Fussball Forum
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen    Fussball Foren » Frauenfussball Forum Damenfußball
.

VfL Wolfsburg vs. 1. FFC Frankfurt (BL-2007/08)

Zurück
Autor Nachricht
ghn
Amateur
Amateur
Beiträge: 27
Wohnort: 35083 WETTER
spacer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VfL Wolfsburg vs. 1. FFC Frankfurt (BL-2007/08)
Heute abend um 18.30 Uhr bestreiten im Wolfsburger VfL-Stadion am Elsterweg der VfL Wolfsburg und der 1. FFC Frankfurt das Bundesliga-Nachholspiel vom 4. Spieltag.

Bemüht man die Statistik, dann ist der Deutsche Meister aus Frankfurt klarer Favorit. Die Presse-Mitteilung des 1. FFC Frankfurt liest sich gerade so, als hätten sie das Spiel schon gewonnen ....

[mehr]

http://www.mathematik.uni-marburg.de/~niederl/dl/ff/19.12.07_Wolfsburg-FFC.pdf

Ob man in Wolfsburg nur auf 2 Stürmerinnen, nämlich Martina Müller und Shelley-Ann Thompson aufpassen muß, wird sich zeigen ....

Am 9. Spieltag gegen den Hamburger Sv hatte der VfL mit 1.531 Zuschauern die meisten der Liga. Wolfsburg hatte (nach meinen Berechnungen) in der Saison 2006/07 i.D. 336 Stamm-Zuschauer, demnach waren von den 1.531 Zuschauern 1.195 "Aktions"-Zuschauer, d. h. Zuschauer, die nicht aus eigener Initiative allein ins Stadion gekommen waren. Erfahrungsgemäß kommen nur wenige von den "Aktions"-Zuschauern wieder.
Die "Aktions"-Zuschauer erfüllen vor allem den Zweck, die niedrigen Stamm-Zuschauerzahlen zu schönen.

Bernhard Orth, zuständig für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in Wolfsburg, teilte mir mit, daß man vor dem Spiel gegen den Hamburger SV etwa 300 Schulen in und um Wolfsburg angeschrieben und die Schüler zum Bundesligaspiel eingeladen hätte. Da die Schüler in der Regel über keinen Führerschein verfügen, muß davon ausgegangen werden, daß pro Schule mindestens ein Erwachsener mit einem Auto dabei war. Diese Rechnung ergibt, daß durchschnittlich etwa 3 Schüler pro Schule zum Frauen-Fussball Bundesligaspiel des VfL Wolfsburg gekommen waren.

Man darf gespannt sein, wieviel von den 1.195 "Aktions"-Zuschauern aus dem Spiel gegen den Hamburger SV zum Spiel gegen den Deutschen Meister aus Frankfurt wiederkommen werden.

Zum Vergleich: Letzte Saison waren gegen Frankfurt nur 463 Zuschauer gekommen.

ghn
Fussball Girl


spacer
VfL Wolfsburg vs. 1. FFC Frankfurt (BL-2007/08)
ghn
Amateur
Amateur
Beiträge: 27
Wohnort: 35083 WETTER
spacer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
'Sigi' Dietrich: Bei meinen Spielerinnen ist der 'Akku' leer
Das Team von Trainer Dr. Hans-Jürgen Tritschoks konnte im Nachholspiel gegen Wolfsburg aus Niedersachsen immerhin einen Punkt entführen und damit die Tabellenführung 'ausbauen'. Das Spiel endetete 1:1 Unentschieden, wobei beide Tore unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff fielen. Zunächst ging der VfL durch Myrka Mohs in Führung, aber nur eine Minute später konnte der FFC durch Steffi Jones ausgleichen. Die zweite Halbzeit blieb torlos.

Das hessische Fernsehen hatte zunächst eine Führung des 1. FFC Frankfurt erwartet. Denn als das erste Tor gefallen war, wurde der Treffer der Wolfsburgerin Myrka Mohs mit 0:1 den Frankfurtern gutgeschrieben. Die VfL-Fans mußten zunächst befürchten, daß es sich um ein Eigentor gehandelt haben könnte. Doch als Steffi Jones ein Tor erzielte und vom Hessischen Rundfunk im VideoTEXT dasselbe für Wolfsburg gezählt wurde, war es naheliegend, daß sich die Leute vom HR beim Schreiben wohl eher geirrt hatten.

Vgl.:
http://www.mathematik.uni-marburg.de/~niederl/dl/ff/VfL_vs_FFC_Myrka-Mohs_0-1_hr-TEXT-1.jpg

Frankfurts Manager Siegfried Dietrich war mit dem Ergebnis weniger zufrieden: Er bilanzierte, daß bei seinen Spielerinnen der 'Akku' leer wäre und es Zeit für die Winterpause wäre.

Die Niedersachsen waren mit dem Punkt zufrieden, schließlich war der Gegner der amtierende Deutsche Meister und aktuelle Tabellenführer der Bundesliga, der im DFB-Pokal und im UEFA-Cup jeweils im Halbfinale steht.

Vgl.:
http://www.mathematik.uni-marburg.de/~niederl/dl/ff/VfL_vs_FFC_Myrka-Mohs_0-1_hr-TEXT-2.jpg

Die knapp 1.200 Schulkinder, welche das Spiel gegen den HSV besucht hatten, waren - wie es die Erfahrung mit "Aktions"-Zuschauern lehrt, nicht wiedergekommen. Der VfL hatte mit 512 Zuschauern ein wenig mehr als im letzten Jahr, als 463 gekommen waren.

