Arminia Vorbereitung(Testspiele)

Die 3. Liga. Wer steigt in die 2. Bundesliga auf? Wer muss in die Regionalliga? Die dritte Bundesliga.
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

Arminia Vorbereitung(Testspiele)

11.07.2008 18:43

Kickers Emden - DSC Arminia Bielefeld 1:1 (1:0)
Montag, 30. Juni | 19:00 Uhr | Embdena Stadion/Emden

FC Kreuztal 08 – DSC Arminia Bielefeld 0:10 (0:4)
Samstag, 05. Juli | 16:30 Uhr | Stadion Stählerwiese/Kreuztal

VfB Fichte – DSC Arminia Bielefeld 0:5 (0:1)
Sonntag, 06. Juli | 18:00 Uhr | Stadion Rußheide

DSC Arminia Bielefeld - Borussia Mönchengladbach 1:2 (1:2)
Mittwoch, 09. Juli | 18:30 Uhr | Stadion an der Mindener Straße

Lipperlandauswahl - DSC Arminia Bielefeld
Freitag, 11. Juli | 19:00 Uhr | Oerlinghausen

SpVg Steinhagen – DSC Arminia Bielefeld
Sonntag, 13. Juli | 15:00 Uhr | Cronsbachstadion/Steinhagen

DSC Arminia Bielefeld - AEK Athen
Donnerstag, 18. Juli | Uhrzeit offen | Tirol

DSC Arminia Bielefeld - Hansa Rostock
Dienstag, 22. Juli | Uhrzeit offen | Sportanlage Brandstätt/Grassau

DSC Arminia Bielefeld - RW Ahlen
Mittwoch, 30. Juli | 18:30 Uhr | Sportpark Wester/Everswinkel

DSC Arminia Bielefeld - Twente Enschede
Freitag, 01. August | 19:00 Uhr | SchücoArena

DSC Arminia Bielefeld - Trabzonspor
Dienstag, 12. August | 19:00 Uhr | Ludwig-Jahn-Stadion/Herford
Zuletzt geändert von CR22626 am 11.07.2008 23:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

11.07.2008 18:53

Der Fahrplan in die neue Saison

19. Mai - 22. Juni ---> Urlaub
23. Juni - Trainingsauftakt --->Trainingsgelände
24. Juni - Erstes öffentliches Training --->SchücoArena
25. Juni - 30. Juni - Trainingslager --->Borkum
30. Juni -Test Kickers Emden - Arminia--->Embdena-Stadion
Anfang Juli - Bekanntgabe Spielplan 08/09
05. Juli - Test FC Kreuztal - Arminia--->Stadion Stählerwiese
06. Juli - Test VfB Fichte - Arminia --->Rußheide
06. Juli - DFB: Auslosung DFB-Pokal
09. Juli - Test B. Mönchengladbach - Arminia --->Bad Oeynhausen
11. Juli - Testspiel Lipperlandauswahl --->Oerlinghausen
13. Juli - Testspiel SpVg Steinhagen --->Steinhagen
16. Juli - 25. Juli - Trainingslager --->Walchsee/Tirol
18. Juli - Testspiel AEK Athen --->Tirol
22. Juli - Testspiel Hansa Rostock --->Sportanlage Brandstätt
30. Juli - Testspiel RW Ahlen --->Sportpark Wester/Everswinkel
01. August - Testspiel Twente Enschede --->SchücoArena
09. Auguts - 10. August - DFB-Pokal, 1. Runde --->ASV Durlach
12. August - Testspiel Trabzonspor --->Ludwig-Jahn-Stadion
16.Auguts Bundesliga, 1. Spieltag, Arminia - Werder Bremen
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

11.07.2008 22:50

16:0 - Lamey setzt den Schlusspunkt

Gegen eine Lipperlandauswahl zeigte sich Arminia Bielefeld am Freitagabend bestens aufgelegt und erzielte mit 16 Treffern nur ein Tor weniger als in den vier vorangegangenen Testspielen zusammen.

