Olympia 2008 - Olympische Sommerspiele in China

Alle Sportarten mit Ausnahme von Fussball.
Benutzeravatar
lion86
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: wo der Pott kocht
Beiträge: 2381
Registriert: 12.07.2007 17:33

16.04.2008 16:16

überall auf der Welt wird gegen China demonstriert und die spielen
auf "Ach ich hab ja gar nichts gemacht" :!:

Spiele der Verlogenheit :twisted:

hundert tausende von Menschen müssen in China zwangsweise als
"Hostesen" ran :!: :!:
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

15.08.2008 10:25

Bislang waren es tolle Spiele mit einigen spannenden Wettkämpfen. Von der Eröffnungsfeier brauche ich ja gar nicht mehr sprechen. PERFEKT!!!

Leider kriegt man kaum Live-Entscheidungen mit, da durch die Zeitverschiebung das Livegeschehen in der Nacht oder am Vormittag stattfindet. Aber Eurosport hat ja den unlimited Olympia Service. Die wiederholen die wichtigsten Entscheidungen des Tages. Außerdem gibt es dann ja auch noch ARD und ZDF.
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

15.08.2008 10:29

Heute endet also die 1.Olympia-Woche.

Hier der aktuelle Medaillenspiegel

1 China 23 9 5
2 USA 14 12 18
3 Deutschland 8 2 3
4 Südkorea 6 7 3
5 Italien 6 4 3
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

17.08.2008 14:15

Chusovitina holt Silber im Sprung


Die Europameisterin holt sensationell Edelmetall im Sprung und liegt dabei nur hauchdünn hinter der Nordkoreanerin Hong Un Jong.


Europameisterin Oksana Chusovitina hat in Peking überraschend die olympische Silbermedaille beim Sprung gewonnen.

Die 33 Jahre alte Turnerin aus Köln sammelte 15,575 Punkte und lag damit nur 0,75 hinter Hong Un Jong, die das insgesamt zehnte Olympia-Gold für Nordkorea in der Olympia-Geschichte gewann.

Bronze holte sich Weltmeisterin Cheng Wei aus China mit 15,562 Punkten.



www.sport1.de
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

17.08.2008 14:23

Olympia / Schwimmen
Der Golden Boy



Er hat es geschafft: Michael Phelps stellt damit einen neuen Olympia-Rekord auf. Die Lagen-Staffel der USA gewinnt in Weltrekordzeit.


Bild


Peking/München - Michael Phelps hat seinen Olympia-Rekord für die Ewigkeit:

Der 23-Jährige gewann am Sonntag in der letzten Entscheidung der Schwimmwettbewerbe im Aquatic Center von Peking seine achte Goldmedaille.

Mit der 4x100-Meter-Lagen-Staffel schlug er in Weltrekordzeit nach 3:29,34 Minuten an und verwies damit Australien (3:30,04 Minuten) und Japan (3:31,18 Minuten) auf die Plätze.

Dem ersten Jubel folgte das bange Warten, bis das Ergebnis bestätigt wurde. Danach reckte Phelps noch einmal beide Arme in die Höhe und ließ sich feiern.



www.sport1.de
Zuletzt geändert von Cologne-x-pression am 17.08.2008 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

17.08.2008 14:26

Olympia / Schwimmen
"Was soll jetzt noch kommen?"



Doppel-Olympiasiegerin! Britta Steffen gewinnt auch über 50 Meter Freistil Gold und denkt danach über das Karriereende nach.


Bild


Peking. Angst und bange wurde Britta Steffen kurz vor dem Start.

Nicht wegen der 50 m Freistil, die da noch vor ihr lagen. Gott bewahre.

Die tun ja nicht einmal weh beim Schwimmen. Sorgen bereitete Steffen vielmehr das Kinderkriegen.

Kurz vor einem olympischen Finale damit anzufangen, ist sicherlich ein schlechter Zeitpunkt. Aber Dara Torres hatte davon erzählt, um sich selbst und den Konkurrentinnen die Zeit zum Start zu vertreiben.



www.sport1.de
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

17.08.2008 14:30

Olympia / Basketball
Dream Team fegt die Weltmeister weg



Die US-Boys sind nicht zu stoppen: Auch gegen Spanien trumpfen die Stars aus der NBA auf und untermauern damit ihre Favoritenrolle im olympischen Basketball-Turnier.


