Sevilla FC Thread

Der spanische Fußball mit Liga BBVA (Primera División). Top-Clubs: Real Madrid, FC Barcelona, FC Valencia. Spanischer Meister: FC Barcelona
Benutzeravatar
a4l
Profi
Profi
Beiträge: 284
Registriert: 10.04.2006 19:17

28.08.2007 20:51

echt traurig. Rest in Peace!
Benutzeravatar
Momo 1315
Weltklassespieler
Weltklassespieler
Wohnort: Emmerthal
Beiträge: 1820
Registriert: 04.08.2006 09:51

28.08.2007 20:56

Mein Beileit das ist eine sehr tragische geschichte...... :cry:
Ruhe in Frieden
Ga
Gast

28.08.2007 21:04

einer meiner lieblingsverteidiger ist gestorben das kann einfach net sein :cry:
DeiviDeSouza99
In der Jahrhundertelf
In der Jahrhundertelf
Beiträge: 4751
Registriert: 28.10.2006 19:32

28.08.2007 22:27

ohhh neinnn mannnn :( :(

was soll man sagen er hatte noch sein ganzes leben vor sich hääte bald ein kind bekommen und nun ... alles verloren ...

R.I.P :cry: :cry: :cry:
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

28.08.2007 23:50

Very sad :cry:

R.I.P Antonio Puerta - You'll Never Walk Alone

You died too young!

The World will Remember Toni!
Benutzeravatar
Gunner1886
Profi
Profi
Beiträge: 342
Registriert: 20.01.2007 23:34

29.08.2007 07:58

Ardinho_U-Esk hat geschrieben:p.s. was haben die betis spieler gemacht?
Die sind nach dem Spiel gegen Recreativo Huelva ins Krankenhaus gefahren, und haben ihm gute Besserung gewünscht.

Leider hat es nichts gebracht
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

29.08.2007 16:56

Sevilla nahm Abschied

Bild

Bild

Bild

REST IN PEACE
Mascherano
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6539
Registriert: 31.03.2007 11:16

01.09.2007 12:24

Perfekt: Koné zum FC Sevilla

Der Stürmer verlässt den holländischen Meister PSV Eindhoven und geht zum UEFA-Pokal-Sieger

Der Nationalstürmer von der Elfenbeinküste Arouna Koné hat heute einen Vertrag über fünf Jahre mit dem FC Sevilla unterschrieben. Der Angreifer verlässt den PSV Eindhoven für eine Summe von 12 Millionen Euro. In seinen neuen Vertrag wurde eine Ausstiegsklausel von 30 Millionen Euro eingebaut.
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

01.09.2007 18:20

Puerta allerorten
Der AC Mailand hat den UEFA-Supercup gegen den FC Sevilla mit 3:1 (0:1) gewonnen. Der Erfolg des Champions-League- über den UEFA-Cup-Siegers in Monaco stand glasklar im Schatten des Todes von Sevilla-Profi Antonio Puerta, dem im Fürstentum auf vielfältige Art und Weise gedacht wurde. Die Andalusier hatten das Angebot, die Partie zu verschieben, abgelehnt und spielten zu Ehren ihres Schützlings.

Der Sport stand nicht im Mittelpunkt, mit Spruchbändern erinnerten beide Fangruppierungen an den verstorbenen Spieler Antonio Puerta. Der Abwehrspieler war am Dienstag, drei Tage nachdem er beim Ligaspiel Sevillas gegen den FC Getafe mehrere Herzstillstände erlitten hatte, im Alter von nur 22 Jahren verstorben und zwei Tage später unter beeindruckender Anteilnahme beerdigt worden.

Die Teams agierten mit Trauerflor, auf den Trikots war der Name "Puerta" eingearbeitet. Die UEFA hatte die Partie der beiden Europapokalsieger zum Gedenkspiel erklärt und eine Schweigeminute angesetzt. "Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden. Es ist etwas ganz Schlimmes passiert, es ist ein Sportler aus dem Leben gerissen worden", sagte der Ex-Stuttgarter Andreas Hinkel, Teamkollege des Verstorbenen, vor dem Spiel. "Es wird sicherlich nicht einfach sein, die Konzentration zu finden. Man wird immer irgendwie an ihn denken. Antonio war ein Supertyp, lustig, hilfsbereit und ein super Fußballer", so Hinkel.