Nach kurzer Abtastphase brannten die Blauen zwischen der 10. und der 20. Spielminute ein wahres Offensivfeuerwerk ab. Fünf von sieben Treffern der munteren ersten Halbzeit erzielten die Gäste in diesem Zeitraum. Erst nachdem Berat Sadik zum 5:0 getroffen hatte, ließ es die Frontzeck-Elf wieder etwas ruhiger angehen und drosselte ein wenig das Tempo. Dennoch reichte es zu zwei weiteren Toren vor der Pause. Eins davon erzielte Youngster Maik Rodenberg, der wie schon gegen Mönchengladbach das linke äußere Glied der Viererkette bildete.

Derweil der Bundesligist sich in der Offensive nach Herzenslust austobte, hätte es für die Gastgeber beinahe zum Ehrentreffer gelangt, als Rowen Fernandez in der 18. Minute gleich zweimal kurz hintereinander sein ganzes Können aufbieten musste. Ansonsten freilich beherrschten Wichniarek & Co. die Szenerie.

Das änderte sich, bis auf die Namen der munter durchwechselnden Arminen, auch im zweiten Abschnitt nicht, im Gegenteil. Die Gäste nutzten weiterhin die vielen Räume, die sich ihnen im Oerlinghausener Stadion am Schulsportzentrum boten und fabrizierten Tore am Fließband. Thilo Versick, der im zweiten Abschnitt an beinahe allen Offensivaktionen beteiligt war, eröffnete den erneuten Torreigen in der 53. Minute. Den Schlusspunkt dieser torreichen Partie setzte Neuzugang Michael Lamey, der seine erste Halbzeit im Dress der Blauen absolvierte und drei Minuten vor Schluss zum Endstand traf.

Die 1.600 Zuschauer, die der Partie beiwohnten, durften im Anschluss zufrieden den Heimweg antreten, insbesondere DSC-Coach Michael Frontzeck, der ein „flüssiges und gutes Spiel" seiner Mannschaft sah und damit schlicht und ergreifend „sehr zufrieden" war.


Aufstellung Arminia, 1. Halbzeit
Fernandez - Korzynietz, Bollmann, Herzig, Rodenberg - Aigner, Kauf, Janjic, Kamper - Wichniarek, Sadik

2. Halbzeit
Fernadez - Tesche, Lamey, Kucera, Schuler – Halfar, Marx, Kirch, Versick - Eigler, Leonidas

Tore
1:0 Wichniarek (11.), 2:0 Kamper (13.), 3:0 Wichniarek (14.), 4:0 Janjic (17.), 5:0 Sadik (20.), 6:0 Rodenberg (31.), 7:0 Bollmann (37.), 8:0 Versick (53.), 9:0 Eigler (62.), 10:0 Leonidas (65.), 11:0 Marx (70.), 12:0 Marx (76., FE an Halfar), 13:0 Versick (78.), 14:0 Leonidas (80.), 15:0 Kucera (82.), 16:0 Lamey (87.)

Zuschauer
Ca. 1.600
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

11.07.2008 22:54

Testspielbilanz bisher:

Spiele:5
Siege:3
Remis:1
Niederlage/n:1
Tore:33:3
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

13.07.2008 17:11

11:0 - Arminen schießen weiter scharf

Nach dem Schützenfest im Lipperland geraten die Blauen auch in unmittelbarer Nachbarschaft mächtig auf Touren. Im Test bei der Spielvereinigung Steinhagen trifft Arminia einmal mehr zweistellig.

Vor 2.500 Zuschauern im Steinhagener Cronsbach-Stadion kam der Bundesligist in der ersten halben Stunde nur schwer in Tritt. Gegen engagierte und beherzt kämpfende Gastgeber, die mit hohem Körpereinsatz agierten, vermochte der schwarz-weiß-blaue Knoten erst nach 37 Minuten zu platzen, als Leonidas zum 1:0 einschoss. Von da an lief es bei den Gästen flüssiger, die in Daniel Halfar den besten Mann der ersten Halbzeit stellten. Der an beinahe allen Offensivaktionen beteiligte Flügelflitzer traf denn auch zum 2:0, ehe Neuzugang Michael Lamey kurz vor der Pause seinen zweiten Testspieltreffer im zweiten Einsatz markierte.

Nachdem Michael Frontzeck zum Seitenwechsel wie gewohnt beinahe die komplette Mannschaft ausgetauscht hatte, gab es für den gastgebenden Bezirksligisten nicht mehr viel zu holen. Spätestens nach 70 Minuten zollten die Steinhagener ihrem hohen physischen Aufwand Tribut und ließen Gegentore im Fünf-Minuten-Takt zu. Dabei trafen Artur Wichniarek, Berat Sadik und Thorben Marx, der in der 70. Minute obendrein einen Elfmeter verschoss, jeweils doppelt und trugen damit ihren Teil zum zweistelligen Ergebnis bei.

