Motorsport - DTM, WTCC, Nascar, Rally WM, ...

Alle Sportarten mit Ausnahme von Fussball.
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

03.03.2008 15:00

FIA WTCC Season 2008

Bild

Offizielle Webseite

Kalender/Stationen:

Dies sind alle Stationen, die die WTCC in diesem Jahr besucht. 12 Stationen und insgesamt 24 Rennen.
  • 01 & 02 29/02 - 02/03 BRASIL - Curitiba
  • 03 & 04 04/04 - 06/04 MEXICO - Puebla
  • 05 & 06 16/05 - 18/05 SPAIN - Valencia
  • 07 & 08 31/05 - 01/06 FRANCE - Pau
  • 09 & 10 14/06 - 15/06 CZECH REPUBLIC - Brno
  • 11 & 12 11/07 - 13/07 PORTUGAL - Estoril
  • 13 & 14 26/07 - 27/07 UNITED KINGDOM - Brands Hatch
  • 15 & 16 30/08 - 31/08 GERMANY - Oschersleben
  • 17 & 18 20/09 - 21/09 SWEDEN - Anderstorp
  • 19 & 20 04/10 - 05/10 ITALY - Monza
  • 21 & 22 24/10 - 26/10 JAPAN - Okayama
  • 23 & 24 13/11 - 16/11 MACAU - Macau
Fahrer/Teilnehmer:

Hier werden alle Fahrer aufgelistet, die in der Saison 2008 in der WTCC teilnehmen
Titelverteidiger Andy Priaux eröffnet das Teilnehmerfeld.
  • N°1 BMW Team UK Andy Priaulx [BMW 320si]
  • N°2 BMW Team Germany Jörg Müller [BMW 320si]
    N°3 BMW Team Germany Augusto Farfus Jr [BMW 320si]
  • N°4 BMW Italy-Spain Alessandro Zanardi [BMW 320si]
    N°5 BMW Italy-Spain Félix Porteiro [BMW 320si]
  • N°6 Chevrolet Nicola Larini [Chevrolet Lacetti]
    N°7 Chevrolet Robert Huff [Chevrolet Lacetti]
    N°8 Chevrolet Alain Menu Chevrolet [Chevrolet Lacetti]
  • N°9 SEAT Sport Jordi Gené [SEAT León TDI]
    N°10 SEAT Sport Rickard Rydell [SEAT León TDI]
    N°11 SEAT Sport Gabriele Tarquini [SEAT León TDI]
    N°12 SEAT Sport Yvan Muller [SEAT León TDI]
  • N°13 Borusan Otomotiv Motorsport Ibrahim Okyay* [BMW 320si]
  • N°15 N. Technology James Thompson [Honda Accord Euro R]
  • N°16 Wiechers-Sport Olivier Tielemans* [BMW 320si]
  • N°18 SEAT Sport Tiago Monteiro [SEAT León TDI]
  • N°20 SUNRED Tom Coronel [SEAT León TFSI]
  • N°23 Exagon Engineering Pierre-Yves Corthals* [SEAT León TFSI]
  • N°26 Proteam Motorsport Stefano D'Aste * [BMW 320si]
    N°31 Proteam Motorsport Sergio Hernández * [BMW 320si]
  • N°42 Liqui Moly Team Engstler Franz Engstler* [BMW 320si]
    N°43 Liqui Moly Team Engstler Andrey Romanov* [BMW 320si]
Benutzeravatar
Alien85
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: BS
Beiträge: 1181
Registriert: 26.09.2006 19:18

03.03.2008 16:43

1.Station: Curitiba (BRA) - [29.02. - 02.03.]

