BSC Young Boys Bern

Die Super League der Schweiz. Top-Clubs: FC Basel, Grasshopper-Club Zürich. Schweizer Meister: Young Boys Bern
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

BSC Young Boys - Olympique de Marseille

09.08.2006 14:42

Noch noch 28 Stunden bis zum 1. Uefa Cup Krimi dieses Jahres.!

Bild

gegen

Bild

Was meint ihr wie das spiel verläuft.?

Mein Hoffnungs :wink: tipp:

BSCYB 2-0 Olympique de Marseille
24.Min Carlos Varela (1-0)
43.Min Hakan Yakin (2-0)

Und verdammt noch mal besorgt euch alle karten und pilgert nach Bern. Die Stimmung muss so sein wie im Barragespiel der Schweiz letzten November.
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

Interview mit Gernot Rohr

10.08.2006 08:01

Interview vor dem Match
Bild
Gernot Rohr trainer BSCYB

Wir wissen alle, das es ein Spiel auf biegen und brechen wird.
Ich habe in meiner karriere viele erfahrungen mit Olympique M;arseille gemacht. Die werden treten kratzen und an den haaren ziehen. Und wenn das alles nicht hilft. haben sie immer noch ein Ass im ärmel. Frank Ribery, hat gelernt sehr geschickt und unauffällig gegner zu beissen.
Da wir natürlich über diese Insiderinfos verfügen. haben wir auch schon mal ein zähes Kotelette in die Garderobe gelegt. Ich denke

Hopp YB !!!
Ga
Gast

11.08.2006 15:23

Hopp OM!! :roll:
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

Young Boys - olympique marseille 3-3

14.08.2006 09:06

Naja ein 3-3 im Hinspiel
das wird mehr als schwierig in Marseille zu gewinnen.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

Allez YB!!
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

BSC Young Boys - FC Sion 2-1

14.08.2006 09:31

Mit einem Offensivspektakel, gewannen die Berner hoch verdient mit 2-1 gegen den FC Constantin. Und Revanchierten sich somit, für den verlorenen Cupfinal im letzten Jahr. Mit diesem wichtigen Sieg haben sich die Berner im Kampf um den Meistertitel nicht abschütteln lassen.


Hopp YB!!! :lol:
Bild
Bild
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

FC Aarau - BSC Young Boys 0-1

21.08.2006 08:32

YB gewinnt mit 9 Mann auswärts!!!
Peinliche Heimniederlage der Aarauer

Steve Gohouris mittlerweile landesweit bekannte Kopfballstärke und Aaraus unglaubliche Schwächen in der Offensive prägten das kuriose Geschehen im Brügglifeld. 0:1 verloren die Aargauer, obschon sie mehrheitlich mit zwei Spielern mehr auf dem Platz standen. Ljubo Milicevic (Notbremse) und Miguel Portillo (Foul) hatten in der ersten Hälfte Rot gesehen.

Profitiert hat Urs Schönenbergers Equipe von der massiven Schwächung der Berner nicht -- im Gegenteil, sie scheiterte ohne Ausnahme stümperhaft. Vor dem Gegentor hatte Rogerio in kurzen Abständen dreimal kläglich versagt.

Zum amateurhaften Verhalten des Vorletzten passte die degoutante Szene von Patrick Bengondo in der 80. Minute: Der Afrikaner spuckte Tiago aus nächster Nähe ins Gesicht und wurde vom Feld gewiesen.

Bild

Aarau - Young Boys 0:1 (0:0)

Brügglifeld. -- 4800 Zuschauer. -- SR Circhetta. -- Tor: 53. Gohouri 0:1.

Aarau: Greco; Menezes (65. Zarn), Carreño, Christ (30. Preisig, 60. Bengondo), Bilibani; Sermeter, Burki, Fotheringham, Mesbah; Antic, Rogerio.

Young Boys: Wölfli; Gohouri, Milicevic, Portillo, Hodel; Schwegler, Delfim, Häberli, Raimondi (85. Aziawonou); Varela (42. Tiago), João Paulo (46. Magnin).

Bemerkungen: Aarau ohne Berisha, Carlos (beide verletzt), Bieli (Trainingsrückstand), YB ohne Yakin (verletzt). 36. Pfostenschuss von Burki. Christ mit Wadenzerrung ausgeschieden. 1. (0:55) Rot gegen Milicevic (Notbremsefoul). 40. Rot gegen Portillo (Foul). 80. Rot gegen Bengondo (Tätlichkeit). Vewarnungen: 35. Varela, 45. Antic (beide Foul/gegen GC gesperrt), 75. Bilibani (Foul), 90. Wölfli (Zeitverzögerung).
Zuletzt geändert von Tony_P am 21.08.2006 09:12, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

Uefa Cup Rückspiel: Olimpique de Marseille - BSC Young Boys

21.08.2006 09:04

YB-Gegner Marseille in Form

Fünf Tage vor dem Rückspiel im UEFA-Cup gegen die Young Boys zeigte sich Olympique Marseille in der Meisterschaft der Ligue 1 in bester Verfassung. Die Südfranzosen siegten in der 4. Runde in Auxerre 3:0.