Einziger Wermutstropfen für Trainer Michael Frontzeck, der das Ergebnis „unterm Strich auch in dieser Höhe in Ordnung" fand, war die vorzeitige Auswechslung von Jonas Kamper, der das Feld nach einem Schlag aufs linke Knie in der 80. Minute verlassen musste. Die Diagnose der Blessur erfolgt am morgigen Montag.


Aufstellung Arminia, 1. Halbzeit
Fernandez - Lamey, Tesche, Kucera, Schuler - Marx, Kirch, Janjic, - Versick, Leonidas, Halfar

2. Halbzeit
Riemer - Korzynietz, Herzig, Bollmann, Rodenberg - Kamper (80. Versick), Marx, Kauf, Aigner - Sadik, Wichniarek

Tore
1:0 Leonidas (37.), 2:0 Halfar (41.), 3:0 Lamey (45.), 4:0 Kamper (46.), 5:0 Marx (73.), 6:0 Marx (77.), 7:0 Wichniarek (79.), 8:0 Sadik (82.), 9:0 Wichniarek (85.), 10:0 Herzig (87.), 11:0 Sadik (89.)

Zuschauer
Ca. 2500
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

13.07.2008 17:12

Testspielbilanz bisher:

Spiele:6
Siege:4
Remis:1
Niederlage/n:1
Tore:44:3
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

15.07.2008 20:44

Ein Flug und zwei Katzensprünge

Am Mittwochmorgen geht der Arminia-Tross um Trainer Michael Frontzeck mit dem Ziel Flughafen Franz-Josef Strauß in die Luft. Von München aus sind es nur noch zwei Katzensprünge zum Kaiserwinkl, der österreichischen Urlaubsregion, in der die DSC-Profis alles andere als die Beine hochlegen werden.

Wenngleich erste Grundlagen im Trainingslager auf Borkum bereits gelegt wurden, stellt das mittlerweile zum vierten Mal am Walchsee stattfindende Trainingslager einen wichtigen, wenn nicht sogar den wichtigsten Teil der Vorbereitung dar. Neben mehreren Einheiten am Tag erwarten die Blauen zwei starke Testspielgegner: am Freitag misst man sich mit dem AEK Athen in Hof bei Salzburg, wo Daniel Halfar mit AEK-Torhüter Jürgen Macho auf einen alten Kollegen aus Kaiserslauterer Tagen treffen wird. Ein weiteres Wiedersehen steht für den darauffolgenden Dienstag an, wenn Bundesligaabsteiger Hansa Rostock in Grassau zum Test bittet.

Garant für den reibungslosen Ablauf eines Trainingslagers ist natürlich ein funktionierender Betreuerstab. So steuert Dirk Westerhold bereits den Arminia-Bus gen Walchsee, um die Mannschaft morgen am Flughafen München abzuholen und die Mobilität während des zehntägigen Alpen-Aufenthaltes sicherzustellen. Auch das Trainings-Equipment der Arminen ist, sorgsam in Bullis verpackt, schon auf dem Weg, so dass es nach der für morgen um 15 Uhr erwarteten Ankunft im Hotel Seeresidenz an nichts fehlen wird, um sofort loszulegen.
Quelle:DSC
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

18.07.2008 23:21

1:1 gegen AEK

Im ersten Testspiel des Trainingslagers in Österreich erreichte Arminia am Freitagabend ein 1:1 gegen den griechischen Vizemeister AEK Athen. Robert Tesche traf in der 58. Minute per Kopf zum Endstand.

Auf der Platzanlage des USK Hof sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit ein verteiltes, von AEK recht körperbetont geführtes Spiel. Der argentinische Neuzugang Ignacio Scocco brachte den Athener Traditionsclub, bei dem Weltmeister Rivaldo verletzungsbedingt nicht zum Einsatz kam, in der 22. Minute in Führung.