Bild

Ergebnisse:

1.Rennen:

1. Y. Muller (FRA) SEAT Leon TDI 23:47.024 16
2. R. Rydell (SWE) SEAT Leon TDI 23:47.787 16 +0.763
3. J. Müller (GER) BMW 320si 23:48.536 16 +1.512
4. A. Priaulx (ENG) BMW 320si 23:53.771 16 +6.747
5. G. Tarquini (ITA) SEAT Leon TDI 23:55.271 16 +8.247
6. F. Porteiro (ESP) BMW 320si 24:02.588 16 +15.564
7. T. Coronel (NED) SEAT Leon 24:03.358 16 +16.334
8. O. Tielemans (NED) BMW 320si 24:09.895 16 +22.871
----------------------------------------------------------------------------------
9. S. D'Aste* (ITA) BMW 320si 24:12.910 16 +25.886
10. F. Engstler* (GER) BMW 320si 24:17.883 16 +30.859
11. J. Gene (ESP) SEAT Leon TDI 24:25.734 16 +38.710
12. A. Romanov* (RUS) BMW 320si 24:33.682 16 +46.658
13. P. Corthals* (BEL) SEAT Leon 24:35.059 16 +48.035
14. S. Hernández* (ESP) BMW 320si 22:37.210 15 +1 LAP
15. A. Zanardi (ITA) BMW 320si 23:56.115 15 +1 LAP
16. I. Okyay* (TUR) BMW 320si 24:18.434 15 +1 LAP
17. T. Monteiro (POR) SEAT Leon TDI 24:43.544 13 +3 LAPS
--------------------------not classified:------------------------------
18. R. Huff (GBR) Chevrolet Lacetti DNF
19. N. Larini (ITA) Chevrolet Lacetti DNF
20. A. Menu (SUI) Chevrolet Lacetti DNF
21. A. Farfus Jr (BRA) BMW 320si Disqualifiziert (ein Verstoß gegen die technischen Bestimmungen - unbeabsichtigt)

Fastest Lap: Andy Priaulx 1:25.100 (10.Runde)

2.Rennen:

1. G. Tarquini (ITA) SEAT Leon TDI 20:06.577 14
2. A. Priaulx (ENG) BMW 320si 20:06.904 14 +0.327
3. F. Porteiro (ESP) BMW 320si 20:07.779 14 +1.202
4. J. Müller (GER) BMW 320si 20:08.322 14 +1.745
5. Y. Muller (FRA) SEAT Leon TDI 20:11.622 14 +5.045
6. A. Farfus Jr (BRA) BMW 320si 20:11.937 14 +5.360
7. R. Rydell (SWE) SEAT Leon TDI 20:12.883 14 +6.306
8. J. Gene (ESP) SEAT Leon TDI 20:14.214 14 +7.637
-----------------------------------------------------------------------
9. T. Coronel (NED) SEAT Leon 20:20.113 14 +13.536
10. A. Menu (SUI) Chevrolet Lacetti 20:23.839 14 +17.262
11. A. Zanardi (ITA) BMW 320si 20:24.270 14 +17.693
12. N. Larini (ITA) Chevrolet Lacetti 20:24.478 14 +17.901
13. T. Monteiro (POR) SEAT Leon TDI 20:25.174 14 +18.597
14. O. Tielemans (NED) BMW 320si 20:25.399 14 +18.822
15. S. Hernández* (ESP) BMW 320si 20:25.819 14 +19.242
16. S. D'Aste* (ITA) BMW 320si 20:26.849 14 +20.272
17. F. Engstler* (GER) BMW 320si 20:28.053 14 +21.476
18. P. Corthals* (BEL) SEAT Leon 20:30.806 14 +24.229
19. A. Romanov* (RUS) BMW 320si 20:48.022 14 +41.445
20. I. Okyay* (TUR) BMW 320si 21:13.010 14 +1:06.433
--------------------------not classified:------------------------------
21. Robert Huff (GBR) Chevrolet Lacetti DNF

Fastest Lap: Augusto Farfus 1:24.959 (6.Runde)
Benutzeravatar
bavarian
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Rödental
Beiträge: 3064
Registriert: 09.03.2006 13:53

05.03.2008 14:11

Loeb meldet sich mit Sieg zurück

Bild

Mexiko-Stadt
Der viermalige Weltmeister Sebastien Loeb hat zum dritten Mal in Folge die Mexiko-Rallye gewonnen und sich nach seinem Unfall in Schweden eindrucksvoll zurückgemeldet.