Marseille trat weitgehend mit der gleichen Mannschaft wie beim 3:3 im Hinspiel im Stade de Suisse in Bern an, weiterhin ohne die verletzten Cissé und Valbuena.
Frankreichs WM-Entdeckung Franck Ribéry spielte zum zweiten Mal in dieser Meisterschaft von Beginn an, schoss kurz vor der Pause das 1:0 und wurde hierauf wegen übertriebenen Torjubels verwarnt. Die Treffer in der zweiten Halbzeit erzielten Toifilou Maoulida und Mickaël Pagis.

Bild
You never walk alone, Young Boys!
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

Starker UefaCup Gegner !!

22.08.2006 15:53

YB im Uefa Cup

Bild
wird er von Anfang an Spielen?
Bild
Wird mann auch im Stade Velodrome Gelbschwarz feiern?

Forza BSC !!!

Bild
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

UefaCup: Olympique Marseille - BSC Young Boys (Hinspiel 3-3)

24.08.2006 08:40

Olympique Marseille - BSC Young Boys (Hinspiel 3-3)
20:45 Stade Velodrome (M6)



YB setzt auf die Offensive
Die Young Boys sind mit einer klaren Vorgabe zum Rückspiel der letzten UEFA-Cup-Qualifikationsrunde nach Marseille gereist.

Nach dem 3:3 zuhause müssen sie beim Leader der Ligue 1 heute (20.45 Uhr) gewinnen, um erstmals seit 13 Jahren in den UEFA-Cup einzuziehen.
Dass es erneut zu einer so torreichen Begegnung kommt wie im Stade de Suisse und den Young Boys ein höheres Remis als 3:3 zum Weiterkommen reicht, erscheint unwahrscheinlich. Dagegen sprechen die letzten Resultate der beiden Vereine. Die Berner haben in der Axpo Super League nie mehr als drei Tore hinnehmen müssen; Marseille ist nach drei Meisterschafts-Runden sogar noch ohne Gegentreffer.

Trotz des exzellenten Saisonstarts von Marseille mit zwei Siegen und einem Unentschieden ist YB-Trainer Gernot Rohr vor dem Gastspiel im 60 000 Zuschauer fassenden Vélodrome, das wohl etwa zur Hälfte gefüllt sein wird, zuversichtlich: «Solange es 0:0 steht, werden die Franzosen zittern. Wir wollen gut beginnen, keine Fehler machen und den Spielaufbau des Gegners schon früh stören.»

Rohr schliesst nicht aus, mit drei Stürmern anzutreten, um den Druck auf die arg dezimierte Defensive der Südfranzosen hoch zu halten. Mit den gesperrten Taye Taiwo, Ronald Zubar und Lorik Cana fehlen im Abwehrverbund drei Stammspieler.

Yakin angeschlagen

Rohr kann bis auf Hakan Yakin auf sein gesamtes Kader zählen. Yakin wird bestenfalls auf der Ersatzbank Platz nehmen. Der Spielmacher leidet an einer Knochenabsplitterung im Knöchel, die in der Winterpause wahrscheinlich operativ entfernt werden muss. Dafür kann YB wieder auf Carlos Varela zählen, der zuletzt gegen Aarau verletzt ausgeschieden war. Seine Schnelligkeit könnte ein Mittel sein, die uneingespielte und relativ langsame Verteidigung von Marseille zu destabilisieren.

Eine wichtige Rolle kommt auch José Delfim zu. Der Portugiese, der auf diese Saison hin von Marseille zu YB gewechselt ist, soll die Kreise von OM-Spielmacher Franck Ribéry stören. «Ich habe mich nicht speziell auf das Duell mit ihm vorbereitet. Wir müssen als kollektiv gegen ihn agieren.»

Und Rohr ergänzt: «Ein einziger Spieler kann Ribéry nicht kontrollieren. Einer muss ihn decken und ein anderer muss dafür sorgen, dass er keinen Raum für seine Dribblings hat.» Der französische Internationale befindet sich nach der überzeugenden WM bereits wieder in Hochform und war in den letzten beiden Partien gegen Rennes (2:0) und Auxerre (3:0) Dreh- und Angelpunkt seiner Mannschaft.

Spiel unter besonderer Beobachtung

Während Marseille am Samstag in Auxerre eine eher leichte, kräfteschonende Aufgabe zu bewältigen hatte, spüren die Young Boys noch die Nachwirkung ihres Efforts gegen den FC Aarau, den sie letzlich mit acht Fedspielern 1:0 schlugen.