Bild


Peking - Die NBA-Stars aus den USA sind beim olympischen Basketball-Turnier das Maß aller Dinge.

Das Team um Superstar Kobe Bryant war selbst für Weltmeister Spanien eine Nummer zu groß.

Nach dem 119:82 (61:45) bleiben die NBA-Profis auch nach dem vierten und vorletzten Gruppen-Spieltag unbesiegt. Die Iberer kassierten indes ihre erste Niederlage.

Beim Vorrunden-Abschluss trifft der Gold-Favorit am Montag (20.00 Uhr Ortszeit/14.00 Uhr MESZ) auf die deutschen Korbjäger.

China besiegelt deutsches Aus

Die Amerikaner standen neben den Spaniern jedoch schon zuvor als Viertelfinal-Teilnehmer fest.

Aus der Gruppe B qualifizierten sich zudem Griechenland nach dem 102:61 gegen das sieglose Tabellenschlusslicht Angola und China, das seine entscheidende Begegnung gegen Deutschland mit 59:55 gewann.

Damit wird für das Team um NBA-Profi Dirk Nowitzki Olympia bereits nach der Vorrunde beendet sein.

Litauen dominiert Gruppe A

In der Gruppe A ist das weiterhin unbesiegte Litauen am 5. und letzten Spieltag am Montag nach dem 86:73 gegen Kroatien nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Auch Australien feierte den Einzug in die Runde der letzten Acht mit einem überraschenden 95:80 gegen Europameister Russland, der wie auch Titelverteidiger Argentinien trotz des 97:82 über den Iran weiterhin zittern muss.

US-Team muss niemanden fürchten

Folglich werden die Amerikaner erst am Montag wissen, Gegen wen sie am Mittwoch im Viertelfinale spielen.

Doch die Ausnahme-Basketballer deuteten auch gegen die Iberer an, dass sie beim Turnier in Peking kein Team fürchten müssen.

Den Spaniern mit ihrem NBA-Profi Pau Gasol von den Los Angeles Lakers gelang es, die Begegnung vor 18.000 Zuschauern zumindest im ersten Viertel offen zu halten.

Reyes bester Werfer

Doch dann setzten sich die Amerikaner mit ihrem schnellen und athletischen Spiel durch, provozierten Fehler beim Gegner und sorgten bereits bis zur Pause für die Vorentscheidung.

Beste Werfer der USA waren LeBron James mit 18 sowie Carmelo Anthony und Dwyane Wade mit 16 Punkten. Bei den Spaniern ragte Felipe Reyes mit 19 Zählern heraus.


www.sport1.de
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

17.08.2008 14:35

Olympia / Tischtennis
Chinesinnen sichern sich Team-Gold


Chinas Tischtennis-Frauen haben die erste olympische Goldmedaille im neu geschaffenen Teamwettbewerb gewonnen.

Im Finale setzte sich der Rekordweltmeister in der mit 8000 Fans ausverkauften Universitätssporthalle gegen Singapur 3:0 durch und feierte damit den ersten von vier angepeilten Olympiasiegen im chinesischen Nationalsport.

Zuvor hatte Südkorea im Spiel um Bronze den WM-Dritten Japan 3:0 besiegt.



Olympia / Kunstturnen
Boden-Gold für Rumänin Izbasa


Sandra Izbasa hat bei den Olympischen Spielen in Peking die erste Kunstturn-Goldmedaille für Rumänien geholt.

Die 18-Jährige gewann den Boden-Wettbewerb mit 15,650 Punkten vor einem US-Duo. Silber ging an Weltmeisterin Shawn Johnson mit 15,500 Punkten vor Mehrkampf-Olympiasiegerin Nastia Liukin, die auf 15,425 Zähler kam.

Das Finale fand ohne deutsche Beteiligung statt.



