FC Bayern News

Alles über den Rekordmeister aus München. Mannschaft, Taktik & Aufstellungen, Spiele.
Trainer: Niko Kovac | Allianz-Arena | Stars: Robert Lewandowski, Manuel Neuer, Thomas Müller
Benutzeravatar
bavarian
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Rödental
Beiträge: 3064
Registriert: 09.03.2006 13:53

12.11.2011 10:00

Robben bricht erneut das Training ab

Bild

Am Donnerstag sah alles noch so gut aus. Arjen Robben (27) war erstmals wieder voll aktiv beim Mannschaftstraining und machte beim Üben mit den Kollegen alles mit. Doch am heutigen Freitag erfolgte bei der Vormittagsschicht der Rückschlag: Robben verließ vorzeitig den Trainingsplatz.

Wieder spürte er Schmerzen im Bereich seines Schambeines und der weichen Leiste, wo er auf den Tag genau vor fünf Wochen operiert worden war. Die Nummer 10 des FC Bayern hatte in dieser Saison erst sechs Pflichtspieleinsätze, den letzten in der Bundesliga in Hoffenheim am 1. Oktober.

Seine für den Schlager gegen Dortmund am 19. November vorgesehene Rückkehr in den Bayern-Kader wird damit sehr unwahrscheinlich. Noch am Mittwoch hatte der Verein mitgeteilt, dass der 27-Jährige "voll im Plan" liegen würde.

Bis zur Winterpause gilt es für den FCB, noch ein saftiges Programm herunterzurattern. Dortmund, Villarreal, Bremen und Köln empfangen die Bayern zuhause, zudem sind sie bei den Auswärtspartien in Mainz, Manchester und Stuttgart sowie dem Pokalspiel in Bochum gefordert.

Tymoshchuk-Einspruch: Verhandlung am 18. November
Inwieweit Anatoliy Tymoshchuk dabei involviert sein wird, entscheidet sich am kommenden Freitagvormittag in Frankfurt. Dann verhandelt das DFB-Sportgericht mündlich über den Platzverweis des Ukrainers aus dem Auswärtsspiel beim FC Augsburg (2:1).

Im Einzelrichter-Urteil war der defensive Mittelfeldspieler und potenzielle Vertreter des verletzten Bastian Schweinsteiger zu einer Sperre von drei Spielen verdonnert worden, nachdem er FCA-Akteur Daniel Baier in der Nachspielzeit rotwürdig gefoult hatte. Der FC Bayern sowie Tymoshchuk hatten dem Urteil jedoch nicht zugestimmt und eine mündliche Verhandlung beantragt.

Quelle
Benutzeravatar
bavarian
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Rödental
Beiträge: 3064
Registriert: 09.03.2006 13:53

28.01.2012 11:40

Breno wieder im Kader

Bild

Über diese Nachricht dürfte sich Bayern-Profi Breno mächtig gefreut haben! Nach über achtmonatiger Pause steht der 22-Jährige beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag erstmals wieder im Kader des deutschen Rekordmeisters. „Er hat sehr ernsthaft, sehr intensiv und auch diszipliniert gearbeitet und trainiert“, lobte Trainer Jupp Heynckes den Abwehrspieler, der sein letztes Pflichtspiel im April 2011 bestritten hat. Nach dem Ausfall von Daniel van Buyten sei dies „eine ganz große Chance“ für Breno, in den nächsten „drei, vier Monaten nochmal Fuß zu fassen und Anschluss zu finden“, so Heynckes weiter.

Heynckes leistet Aufbauhilfe
Jupp Heynckes war in den vergangenen Tagen nicht nur als Fußballtrainer gefragt. Vor allem beim verletzten Daniel van Buyten musste der 66-Jährige auch psychologische Aufbauhilfe leisten. „Natürlich ist er sehr deprimiert, er war auch über die Schwere der Verletzung sehr enttäuscht“, berichtete Heynckes, der bereits am vergangenen Sonntag, einen Tag nach der Operation, mit seinem Innenverteidiger („Er hat eine gute bis sehr gute Vorrunde gespielt“) gesprochen hat.

