Alemannia Aachen NEWS

Die 3. Liga. Wer steigt in die 2. Bundesliga auf? Wer muss in die Regionalliga? Die dritte Bundesliga.
Ga
Gast

13.03.2007 19:19

Sascha Dum ein Spiel gesperrt

Sascha Dum ist vom DFB-Sportgericht nach seiner Roten Karte in der Partie bei Energie Cottbus für ein Bundesligaspiel gesperrt worden. Dums „angedeuteten Scheibenwischer“ wertete das Gericht als „Beleidigung des Schiedsrichters in einem leichteren Fall“ und sprach die Mindestsperre von einem Spiel aus. Dum fehlt der Alemannia damit im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld am kommenden Samstag.

Muskelfaserriss bei Cristian Fiel

Die Verletzung von Cristian Fiel aus der Partie bei Energie Cottbus am Samstag hat sich als Muskelfaserriss im Bereich der Adduktoren herausgestellt. Das ergab eine Kernspintomographie am Montag. Fiel fällt damit für das nächste Ligaspiel gegen Arminia Bielefeld am kommenden Samstag aus. Der Spanier musste am Samstag bereits in der 13. Minute ausgewechselt werden, nachdem er bei einem langen Schritt einen Stich im Oberschenkel verspürt hatte.

Geldstrafe für die Alemannia

Das Sportgericht des DFB hat Alemannia Aachen wegen mangelnden Schutzes des Schiedsrichters, der Schiedsrichter-Assistenten und des Gegners mit einer Geldstrafe von 5000 Euro belegt. In drei Heimspielen waren im Gästeblock Rauchbomben gezündet worden.

In der 1. Spielminute der Begegnung gegen den VfB Stuttgart am 4. November
2006 musste das Spiel wegen starker Rauchentwicklung kurzzeitig unterbrochen werden, nachdem im Stuttgarter Fanblock eine Rauchbombe gezündet worden war.

Ebenfalls unterbrochen werden musste das Bundesliga-Heimspiel der Aachener gegen Bayer 04 Leverkusen am 28. Januar 2007, als in der 54. Minute im Leverkusener Fanblock ein Leuchtfeuerwerk entfacht wurde. Darüber hinaus wurden während des Aachener Heimspiels gegen den Bundesliga-Konkurrenten Hannover 96 am 3. Februar 2007 im Hannoveraner Fanblock zwei Rauchbomben angesteckt.

Straub verlängert um zwei Jahre

Keeper Stephan Straub hat seinen Vertrag bei der Alemannia um zwei Jahre bis 2009 verlängert. „Für mich war es nie ein Thema, noch einmal den Verein zu wechseln. Ich fühle mich wohl bei der Alemannia und bin froh, ein Teil dieser Mannschaft zu sein“, sagte der 36-jährige nach der Vertragsunterzeichnung am Dienstag am Rande der Pressekonferenz bei Hauptsponsor AachenMünchener. „Stephan hat seinen Wert für uns in den letzten Wochen mit guten Leistungen unter Beweis gestellt“, so Coach Michael Frontzeck.

Bild
Ga
Gast

14.03.2007 20:49

Milchraum wechselt von 1860 München nach Aachen

Fußball-Profi Patrick Milchraum wechselt in der kommenden Saison vom TSV 1860 München zu Alemannia Aachen. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, erhält der 22 Jahre alte ablösefreie Mittelfeldspieler bei der Alemannia einen Dreijahresvertrag.

«Patrick passt perfekt in die Reihe junger Spieler, die bei der Alemannia in der Vergangenheit den Durchbruch geschafft haben», sagte Trainer Michael Frontzeck. Die Aussicht auf einen Stammplatz gab für Milchraum den Ausschlag: «In Aachen sehe ich einfach die meisten Chancen, regelmäßig zu spielen.» Er bestritt bisher 58 Zweitligaspiele und erzielte dabei sieben Tore.
Ga
Gast

21.03.2007 09:06

Heimspiel ausverkauft

Das Heimspiel gegen Borussia Dortmund am 7. April 2007 ist ausverkauft. Wenige Stunden nachdem der Vorverkauf am Dienstag begonnen hatte, waren alle Tickets vergriffen.
Ga
Gast