Durch seinen zweiten Saisonsieg nach Monte Carlo und Nummer 38 in seiner Karriere hat sich der Franzose im Citroen C4 in der WM-Wertung wieder mit 20 Zählern bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Mikko Hirvonen aus Finnland herangearbeitet.

Der Ford-Pilot (21 Punkte) hatte am ersten Tag durch mehrere Reifenschäden viel Zeit verloren, sich dann aber am letzten Tag doch noch auf Rang vier nach vorne gekämpft.

Fast perfekte Rallye
Loeb hatte nach einer für ihn fast perfekten Rallye am Ende 1:06,1 Minuten Vorsprung vor dem Australier Chris Atkinson im Subaru Impreza.

Dritter wurde Hirvonens Teamkollege und Landsmann Jari-Matti Latvala (1:39,7 Minuten zurück), der zuletzt in Schweden noch als jüngster Fahrer der WM-Geschichte einen Sieg gefeiert hatte.

Mit 16 Punkten ist Latvala in der Gesamtwertung Dritter vor Atkinson (14). Hirvonen fehlten am Ende knapp zwei Minuten auf Latvala und 3:38,7 Minuten auf Loeb.

Fünf WM-Punkte für Burkart/Kölbach
Auf Platz 13 der Gesamtwertung landeten unterdessen Aaron Burkart und Michael Kölbach (Berlin/Braubach) in ihrem Citroen C2.

Das bedeutete in der Juinoren-WM-Wertung den vierten Platz und damit fünf WM-Punkte.

Quelle
Benutzeravatar
bavarian
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Rödental
Beiträge: 3064
Registriert: 09.03.2006 13:53

25.03.2008 07:53

Schumacher auf zwei Rädern top

Bild

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist auch auf zwei Rädern nur schwer zu bremsen: Der siebenmalige Champion fuhr bei seinem ersten Motorrad-Renneinsatz, einer Superbike-Veranstaltung auf dem Pannonia-Ring in Ungarn, auf Anhieb aufs Podium.

Schumacher raste mit einer schwarzen Honda Fireblade auf den dritten Platz hinter den österreichischen Profi-Fahrern Martin Bauer und Andreas Meklau und war damit bester Amateur im Feld.

Bauer ist aktueller IDM-Champion, Meklau war schon Gesamt-Sechster der Superbike-WM.

Quelle
Benutzeravatar
lion86
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: wo der Pott kocht
Beiträge: 2381
Registriert: 12.07.2007 17:33

25.03.2008 08:17

dafür hat es aber von jean todt kritik gehagelt :!:
Benutzeravatar
lion86
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: wo der Pott kocht
Beiträge: 2381
Registriert: 12.07.2007 17:33

14.04.2008 15:12

Mattias Ekström hat den DTM-Saisonauftakt gewonnen. Der Audipilot setzte sich vor seinen Markenkollegen Timo Scheider und Tom Kristensen durch. Mercedes-Pilot Ralf Schumacher ist bei seiner Premiere nicht über eine Statistenrolle hinausgekommen.

Der frühere Formel-1-Fahrer belegte zum Auftakt den 14. Platz. Bruno Spengler war als Vierter bester Mercedes-Vertreter. "Das war natürlich super", jubelte Ekström nach seinem insgesamt elften DTM-Erfolg. Schumacher war mit seinem DTM-Debüt zufrieden.
Kral©
Kloputzer
Kloputzer
Beiträge: 1
Registriert: 21.08.2007 14:54