Nichts zu holen für Wolfsburg
Die Gastspiele des VfL Wolfsburg beim FC Bayern standen in den vergangenen Jahren unter keinem guten Stern. Von den bisherigen 14 Partien in München gewannen die Gastgeber 13, ein Mal gab es ein Unentschieden, das Torverhältnis lautet 39:11 für die Bayern. Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten hat der FCB eine so gute Bilanz wie gegen die Niedersachsen. Im letzten Duell, dem Auftaktspiel der Saison 2010/11, gelang den Bayern ein knapper 2:1-Erfolg.

Wolfsburg ohne Zwei
Ohne Mittelfeldspieler Jan Polak und Abwehrspieler Alexander Madlung muss der VfL Wolfsburg am Samstag in der Münchner Allianz Arena antreten. Polak leidet unter einer Knöchelverletzung, Madlung plagen muskuläre Probleme. Dagegen ist der zuletzt angeschlagene Mario Mandzukic, mit acht Toren bester Wolfsburger Stürmer, wieder fit (fcbayern.de berichtete). Auch der zuletzt angeschlagene Neuzugang Vierinha ist einsatzfähig.

Zwayer zum Dritten
Feliy Zwayer heißt am Samstag der Schiedsrichter der Partie zwischen dem FC Bayern und den Wölfen. Für den 31 Jahre alten Unparteiischen aus Berlin ist es nach dem 3:0-Erstrundensieg im DFB-Pokal und dem 2:1-Erfolg beim FC Augsburg bereits um seinen dritten Einsatz in der laufenden Saison mit Beteiligung des deutschen Rekordmeisters. Assistiert wird Zwayer von Florian Steuer und Marcel Pelgrim, der Vierte Offizielle ist Jan-Hendrik Salver.

Quelle
Benutzeravatar
bavarian
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Rödental
Beiträge: 3064
Registriert: 09.03.2006 13:53

04.02.2012 15:08

Positive Bilanz im Nord-Süd-Schlager

Bild

5:0 und 6:0 hieß es im letzten Jahr (2011), wenn der FC Bayern auf den Hamburger SV traf. Insgesamt sind die Münchner seit vier Ligaspielen gegen die Hanseaten ungeschlagen (3 Siege, 1 Remis). Und auch die Gesamtbilanz des Nord-Süd-Schlagers spricht klar für den Rekordmeister (54 Siege, 20 Unentschieden, 19 Niederlagen). Gegen kein anderes Team holte Bayern in seiner Bundesliga-Geschichte so viele Siege (54) und Tore (196) wie gegen den HSV. In Hamburg tat sich der FCB zuletzt aber immer schwer. Die letzten vier Partien an der Elbe hat der Rekordmeister nicht gewonnen (2 Remis, 2 Niederlagen). Insgesamt ist die FCB-Auswärtsbilanz in Hamburg dennoch positiv: 20 Siege, 12 Unentschieden, 14 Niederlagen.

Tore und Gegentore
46 Tore und nur 13 Gegentore - die Tordifferenz von +33 des FC Bayern nach 19 Spieltagen ist die beste in der Geschichte der Bundesliga. Zuvor hatten nur zwei Klubs zu diesem Zeitpunkt der Saison eine solche Bilanz: 1998/99 der FCB, 1981/82 der HSV - beide wurden am Ende Meister. Der Hamburger SV hat aktuell übrigens eine negative Tordifferenz (-9). Und gegen den FC Bayern sind die Hanseaten seit vier Spielen (378 Minuten) ohne eigenen Torerfolg. Fünf torlose HSV-Spiele in Folge gegen den Rekordmeister gab es noch nie.