Zur Pause wechselte Michael Frontzeck bis auf Rowen Fernandez wie bisher in jedem Testspiel komplett durch. Anschließend präsentierte Arminia sich spritziger als der Gegner. Die Blauen entwickelten zunehmend mehr Torgefahr und erzielten folgerichtig in der 58. Minute den verdienten Ausgleich, als Robert Tesche einen Eckball von Daniel Halfar per Kopf verwandelte.

Frontzeck äußerte sich nach dem Schlusspfiff zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Die Belastung war in Ordnung, wir haben gegen einen international erfahrenen Gegner ordentlich gespielt". Am 22. Juli ist Hansa Rostock Arminias nächster Testgegner. Das Spiel findet um 18:00 Uhr in Grassau am Chiemsee statt.

Aufstellung Arminia, 1. Halbzeit
Fernandez - Lamey, Herzig, Kucera, Schuler - Kauf, Kamper, Aigner, Janjic - Leonidas, Eigler

2. Halbzeit
Fernandez - Korzynietz, Bollmann, Tesche, Rodenberg - Marx, Kirch, Nkosi, Halfar - Sadik, Wichniarek

Tore
0:1 Scocco (22.), 1:1 Tesche (58.)
Quelle:DSC
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

18.07.2008 23:22

Testspielbilanz bisher:

Spiele:7
Siege:4
Remis:2
Niederlage/n:1
Tore:45:4
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

23.07.2008 14:54

0:2 im 2. Trainingslager-Test

Arminia unterlag am Dienstagabend Hansa Rostock durch Tore von Gledson und Kevin Schindler mit 0:2.
Passend zum Anpfiff in dem schön gelegenen, weitläufigen Sportpark des ASV Grassau unweit des Chiemsees kam die Sonne hervor, so dass die 600 Zuschauer ihre Regenschirme getrost als Stütze statt als Schutz nutzen konnten. Zuerst erreichten die Rostocker Betriebstemperatur, die wie die Arminen ihr zweites Trainingslager-Testspiel bestritten und bereits in der 8. Minute durch einen Schuss von Martin Retov erstmals auf sich aufmerksam machten. Genutzt wurde die zweite Möglichkeit: ein langer Retov-Freistoß von der linken Seite drückte Rostocks Innenverteidiger Gledson per Kopf über die Linie (12.).

Nach weiteren Gelegenheiten der Hanseaten durch den dänischen Neuzugang Martin Retov (Fernschuss aus 17 Metern) und Rahn (gefährlicher Freistoß, den Lamey zur Ecke klären kann), kommen die Blauen in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit besser ins Spiel. Eingeleitet durch einen schönen Querpass des agilen Daniel Halfar, kommt Artur Wichniarek in der 22. Minute im Strafraum frei zum Schuss, verzieht jedoch knapp.

Anschließend brachte Berat Sadik den Ball zweimal viel versprechend auf das Rostocker Tor: zunächst landet ein Flachschuss am Außennetz (23.), fünf Minuten später hatten die Arminia-Anhänger ihre Regenschirme bereits zum Jubeln fest umgriffen, doch ein Rostocker blockte im letzten Moment den Linksschuss des Finnen, der zuvor gekonnt Torwart Jörg Hahnel umkurvt hatte.

In der zweiten Hälfte blieb die Partie weiter ausgeglichen - das, was die beiden Teams trennte, war die Chancenverwertung. Folgerichtig gelang der Pagelsdorf-Elf in der 57. Spielminute mit einem Schuss von Kevin Schindler aus 8 Metern nach einem Tempogegenstoß das 2:0. Zuvor hatten die Blauen einen schönen Angriff mit den Stationen Korzynietz, Nkosi, Aigner und Versick vorgetragen, doch die Direktabnahme des Bielefelder Youngsters im Sturm ging nur haarscharf an Hähnels Tor vorbei.

Insbesondere Stefan Aigner blühte bei seinem "Heimspiel" unweit seines Heimatortes Lochham auf und war an zahlreichen Angriffen der Blauen beteiligt. So verpasste Jonas Kamper ein Zuspiel des ehemaligen Burghauseners in der 62. Minute nur knapp; Orestes machte es "besser" und erzielte nach einer weiteren Aigner-Flanke beinahe ein Eigentor (67.). Rostocks beste Chance der zweiten Halbzeit resultierte aus einem Bülow-Kopfball, der sich gefährlich auf den Bielefelder Querbalken senkte.

