Ball in der eigenen Abwehr und leiteten den Konter ein. Stefan Reisinger bediente schließlich mustergültig Aleksandar Kotuljac und dieser schob unhaltbar zum Ausgleich ein. Praktisch im Gegenzug wurde Carlos Eduardo von Bernd Nehrig gefoult und Schiedsrichter Tobias Christ entschied auf Strafstoß. Wie die Fernsehbilder zeigen, eine strittige Entscheidung. Francisco Copado lies sich die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte zur 2:1-Führung.

Nach dem Seitenwechsel hatte Carlos Eduardo bereits nach 25 Sekunden die Möglichkeit auf 3:1 zu erhöhen. Doch der 20-jährige zirkelte, nach Vorlage von Obasi, das Leder über das Gehäuse von Sascha Kirschstein. Trotz des Rückstandes hatte die SpVgg Greuther Fürth bis eine Viertelstunde vor Spielende keine nennenswerten Torchancen, doch auch 1899 Hoffenheim verpasste es, den ein oder anderen Konter besser zu vollenden.

In den letzten 15 Minuten nahm das Spiel nochmals Fahrt auf, auch weil die Franken nun alles riskierten. Nach einer Flanke des eingewechselten Stephan Schröck hatte Martin Lanig bei einem Kopfball, der an die Unterkante der Latte ging, Pech. Im Gegenzug konnte Sascha Kirschstein eine Hereingabe von Demba Ba gerade noch über das Tor lenken (76.). Wiederum nur zwei Minuten später glänzte Daniel Hass in einer eins gegen eins Situation gegen Aleksandar Kotuljac. Die letzte gute Möglichkeit hatte Martin Lanig (80.). Per Nilsson schlug in dieser Szene unglücklich über das Leder doch der ehemalige Hoffenheimer Spieler war von dieser Situation wohl so überrascht, dass er überhastet abschloss und den Ball ab Tor vorbei schoss. 1899 Hoffenheim brachte das Spiel vollends über die Zeit und zieht nunmehr ins Achtelfinale des DFB-Pokals ein. "Wir wollten weiterkommen und nicht in die Verlängerung gehen. Beide Vorgaben haben wir geschafft. Heute haben wir nicht gegen irgendeine, sondern gegen eine starke Mannschaft gespielt. Die eine oder andere Konterchance hätten wir besser zu Ende spielen müssen. Letztlich ist der Sieg glücklich, aber nicht ganz unverdient." Fürths Trainer Bruno Labbadia war nach der Niederlage sichtlich enttäuscht. "Heute haben wir uns ein Stück weit selbst geschlagen und auch einen unberechtigten Elfmeter hinnehmen müssen. Wir hatten gute Möglichkeiten, doch leider fehlt und manchmal noch ein Stück Abgezocktheit."

Das Achtelfinale findet am 29./30.Januar 2008 statt, die Auslosung erfolgt am kommenden Donnerstag.


http://www.tsg-hoffenheim.de/4news.php? ... =Fu%DFball
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

11.11.2007 20:48

Hoffenheim hat in Jena 3 Punkte einkassieren können dank eines 0:1 Sieges. Den Treffer für Hoffenheim schoss Edu in der 72.Minute. Damit belegt Hoffenheim nun den 8.Tabellenplatz
Benutzeravatar
BVBorusse
Moderator
Moderator
Wohnort: bremen
Beiträge: 2420
Registriert: 02.10.2005 15:42

11.11.2007 23:18

Wirklich fürn Arsch, dabei war Brille Jena in der Zweiten Hälfte wirklich deutlich stärker, und dann kommt ein Schuss von Hoffenheim und zack, nun sinds glaub ich schon 6 Punkte Rückstand für Jena, und die Hoffenheimer Millionenkrücken marschieren Richtung Liga 1 :roll:
Benutzeravatar
Stuttgarter24
Profi
Profi
Wohnort: Ulm
Beiträge: 303
Registriert: 09.11.2006 21:54

12.11.2007 00:12

Ohne Witz ich ahne schreckliches..
und Hoffenheim marschiert gleich ganz durch :roll:
Benutzeravatar
BVBorusse
Moderator
Moderator
Wohnort: bremen
Beiträge: 2420
Registriert: 02.10.2005 15:42

12.11.2007 12:56

Es sieht ja ganz danach aus...und bei den Transfersummen die Ausgegeben wurden wäre das nicht mal eine große Überraschung
:roll:

Bleibt zu hoffen, dass oben 3 Teams die Plätze nicht mehr hergeben,
  • Ähnliche Beiträge zu TSG 1899 Hoffenheim NEWS
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „TSG 1899 Hoffenheim Forum“