30.07.2008 22:18

plaudert man hier im forum garnicht über die Superleague Formula??
ich konnte in der suche nichts darüber finden. vielleicht liegt das ja daran das kaum jemand weiss was das ist, oder ich bin zu dumm was darüber zu finden.
bei der superleague formula handelt es sich um eine art formel 1 rennen. es tretten verschiedene fussballmannschaften (Ac Milan,Galatasaray,Dortmund...) gegeneinader an.
mehr infos :arrow: http://superleagueformula.com/

achja, ist mein erster post hier also nicht gleich erschlagen falls ihr der meinung seid das dies in den F1 thread gehört
Benutzeravatar
SVW4ever
Profi
Profi
Beiträge: 339
Registriert: 14.04.2007 14:24

17.01.2009 18:58

Coma holt sich Motorrad-Wertung

Historischer Erfolg für VW

Dem Volkswagen-Werksteam ist der erste Gesamtsieg bei der Rallye Dakar praktisch nicht mehr zu nehmen. Der Südafrikaner Giniel de Villiers mit seinem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz (Karlshof) führen vor dem letzten Teilstück, auf dem keine Zeiten mehr genommen werden, mit 8:59 Minuten vor ihrem VW-Teamkollegen Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/Südafrika).

Im sechsten Versuch gelingt den deutschen Autobauern damit der erste Triumph. Nun fehlen noch 341 Kilometer vom letzten Wertungsziel bis nach Buenos Aires. Die argentinische Hauptstadt war auch Startpunkt der diesjährigen Dakar-Auflage, die im Jahr 2009 erstmals durch Südamerika führte.

"Das ist absolut unglaublich. Das war der emotionalste Moment meines Lebens", sagte ein bewegter de Villiers nach Ende der Etappe. Und gestand: "Ich war auf den letzten Kilometern einfach unglaublich nervös."

Der Vorjahreszweite stufte den Erfolg für das Team als "unglaublich wichtig" ein. "Ich bin sehr dankbar, dass mich VW die letzten fünf Jahre so gut unterstützt hat."

Der Sieg für Volkswagen ist zugleich ein historischer, weil erstmals ein Diesel gewinnen wird. Aus deutscher Sicht trägt sich nach Gerd Löffelmann (1980) und Andreas Schulz (2001 und 2003) mit dem 40-jährigen von Zitzewitz der dritte siegreiche Beifahrer in die Liste ein. Als erste Frau hatte sich Mitsubishi-Pilotin Jutta Kleinschmidt (Köln) 2001 den Dakar-Gesamtsieg gesichert.

Auf zwei Rädern ist Marc Coma aus Spanien der Schnellste. Der 32-jährige Katalane gewinnt in der Motorrad-Wertung zum zweiten Mal nach 2006, er hatte vom Start weg geführt. Zweiter wird sein französischer KTM-Markenkollege Cyril Despres, Sieger von 2005 und 2007. Er hat nach Reifenproblemen knapp eineinhalb Stunden Rückstand auf Coma.

Letzter Tagessieger wurde nach 792 km (227 Wertungs-Kilometer) zwischen Cordoba und Argentinies Hauptstadt Buenos Aires der Brasilianer Helio Rodrigues Filho (KTM) mit 2:07 Minuten Vorsprung vor seinem norwegischen Markenkollegen Pal Anders Ullevaseter und Despres (2:41). Coma, der drei Etappen gewonnen hatte, wurde Sechster.
Quelle: http://www.kicker.de/news/mehrsport/sta ... el/503085/
Benutzeravatar
lion86
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: wo der Pott kocht
Beiträge: 2381
Registriert: 12.07.2007 17:33

02.05.2010 07:55

Der Münchner Automobilhersteller BMW will ab 2012 wieder an der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft teilnehmen. Dies geht aus einem Vorstandsbeschluss hervor. Ende 2009 war BMW aus der Formel 1 ausgestiegen. Derzeit treten in der populären Rennserie ausschließlich Audi und Mercedes gegeneinander an. 1992 hatten sich die Bayern aus der DTM zurückgezogen.

na endlich :D

dieses langweilige Mercedes vs Audi kriegt endlich Konkurrenz 8)

Zurück zu „Sport Forum“