Trotz weiterer Gelegenheiten - der Bielefelder Trainerstab hatte ingesamt sieben gute Möglichkeiten notiert - reichte es nicht mehr für einen Anschlusstreffer der Blauen, die am gestrigen Montag die Belastungsspitze des Trainingslagers erreicht hatten.

Michael Frontzeck
Es ist immer ärgerlich zu verlieren, auch dann, wenn es nur ein Freundschaftsspiel war. Wir haben uns sieben klare Chancen erarbeitet, der nächste Schritt muss nun sein, diese auch zu verwerten.

Aufstellung Arminia
1. Halbzeit
Fernandez - Lamey, Bollmann, Kucera, Schuler - Kirch, Kauf, Tesche, Halfar - Wichniarek, Sadik
2. Halbzeit
Fernandez - Korzynietz, Herzig, Fischer, Rodenberg - Marx, Nkosi, Aigner, Kamper - Versick, Janjic

Aufstellung Hansa
1. Halbzeit
Hahnel - Lense, Orestes, Gledson, Rahn - Retov, Bartels, Fillinger, Lechleitner - Kern, Schindler
2. Halbzeit
Kronholm - Bülow, Lukimya-Mulongoti, Orestes, Pearce - Schindler, Retov (77. Albert), Fillinger, Lechleitner (70. Rathgeb) - Dorn, Kern

Tore
0:1 Gledson (12.), 0:2 Kevin Schindler (57.)

Zuschauer
600

Schiedsrichter
Dr. Felix Brych (München)

(DSC)
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

23.07.2008 14:55

Testspielbilanz bisher:

Spiele:8
Siege:4
Remis:2
Niederlage/n:2
Tore:45:6
Benutzeravatar
CR22626
Pelé
Pelé
Wohnort: Detmold
Beiträge: 3127
Registriert: 23.02.2007 15:47

31.07.2008 00:46

1:2 gegen RW Ahlen
Quelle:DSC
Am Mittwochabend verlor Arminia Bielefeld ein Testspiel gegen Rot-Weiß Ahlen im münsterländischen Everswinkel mit 1:2 (1:1). Stefan Aigner brachte die Blauen in der 10. Minute in Führung, Baldo DiGregorio erzielte nach einer halben Stunde den Ausgleich und in der 68. Minute auch den Siegtreffer für den Zweitligisten.

Etwa 2.000 Zuschauer verfolgten im Sportpark Wester ein anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des gastgebenden SC DJK Everswinkel ausgerichtetes Freundschaftsspiel. Arminia erwischte den besseren Start und ging folgerichtig durch Stefan Aigner in Führung. Thilo Versick bereitete das 1:0 durch einen Steilpass mustergültig vor. RW Ahlen kam anschließend zunehmend besser in die Partie, DiGregorio gelang vor der Pause der Ausgleich.

Auch in der zweiten Halbzeit stach keine der beiden Mannschaften besonders hervor. Die schwül-warme Witterung tat ihr Übriges und ließ kein hohes Tempo aufkommen. Erstmalig wechselte Trainer Michael Frontzeck während der aktuellen Saisonvorbereitung zur Pause nicht komplett durch, sondern beließ es im Laufe der 90 Minuten bei insgesamt sechs Auswechslungen.

Geschont wurden mit Rüdiger Kauf, Berat Sadik, Artur Wichniarek, Radim Kucera, Michael Lamey, Markus Schuler und Oliver Kirch gleich sieben Akteure, die bei der offiziellen Saisoneröffnung am Freitag gegen Twente Enschede allerdings wieder dabei sein dürften.

"Natürlich ist diese Testspiel-Niederlage ärgerlich", sagte Michael Frontzeck anschließend. Gleichwohl hob er die positiven Aspekte des Abends hervor: "Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben insbesondere in der ersten Halbzeit gut kombiniert. Das 1:0 war Klasse herausgespielt."

Aufstellung Arminia
Fernandez (46. Riemer) - Bollmann (46. Korzynietz), Herzig (46. Fischer), Rodenberg, Rau - Kamper, Marx (80. Tesche), Nkosi, Janjic (72. Halfar) - Aigner, Versick (72. Leonidas)

Tore
1:0 Aigner (10.), 1:1, 1:2 DiGregorio (32., 68.)

Zuschauer
ca. 2.000

Zurück zu „3. Liga Forum“