21.03.2007 09:06

DFL legt Spieltage 30 bis 34 fest

Die DFL hat am Dienstag die Ansetzungen der Spieltage 30 bis 34 bekannt gegeben. Demnach tritt die Alemannia am Freitag, 20. April 2007 um 20.30 Uhr, in Bremen an. Am Samstag, 28. April 2007 empfängt Alemannia Aachen um 15.30 Uhr Hertha BSC am Tivoli. Das Auswärtsspiel in Frankfurt findet am Samstag, 05. Mai 2007 um 15.30 Uhr, statt. Wie bereits bekannt, werden die letzten Partien jeweils Samstags um 15.30 Uhr ausgetragen. Demnach empfangen die Schwarz-Gelben den VfL Wolfsburg am 12. Mai 2007 zum letzten Heimspiel der Saison. Auswärts müssen die Alemannen am 19. Mai 2007 gegen den Hamburger SV antreten.
Ga
Gast

06.04.2007 06:53

Abwehrspieler Klitzpera verlängert in Aachen

Abwehrspieler Alexander Klitzpera bleibt dem Fußball-Bundesligisten Alemannia Aachen für weitere drei Jahre erhalten. Der 29-Jährige verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2010.

Klitzpera spielt seit 2002 für die Aachener. In dieser Saison absolvierte er 19 Partien für den Aufsteiger und erzielte ein Tor. «Nach fünf Jahren wissen wir, was wir an Alex haben», sagte Alemannia-Sportdirektor Jörg Schmadtke.

Quelle:

Bild
Ga
Gast

20.04.2007 10:21

Mit einem 16er-Kader an die Weser

Im Mannschaftsbus nach Bremen ist mehr Platz als sonst: Die Alemannia hat sich am Mittag mit lediglich 16 Spielern auf den Weg an die Weser gemacht. Im stark ausgedünnten Kader befindet sich mit Marco Quotschalla außerdem ein Nachwuchsspieler aus der U19. Neben den ohnehin verletzten Reiner Plaßhenrich, Szilárd Nemeth, Stephan Straub und Emmanuel Krontiris muss Coach Michael Frontzeck auch auf Vedad Ibisevic verzichten. Der Stürmer klagt über muskuläre Probleme und ist in Aachen geblieben. Außerdem fehlen im Weserstadion die gesperrten Stammspieler Sascha Rösler und Laurentiu Reghecampf. „Da hilft kein Jammern. Wir müssen das Beste aus der Situation machen“, sagte Frontzeck kurz vor der Abfahrt zum Freitagsspiel beim Tabellenzweiten.

Quelle:

Bild
deutschland-fan
Stammspieler
Stammspieler
Beiträge: 211
Registriert: 12.10.2006 00:31

01.05.2007 15:38

Schlaudraff und Dum suspendiert

Vor den entscheidenden Spielen im Abstiegskampf rumort es bei Alemannia Aachen gewaltig. Der Aufsteiger hat vor der wichtigen Partie am Samstag gegen Eintracht Frankfurt Jan Schlaudraff und Sascha Dum suspendiert. Sportliche Gründe sollen ausschlaggebend für diese Maßnahme sein, wie der Aufsteiger in einer Pressemitteilung verlauten ließ.

"Ich habe bei beiden nicht das Gefühl, dass sie hundertprozentig bei der Sache sind. Aber wir brauchen in unserer momentanen Lage Kerle, die sich der schwierigen Situation stellen und entsprechend auftreten", begründete Trainer Michael Frontzeck den Schritt, bei dem er die volle Rückendeckung von Sportdirektor Jörg Schmadtke erhält.
quelle: http://kicker.de/

Tja Herr Frontzeck
jetzt ist es leider zu spät.

Man hätte den Arbeitsverweigerer Fauldraff schon früher
suspendieren sollen.
Benutzeravatar
-Mosinho-
Moderator
Moderator
Wohnort: Erolzheim
Beiträge: 1682
Registriert: 12.04.2007 14:23

01.05.2007 18:55

Schlaudraff ist mit seinen gedanken schon beim FCB.

Dieser wechsel war sowiso der größte Fehler in seinem Leben :!: :!:

Wenndann ihm gehts nur ums Geld, aber dann, hatt er alle sympatien verspielt
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

01.05.2007 23:15

deutschland-fan hat geschrieben:
Schlaudraff und Dum suspendiert

Vor den entscheidenden Spielen im Abstiegskampf rumort es bei Alemannia Aachen gewaltig. Der Aufsteiger hat vor der wichtigen Partie am Samstag gegen Eintracht Frankfurt Jan Schlaudraff und Sascha Dum suspendiert. Sportliche Gründe sollen ausschlaggebend für diese Maßnahme sein, wie der Aufsteiger in einer Pressemitteilung verlauten ließ.