Heynckes und Hamburg
Eine Niederlage gegen den Hamburger SV? Da muss Jupp Heynckes weit zurückdenken. Denn der FCB-Chefcoach ist seit über 20 Jahren in der Bundesliga gegen den HSV unbesiegt. Die letzte Niederlage gegen die Hanseaten kassierte er im September 1991 mit dem FC Bayern (0:1 in Hamburg). Seitdem verbuchte Heynckes fünf Siege und vier Remis.

Ex-Bayern und Ex-Hamburger
Das Nord-Süd-Derby am Samstag bildet den Rahmen eines großen Wiedersehens. Mit Jörg Butt, Jérôme Boateng, Daniel van Buyten und Ivica Olic stehen vier ehemalige HSV-Profis im Kader des FC Bayern. Bei den Hamburgern spielen mit Marcell Jansen, David Jarolim und Paolo Guerrero drei Ex-Münchner. Und auf der Trainerbank der Hanseaten hockt ein weiterer: Thorsten Fink bestritt zwischen (1997 und 2003) 150 Bundesligaspiele im FCB-Trikot und holte dabei vier Meisterschaften. Darüber hinaus gewann Fink mit dem FCB den Weltpokal, die Champions League sowie drei Mal den DFB-Pokal. Von 2003 bis 2006 lief der inzwischen 44-Jährige zudem noch 86 Mal für die zweite Mannschaft des FC Bayern in der Regionalliga Süd auf und feierte dabei 2004 die Meisterschaft.

Kircher und Bayern
Zum dritten Mal in dieser Saison wird Knut Kircher am Samstagabend ein Spiel des FC Bayern pfeifen. Der 43 Jahre alte Maschinenbauingenieur aus Rottenburg war in der Hinrunde beim 1:0-Sieg in Wolfsburg und beim 2:3 in Mainz im Einsatz. In Hamburg leitet Kircher sein 33. Bundesligaspiel mit Beteiligung des FCB. Davon gewann der Rekordmeister 18, nur vier endeten mit einer Niederlage. In der Imtech Arena wird Kircher an den Seitenlinien unterstützt von Daniel Siebert und Stefan Lupp, Vierter Offizieller ist Holger Henschel.

Quelle
Benutzeravatar
bavarian
Super-Moderator
Super-Moderator
Wohnort: Rödental
Beiträge: 3064
Registriert: 09.03.2006 13:53

10.03.2012 13:24

Mit 'Konsequenz, Leidenschaft und Wille'
FCB drängt zurück in die Erfolgsspur


Bild

Anpfiff zur heißesten Phase der Saison! Mit dem Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim startet der FC Bayern in fünf Spiele innerhalb von 15 Tagen. Läuft es in der Champions League nach Plan, stehen bis zu sieben englische Wochen am Stück auf dem Programm. „Es stehen entscheidende Spiele an“, weiß Karl-Heinz Rummenigge, dass nun die Weichen für eine mehr oder weniger erfolgreiche Saison gestellt werden.

Der FCB-Vorstandschef forderte „Konsequenz, Leidenschaft und Wille“, um nach der Niederlage in Leverkusen schon gegen Hoffenheim in die Erfolgsspur zurückkehren. „Es ist ein sehr wichtiges Spiel für uns“, weiß Luiz Gustavo um die Bedeutung der Partie für die Bundesligatabelle. Gleichzeitig könne man sich mit einem Sieg „einen Schub“ holen für das Champions-League-Spiel gegen Basel drei Tage später, betonte Jupp Heynckes.

Ein Selbstläufer selbst vor eigenem Publikum, wo der FCB die letzten fünf Ligaspiele klar (Torverhältnis 13:1) gewonnen hat, werde die Partie gegen den Tabellenzehnten aber nicht, warnte Gustavo. „Das wird nicht einfach. Wir müssen aufpassen und konzentriert ins Spiel gehen“, sagte der Brasilianer, der dreieinhalb Jahre lang das Hoffenheim-Trikot trug. „Wir müssen bis an die Leistungsgrenze gehen“, forderte Mario Gomez. Denn die Hoffenheimer besiegten in dieser Saison schon Dortmund und Gladbach, gegen den FC Bayern holten sie in der Hinrunde ein 0:0.