«Wir mussten viel rennen. Es wird sich zeigen, wie gut wir uns davon erholt haben», so Rohr. An Motivation wird es den Young Boys nicht fehlen, dafür haben das gehässige Hinspiel und die Drohanrufe von heissblütigen OM-Fans an Varela gesorgt. Die UEFA hat angekündigt, die Partie besonders genau zu beobachten.

Mögliche Aufstellungen:
Marseille: Carrasso; Beye, Civelli, Cesar, Cantareil; Lamouchi, Oruma; Ribéry; Maoulida, Pagis, Niang.
Young Boys: Wölfli; Gohouri, Milicevic, Tiago, Hodel; Delfim; Schwegler, Raimondi; Häberli; Varela, João Paulo.

Quelle: fussball.ch
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

UEFA CUP

28.08.2006 09:08

Bern scheitert ganz knapp

Nach dem turbulenten 3:3-Unentschieden im Hinspiel konnte BSC Young Boys auch im Rückspiel den Franzosen Paroli bieten, musste sich am Ende aber trotz eines torlosen Unentschiedens vom UEFA-Pokal verabschieden. Die Gastgeber, die als Favorit in dieses Duell gegangen waren, konnten sich dagegen aufgrund der Auswärtstorregel für die Hauptrunde qualifizieren.

Bern ohne Yakin
BSC-Trainer Gernot Rohr musste in der Startformation auf Hakan Yakin verzichten, der im Hinspiel, beim beeindruckenden 3:3 im Stade de Suisse noch den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erzielt hatte. Der Mittelfeldspieler war für die wichtige Partie aufgrund einer Knochenabsplitterung im Knöchel nicht mehr rechtzeitig fit geworden und nahm zunächst nur auf der Bank Platz. Für die Schlussviertelstunde kam er dann ins Spiel, konnte aber auch nicht mehr für die Entscheidung zu Gunsten der Schweizer sorgen.

Erbitterte Zweikämpfe
Schon im Hinspiel hatten sich beide Teams einen großen Kampf geliefert und nachdem Gernot Rohr aggressives Pressing seiner Mannschaft angekündigt hatte, setzten seine elf Spieler diese Vorgabe in den ersten Minuten äußerst konsequent um. Die Gäste aus der Schweiz gingen so energisch zu Werke, dass nach einer Viertelstunde mit dem Australier Ljubo Milicevic und dem Franzosen Steve Gohouri bereits zwei Abwehrspieler in Reihen des BSC mit der Gelben Karte verwarnt waren.

Torlos zur Pause
Beide Mannschaften versuchten ihre taktischen Vorgaben umzusetzen, blieben aber in der Offensive ohne die entscheidende Durchschlagskraft. Nachdem die Zuschauer im Hinspiel nach 45 Minuten bereits drei Tore gesehen hatten, mussten sich die Fans im Stade Vélodrome zur Halbzeit mit einem hart umkämpften, torlosen Unentschieden begnügen.

Knappe Entscheidung
Im zweiten Durchgang änderte sich am Spielverlauf nicht viel, allein die Spannung stieg immer weiter an, da beiden Teams bewusst war, dass jeder Treffer die Entscheidung bedeuten konnte. Letztlich schafften es die Gastgeber das torlose Remis über die Zeit zu retten und damit aufgrund der Auswärtstorregel in den UEFA-Pokal einzuziehen. Die Young Boys sind damit nach zwei Siegen gegen den FC Mika in der ersten Qualifikationsrunde und zwei Unentschieden gegen Marseille ohne eine einzige Niederlage auf unglückliche Art und Weise aus dem Wettbewerb ausgeschieden.[/size]©uefa.com 1998-2006
Zuletzt geändert von Tony_P am 29.08.2006 11:52, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
fussball-stream
Fussballer des Jahres
Fussballer des Jahres
Beiträge: 2554
Registriert: 19.12.2005 17:02

29.08.2006 01:44

Schade dass es nicht gereicht hat, fehlte ja nicht viel.
Benutzeravatar
Tony_P
Nationalspieler
Nationalspieler
Beiträge: 732
Registriert: 05.05.2006 11:55

29.08.2006 11:53

Ja die spielten wircklich gut!
Sogar der französische Komentator von "M6" war ein bisschen verblüfft.

:roll: Naja jetzt müssen wer uns halt voll auf die Meisterschaft konzentriren! Dort wirds auch nicht leichter!
Ich denke das wird die beste Saison in der Schweiz seid langem. endlich hat es mehr als nur 1-2 Teams die 90 Minuten lang, konzentriert spielen können.
Auch der Fc Basel bekommt das zu spüren! :lol: :lol:
Aber wenn wir ehrlich sind haben alle SchweizerClubs, viel dem FC Basel zu verdanken.

Hopp YB!! 8)

Zurück zu „Fussball Schweiz“