"Ich habe bei beiden nicht das Gefühl, dass sie hundertprozentig bei der Sache sind. Aber wir brauchen in unserer momentanen Lage Kerle, die sich der schwierigen Situation stellen und entsprechend auftreten", begründete Trainer Michael Frontzeck den Schritt, bei dem er die volle Rückendeckung von Sportdirektor Jörg Schmadtke erhält.
quelle: http://kicker.de/

Tja Herr Frontzeck
jetzt ist es leider zu spät.

Man hätte den Arbeitsverweigerer Fauldraff schon früher
suspendieren sollen.
Ohne Schlaudraff stünde Aachen jetzt auf einem Abstiegsplatz. Aber stimmt, in den letzten Spielen war er kaum zu sehen!
Benutzeravatar
-Mosinho-
Moderator
Moderator
Wohnort: Erolzheim
Beiträge: 1682
Registriert: 12.04.2007 14:23

02.05.2007 11:46

der kann nix, RAUS AUS DER NATIONALMANNSCAFT, Helmes und co sind 3 mal so gut
Benutzeravatar
evilgrudge
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Beiträge: 6857
Registriert: 04.01.2007 00:55

22.05.2007 21:02

Meijer nicht mehr Co-Trainer
Erik Meijer wird Alemannia Aachen in der kommenden Saison nicht mehr als Co-Trainer zur Verfügung stehen. Dies gab der Niederländer am Dienstagabend beim Abschlussessen mit der Mannschaft bekannt. Der 37-Jährige will sich eine Auszeit nehmen, dem Klub aber dennoch eng verbunden bleiben.

"Ich bin damals in den Job des Co-Trainers reingerutscht, der mir sehr gut gefällt. Aber ich habe festgestellt, dass ich viel eingespannter war als zu meiner aktiven Zeit", begründete der Niederländer seine Entscheidung, sich künftig mehr dem Privatleben zu widmen.

Der Stürmer wechselte nach dem Ende seiner aktiven Karriere im vergangenen Sommer zunächst in die Marketingabteilung bei Alemannia Aachen. Nach dem Weggang von Aufstiegstrainer Dieter Hecking und dessen Assistenten Dirk Bremser zum Ligakonkurrenten Hannover 96 rückte Meijer unter dem neuen Chefcoach Michael Frontzeck zum Co-Trainer auf.

Nachdem Frontzeck am Wochenende von seinem Amt als Chefcoach zurücktrat, wurde der ehemalige Publikums-Liebling sogar als neuer Trainer ins Gespräch gebracht. Meijer will nun aber zunächst seine Trainerlizenz erwerben und sich mehr um sein Privatleben kümmern. Er kündigte jedoch an, dem Verein eng verbunden zu bleiben. Wie lange seine Auszeit dauern wird, steht noch nicht fest.

In seiner aktiven Karriere spielte Erik Meijer unter anderem für Bayer Uerdingen, Bayer Leverkusen, den Hamburger SV und den FC Liverpool. In der ersten Bundesliga erzielte er in 174 Partien 38 Tore. Für Aachen kam er in der zweiten Liga auf 19 Tore in 86 Begegnungen.
Quelle
Benutzeravatar
mazethias
Fussball-Gott
Fussball-Gott
Wohnort: Am Laptop
Beiträge: 6110
Registriert: 18.08.2006 06:56

08.06.2007 11:50

Fiel bis 2010 am Tivoli
Cristian Fiel wird seinen Vertrag bei Alemannia Aachen um 3 Jahre bis 30. Juni 2010 verlängern.

Da der ursprüngliche Kontrakt des Mittelfeldspielers nur für die Bundesliga galt, einigte sich der 27-Jährige mit Sportdirektor Jörg Schmadtke auf einen neuen Vertrag, der in den nächsten Tagen unterzeichnet wird.

"Ich fühle mich in Aachen sehr wohl und bin froh, weiterhin für die Alemannia spielen zu können", so der Spanier.

In der vergangenen Saison kam Fiel 30 Mal zum Einsatz, erzielte ein Tor und bereitete zwei Treffer vor.
Quelle

Zurück zu „3. Liga Forum“