Olympia / Boxen
Olympiasieger schlägt Weltmeister


Der thailändische Box-Olympiasieger Manus Boonjumnong steuert Kurs auf seine zweite Goldmedaille nach Athen 2004.

Der 28-Jährige gewann im Viertelfinale des Halbweltergewichts mit 7:5 Punkten gegen Weltmeister Serik Sapijew aus Kasachstan und steht im Halbfinale.

Im Kampf um den Finaleinzug trifft er nun auf den Kubaner Roniel Iglesias Sotolongo. Manus könnte der erste thailändische Boxer sein, der zum zweiten Mal Olympiasieger wird.

Sein Widersacher im Viertelfinale hatte 2005 und 2007 den WM-Titel bei den Amateuren errungen.



Olympia / Gewichtheben
Kasache gewinnt Gewichtheben


Top-Favorit Ilja Ilin hat Kasachstan in der Klasse bis 94 kg das erhoffte erste Gewichtheber-Gold in Peking beschert.

Der Weltmeister von 2005 und 2006 entschied die Konkurrenz mit 406 kg (180+226) vor dem Polen Szymon Kolecki (403/179+224) und dem Russen Chadschimurat Akajew (402/178+217) für sich.

Akajew, Olympia-Zweiter von Athen und zwischen 2005 und 2007 zwei Jahre wegen Dopings gesperrt, war wegen "zu großen psychischen Drucks" nur in der schwächeren B-Gruppe gestartet und hatte diese mit großem Abstand gewonnen.



Olympia / Badminton
Südkorea holt Badminton-Gold


Außenseiter Südkorea hat überraschend olympisches Gold im Badminton-Mixed gewonnen.

Lee Hyo Jung und Lee Yong Dae besiegten das topgesetzte indonesische Duo Liliyana und Nova Widianti mit 21:11, 21:17.

Bronze ging an China. He Hanbin/Yu Yang setzten sich gegen Flandy Limpele/Vita Marissa aus Indonesien mit 19: 21, 21:17, 23:21 durch.

Für Indonesien, dass bereits durch Hendra Setiawan und Markis Kido Gold im Männer-Doppel gewonnen hatte, war die deutliche Finalniederlage eine herbe Enttäuschung.



www.sport1.de
Benutzeravatar
Cologne-x-pression
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Köln
Beiträge: 12956
Registriert: 12.05.2006 22:20

17.08.2008 14:41

Olympia / Turnen
Chinese Xiao siegt am Seitpferd


Mannschafts-Olympiasieger Xiao Qin aus China hat auch die Goldmedaille am Seitpferd gewonnen.

Der favorisierte Kunstturn-Weltmeister lag mit 15,875 Punkten vor dem Kroaten Filip Ude und dem mit 15,725 punktgleichen Briten Louis Smith, der sich wegen der schlechteren B-Note mit Bronze begnügen musste.

Deutsche Turner hatten sich an diesem Gerät nicht für das Finale der besten Acht qualfiziert.



Olympia / Tennis
Nadal gewinnt auch Olympia


Der neue Weltranglisten-Erste Rafael Nadal hat seinen Aufstieg zur Nummer eins mit dem Olympiasieg gekrönt.

Der 22-Jährige bezwang im Finale von Peking den Chilenen Fernando Gonzalez mit 6:3, 7:6 (7:2) und 6:3.

Gonzalez hat derweil seinen Medaillensatz vervollständigt. Nach Gold im Doppel und Bronze im Einzel bei den Spielen 2004 kam nun die Silbermedaille dazu.

Bronze gewann der Serbe Novak Djokovic, der sich bereits am Samstag gegen James Blake aus den USA durchgesetzt hatte.



Olympia / Fechten
Säbel-Gold für Frankreichs Fechter


Frankreichs Säbel-Fechter haben die Mannschafts-Goldmedaille gewonnen und damit den Triumph von Athen 2004 wiederholt.

Das Team um Nicolas Lopez, Silbermedaillen-Gewinner im Einzel, besiegte in der letzten olympischen Fecht-Entscheidung der laufenden Spiele am Sonntag die USA 45:37.

