Kaiserslautern feuert Rekdal

Das Forum der "Roten Teufel". Mannschaft, Aufstellung & Taktik, Spiele.
Fritz-Walter-Stadion
Benutzeravatar
miri
Moderator
Moderator
Wohnort: Mannheim
Beiträge: 4110
Registriert: 24.09.2006 16:26

Kaiserslautern feuert Rekdal

09.02.2008 19:26

Rekdal gefeuert

Kjetil Rekdal war in Kaiserslautern seit dem 1. Juli 2007 im Amt.
Der Zweitligist hat sich nur wenige Stunden nach der 1:2-Heimniederlage gegen 1860 München von seinem norwegischen Trainer Kjetil Rekdal getrennt.
"Ich bin weder böse noch überrascht", sagte der 39-Jährige der norwegischen Tageszeitung "Dagbladet". "Die Klubführung steht unter einem gewaltigen Druck. Das ist vielleicht der letzte Strohhalm, und den ergreifen sie jetzt."
Die Verantwortlichen des pfälzischen Traditionsklubs gaben am Samstag keine Stellungnahme zu ihrer Entscheidung ab.
Zusammen mit Rekdal wurden auch die Co-Trainer Roger Lutz und Wolfgang Funkel freigestellt.

Nachfolger wurde noch nicht genannt, als Interimstrainer fungiert Amateurcoach Alois Schwartz mit seinem Co-Trainer Oliver Schäfer bei dem Bundesliga-Gründungsmitglied.
Trotz der tiefen sportlichen Krise beim FCK wundert sich Rekdal dennoch über den Zeitpunkt seines Rauswurfs.
Fünf Zähler bis zum rettenden Ufer
"Gegen 1860 haben wir sehr gut gespielt. Wenn wir ein elendiges Spiel gemacht hätten, wäre das etwas anderes, aber das war nicht der Fall."
Der dreimalige Deutsche Meister steht nach 19 Spieltagen mit nur 16 Punkten in der Zweiten Liga auf einem Abstiegsplatz und hat bereits fünf Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.
Dennoch ist Rekdal "zufrieden mit dem, was ich mit Kaiserslautern erreicht habe, weil ich weiß, wie die Ausgangsbedingungen waren und welche Entwicklungen wir vorangetrieben haben".

Drei Neuzugänge im Winter

In der Winterpause hatte sich der FCK mit den Mittelfeldspielern Georges Mandjeck vom deutschen Meister VfB Stuttgart und Benjamin Weigelt (Alemannia Aachen) sowie Stürmer Victoras Iacob (Steaua Bukarest) verstärkt.
Kjetil Rekdal, dessen Vertrag bis 2010 datiert ist, hatte bereits nach dem 1:2 zum Abschluss der Hinrunde beim 1. FC Köln unter Beschuss gestanden.
Doch der FCK-Vorstand hatte damals dem Coach das Vertrauen ausgesprochen und damit Klub-Idol Klaus Toppmöller brüskiert.
Ga
Gast

09.02.2008 21:35

Na geht doch :roll:
Benutzeravatar
miri
Moderator
Moderator
Wohnort: Mannheim
Beiträge: 4110
Registriert: 24.09.2006 16:26

10.02.2008 12:14

Ja so kann man es auch sehen.
Ich sage dir mal, was ich dazu denke.
Die aktuelle Situation sieht doch so aus :
Der FCK steht auf dem Absteigsplatz, es fehlen 5 Punkte zum rettenden Ufer. Bei der Mannschaft, wenn man sie denn so bezeichen darf, fehlt es an allen Ecken und Kanten. Und sie steht ohne wirklichen Trainer da.
Die Entscheidung, Rekdal zu entlassen, war eine reine Verzweiflungstat.
Aktueller Trainer ist der Trainer der 2. Manschaft des FCK.

Ich sehe schwarz für Kaiserslautern... :(
Ga
Gast

10.02.2008 12:19

Ja denke ich auch so wie kann man nur letzte Saison so gut spielen und jetzt aufeinma so?
Benutzeravatar
miri
Moderator
Moderator
Wohnort: Mannheim
Beiträge: 4110
Registriert: 24.09.2006 16:26

10.02.2008 12:30

Reden wir grade vom selben Verein ?
Gut ist irgendwie anders...
Zuletzt geändert von miri am 10.02.2008 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ga
Gast

10.02.2008 12:33

Der FCK war letzte Saison auch in der 2 Liga irgendwie kapier ich net was du meinst ^^
Benutzeravatar
miri
Moderator
Moderator
Wohnort: Mannheim
Beiträge: 4110
Registriert: 24.09.2006 16:26

10.02.2008 12:34

Ja, schon, aber das Ziel war der Aufstieg^^
Das ham sie nicht erreicht
Ich meine damit, dass der FCK schon lange keinen guten Fußball mehr gespielt hat.
  • Ähnliche Beiträge zu Kaiserslautern feuert Rekdal
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „1. FC Kaiserslautern Forum“