Daran wollen die Kraichgauer am Samstag anknüpfen. „Im Hinspiel waren wir unheimlich frech, unheimlich mutig, wir haben keinerlei Angst gehabt, sind unheimlich viel füreinander gelaufen. Das wird in München erst recht notwendig sein, wenn man etwas mitnehmen möchte“, sagte Innenverteidiger Marvin Compper. Trainer Markus Babbel meinte: „Wir müssen kompakt verteidigen und die Zweikämpfe aggressiv angehen. Wenn es uns dann noch gelingt, nicht nur defensiv zu denken, wird es nicht leicht werden, gegen uns zu gewinnen.“

'Die mauern auf keinen Fall'
Babbel sitzt seit Anfang Februar auf der Trainerbank der TSG. Der ehemalige Bayern-Profi (182 Bundesligaspiele zwischen 1991 und 2000) hat seitdem noch nicht verloren (1 Sieg, 3 Remis). „Wir fahren guten Mutes nach München“, sagte Babbel, der als Trainer noch nie gegen den FC Bayern gewonnen hat (3 Niederlagen, 2 Remis). Zuletzt verlor er im Oktober, damals noch als Trainer von Hertha BSC, in München 0:4.

Heynckes lobte vor dem Spiel die Arbeit Babbels, der im August 1991 unter Heynckes beim FCB sein Bundesliga-Debüt gefeiert hatte. „Hoffenheim spielt guten Fußball. Ich erwarte, dass sie mutig mitspielen, dass sie auch nach vorne spielen. Die mauern auf keinen Fall“, meinte der FCB-Chefcoach, der noch nie gegen Hoffenheim verloren hat (3 Siege, 3 Remis).

Hoffenheim mit Personalsorgen
Dieser Serie soll am Samstag ein weiterer Sieg hinzugefügt werden. Dabei muss Heynckes aber auf den Grippe-kranken Rafinha verzichten. Dafür kehrt Bastian Schweinsteiger vier Wochen nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk in den Kader zurück. Ein Einsatz von Beginn an komme für den Mittelfeldstrategen aber noch zu früh, erklärte Heynckes.

Zahlreiche Ausfälle gibt es auf Seiten Hoffenheims. Srdjan Lakic, Sven Schipplock, Andreas Ibertsberger und Matthias Jaissle fehlen verletzt, Andreas Beck ist gelb-gesperrt und Sejad Salihovic wurde von Babbel suspendiert.

Quelle
ragpickers
Ewige Treue
Ewige Treue
Beiträge: 4309
Registriert: 22.08.2006 14:57

Welcome back Ulli Hoeneß

06.09.2016 14:11

Die Rückkehr von Uli Hoeneß bahnt sich an: Nach SPORT1-Informationen gibt es zwei mögliche Termine im November für die Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters.

Lange wird es nicht mehr dauern, bis sich Uli Hoeneß für das Präsidentenamt beim FC Bayern zur Wahl stellt.

Nach SPORT1-Informationen wird die Jahreshauptversammlung des Rekordmeisters entweder am 18. oder am 25. November stattfinden. Dort entscheiden die Mitglieder, ob der 64-Jährige das Amt wieder innehaben wird, das er bis 2013 bekleidet hatte.


Quelle
fussballjunkie84
Platzwart
Platzwart
Beiträge: 22
Registriert: 03.05.2017 08:32

05.04.2018 16:10

Jawohl!!! Manu trainiert wieder mit dem Ball und das Comeback rückt immer näher :)
  • Ähnliche Beiträge zu FC Bayern News
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „FC Bayern München Forum“