Das Spiel wurde trotz aller Umstände dann intensiv geführt. Renato hatte per Kopf für die Führung der Spanier gesorgt (14.), die am Montag im Kampf um einen Champions-League-Platz bei AEK Athen antreten werden. Diese Partie war vergangene Woche wegen des Todesfalls abgesagt worden. Als Renato getroffen hatte, versammelten sich die Spieler des FC geschlossen vor dem Tor und gedachten ihrem Teamkollegen.

Bild

Renato vergab später die Großchance zum 2:0, Inzaghi erzielte ein Abseitstor - mit dem 1:0 ging es in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt konnten die Lombarden dann den Spieß umdrehen. Inzaghi traf nochmals, diesmal per Kopf und ohne Abseitsposition. Pirlo, später zum Spieler des Spiels gewählt, hatte per Hacke Gattuso in Szene gesetzt, dessen präzise Flanke "Super-Pippo" nur noch einzunicken brauchte. Dem 1:1 (55.) ließ Jankulovski das schönste Tor des Abends folgen. Sein Volleyschuss nach Pirlos Pass schlug flach im rechten unteren Eck ein, Palop hatte keine Chance. Der Keeper der Spanier wehrte in der Schlussphase einen Elfmeter Kakas ab, der brasilianische Superstar war jedoch beim Abpraller per Kopf zum 3:1-Endstand erfolgreich. Sevilla konnte den Erfolg vom Vorjahr über den FC Barcelona somit nicht wiederholen.
Quelle
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

01.09.2007 18:23

Supercup 2007



Bild AC Mailand - FC Sevilla Bild 3:1 (0:1)


Tore: 0:1 Renato (14.), 1:1 Inzaghi (55.), 2:1 Jankulovski (62.), 3:1 Kaká (87.)

Besondere Vorkommnisse: Kaká verschießt einen Elfmeter (87.)
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

04.09.2007 00:21

Sevilla lässt nichts anbrennen
Der FC Sevilla hat sich als letztes Team für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert. Der UEFA-Pokal-Sieger setzte sich am Montagabend mit 4:1 gegen AEK Athen durch und sicherte sich damit den Einzug in die europäische Königsklasse. Das Hinspiel hatte der spanische Klub bereits mit 2:0 gewonnen.

In Athen ließ das Team von Trainer Juande Ramos nichts anbrennen. Zur Pause führten die Iberer bereits mit 3:0. Luis Fabiano hatte seine Mannschaft in der 31. Spielminute mit einem Foulelfmeter in Führung gebracht, ehe Keita (41.) und erneut Fabiona (45.) für die Vorentscheidung sorgten. Sieben Minute nach Wiederanpfiff schraubte der Russe Aleksandr Kerzhakov das Ergebnis auf 4:0 hoch. Danach schalteten die Spanier einige Gänge zurück. Für Athen reichte es aber nur noch zum Ehrentreffer durch den ehemaligen brasilianischen Nationalspieler Rivaldo (81.). Sevilla trifft nun in der Gruppe H der Champions League auf den FC Arsenal, Steaua Bukarest und Slavia Prag. AEK Athen tritt im UEFA-Pokal an und bekommt es in der ersten Runde mit Red Bull Salzburg zu tun, die ebenfalls in der Qualifikation gescheitert waren.

Die Partie in der griechischen Hauptstadt war wegen des tragischen Todes von Sevillas Profi Antonio Puerta um eine Woche verschoben worden. Der Abwehrspieler war am vergangenen Dienstag, drei Tage nachdem er beim Ligaspiel Sevillas gegen den FC Getafe mehrere Herzstillstände erlitten hatte, im Alter von nur 22 Jahren verstorben und zwei Tage später beerdigt worden.
Quelle

Zurück zu „Fussball Spanien“