Bronze ging an Italien durch ein 45:44 gegen Russland. Eine deutsche Mannschaft hatte sich nicht für Olympia qualifiziert.



Olympia
Briten-Vierer fährt Weltrekord


Der britische Bahn-Vierer hat den eigenen Weltrekord nochmal verbessert.

Ed Clancy, Paul Manning, Geraint Thomas und Bradley Wiggins wurden in 3:55,205 gestoppt und übertrafen damit die alte Bestmarke (3:56,322) von den Weltmeisterschaften in Manchester am 27. März um mehr als eine Sekunde.

Großbritannien bestreitet damit am Montag das Finale gegen den vom früheren DDR-Erfolgscoach Heiko Salzwedel trainierten Vierer Dänemarks (3:56,831).

Im Rennen um Platz drei stehen sich Neuseeland (3:57,536) und Australien (3:58,633) gegenüber.



Olympia / Turnen
Keine Boden-Medaille für Hambüchen


Fabian Hambüchen hat zum Auftakt der Einzel-Finals im Kunstturnen bei den Olympischen Spielen in Peking den undankbaren vierten Platz am Boden belegt.

Dem Reck-Weltmeister fehlten am Ende mit 15,650 Punkten 0,75 Zähler zum drittplatzierten Russen Anton Golozuzkow.

Gold holte sich Mannschafts-Olympiasieger Zou Kai aus China mit 16,050 Punkten vor dem Spanier Gervasio Deferr, der auf 15,775 Zähler kam.



Olympia / Segeln
Peckolt-Brüder segeln zu Bronze


In einem dramatischen Medaillenrennen mit zahlreichen Kenterungen und Materialschäden haben die Brüder Jan-Peter und Hannes Peckolt dem DSV das erste Edelmetall seit acht Jahren beschert.

Bei starkem Wind und rauher See auf dem Revier in Qingdao gewann das 49er-Duo Bronze. Gold ging an die Dänen Jonas Warrer/Martin Ibsen. Silber sicherten sich Iker Martinez/Xabier Fernandez aus Spanien.

Die Dänen traten allerdings aufgrund eines bereits vor dem Start erlittenen Mastbruchs mit dem Boot der Kroaten an.



www.sport1.de
Benutzeravatar
Teamgeist Tour
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 540
Registriert: 16.11.2006 02:34

20.08.2008 05:00

Also China is mir schon ein wenig merkwürdig, man meint sie klauen sich heimlich noch nachts viele Medallien. China war ja schon immer mit gut in der Olympia, doch aufeinmal Gastgeber und dann gehen die ab wie die Luzie hier und sahnen Reihenweiße Medallien ab wovon das meiste nur Gold ist? Man meint die würden Die Sportwelt Kontrollieren und sie wären die Sportweltmacht. Denn das ist ja nahe zu utopisch wie die davon ziehen, die Amis sind da so ähnlich. Aber China, also wenn da des meiste nicht mal mit doping zu tun hat.


Unsere deutschen Mannschaften sind das muss man trotz allem zugeben, einfach nix. Sogar unsere superteams die Männerhandballer und Frauenfussballerinen, voll rausgekegelt.

wir werden ja immer weiter unten durch gereicht, am Ende stehen wir nicht mehr oben mit dabei.
Benutzeravatar
Ufuk91
Fussballer des Jahres
Fussballer des Jahres
Beiträge: 2017
Registriert: 18.10.2006 17:38

20.08.2008 11:53

lächerlich ..... türkei im gegensatz zu vielen ländern die mitmachen größer// größere einwohneranzahl und soooo wenige atleten machen mit ..

schande :roll:
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

20.08.2008 12:19

Ufuk91 hat geschrieben:lächerlich ..... türkei im gegensatz zu vielen ländern die mitmachen größer// größere einwohneranzahl und soooo wenige atleten machen mit ..

schande :roll:
War vor allem schon immer so oder ? Die Türken sind bei olympischen Spielen selten aufgefallen.
  • Ähnliche Beiträge zu Olympia 2008 - Olympische Sommerspiele in China
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sport Forum“