Die "Wölfinnen" haben mit dem Unentschieden Wolfsburgs Trainer Bernd Huneke - und letztlich auch sich selbst - ein "sportliches Weihnachtsgeschenk" bereitet. 7 Punkte infolge in 3 Spielen - so kann es in 2008 weitergehen!
Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

ghn
ghn
Amateur
Amateur
Beiträge: 27
Wohnort: 35083 WETTER
spacer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VfL-Frauen brachten Meister ins Wanken
Wolfsburg - Mit einer Klasseleistung verabschiedeten sich die Bundesligafrauen des VfL Wolfsburg in die Winterpause. Der Deutsche Meister wankte im Nachholspiel, aber er fiel nicht: Das Team von Trainer Bernd Huneke trennte sich vor 512 Zuschauern im VfL-Stadion am Elsterweg vom Spitzenreiter 1. FFC Frankfurt verdient mit 1:1 (1:1). Mirka Mohs erzielte in ihrem letzten Bundesligaspiel die Führung für die „Wölfinnen“ (44.). Ärgerlich war: Steffi Jones markierte jedoch mit dem Pausenpfiff den Ausgleich (45.).

[mehr]

http://www.vflwolfsburg.de/50496+M52fb06cad73.html

ghn
ghn
Amateur
Amateur
Beiträge: 27
Wohnort: 35083 WETTER
spacer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weihnachtsgeschenk für Bernd Huneke
Presse-Mitteilung des VfL Wolfsburg Frauen Bundesliga-Teams:

Die Fußball-Bundesligafrauen des VfL Wolfsburg haben sich mit einem Achtungserfolg in die Winterpause verabschiedet. Im Nachholspiel gegen den Deutschen Meister und aktuellen Tabellenführer 1. FFC Frankfurt kam die Mannschaft von Trainer Bernd Huneke zu einem verdienten 1:1 (1:1). Mirka Mohs erzielte in ihrem letzten Bundesligaspiel die Führung für den VfL, Steffi Jones markierte in ihrer ebenfalls letzten Partie mit dem Pausenpfiff den Ausgleich (45.).

„Mein Team hat mir zu Weihnachten ein schönes Geschenk gemacht. Wir haben uns toll präsentiert. Nur am Anfang waren wir ein wenig nervös. Das Ergebnis macht mich stolz“, so Huneke nach dem Schlusspfiff.

Unmittelbar vor dem Anpfiff hatte VfL-Geschäftsführer Klaus Fuchs Mirka Mohs und Stephanie Jones verabschiedet. Die 114-fache Nationalspielerin aus Frankfurt hängte ihre Fußballschuhe an den Nagel. Auch die Wolfsburgerin Mohs beendete ihre Karriere als Bundesligafußballerin. Die VfL-Abwehrspielerin bestritt 75 Erstligaspiele im grün-weißen Trikot und markierte dabei neun Tore.

Der Winterfahrplan der VfL-Frauen:
09. Januar: Trainingsauftakt (Soccerpark)
12./13. Januar: DFB-Hallencup Bonn
(10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in der Bonner Hardtberghalle)
26. Januar bis 03. Februar: Trainingslager (Albufeira/Portugal)
09. Februar: Testspiel Herforder SV (16.00 Uhr, VfL-Stadion am Elsterweg)
17. Februar: Bundesligaspiel gegen FCR Duisburg

ghn
ghn
Amateur
Amateur
Beiträge: 27
Wohnort: 35083 WETTER
spacer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mehr als ein 1:1 war beim starken VfL Wolfsburg nicht drin
Der 1. FFC Frankfurt geht ins Neue Jahr als Tabellenführer der Frauenfußball-Bundesliga. Sicher hätte man sich zum Jahresausklang ein besseres Resultat als ein 1:1 (1:1) beim VfL Wolfsburg gewünscht. „Die Spielerinnen waren platt. Wenn der Akku wieder geladen ist, werden wir wieder nicht nur erfolgreich, sondern auch attraktiv spielen“, verspricht Manager Siegfried Dietrich.

[mehr]

http://www.ffc-frankfurt.de/c/cms/front_content.php?client=1&lang=1&idcat=187&idart=725

ghn
ghn
Amateur
Amateur
Beiträge: 27
Wohnort: 35083 WETTER
spacer
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VfL-Frauen feiern fröhliches Weihnachtsfest
Wolfsburg – Die Bundesligafrauen des VfL Wolfsburg sind mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gegangen. Die Elf von Trainer Bernd Huneke hatte dem amtierenden Deutschen Meister 1. FFC Frankfurt am gestrigen Mittwoch, 19. Dezember, mit einer kämpferischen Meisterleistung ein 1:1 (1:1) abgerungen. Der Lohn: Die „Wölfinnen“ kletterten kurz vor den Feiertagen auf den siebten Tabellenplatz. VfL-Trainer Huneke konnte eine positive Zwischenbilanz ziehen: „Es wäre verfrüht zu sagen, dass wir uns bereits mit den ganz Großen messen können. Aber die Tendenz ist klar, dass wir besser Fußballspielen als in der Vorsaison. Wir werden in der Liga ernst genommen.“

[mehr]

http://www.vflwolfsburg.de/50496+M5c277a95152.html

Anm.:
Auf der WebSite des VfL ist leider ein hammerharter Fehler. Wer das wohl geschrieben hat!?

Falsch: "Gegen Bad Neuenahr (0:3), Potsdam (2:5) und und München (1:3) hagelte es drei Niederlagen in Folge."

Richtig ... muß es heißen: "Gegen Bad Neuenahr (0:3), Potsdam (2:5) und Saarbrücken (1:2) hagelte es drei Niederlagen in Folge."

Meine Korrektur (besser): Inzwischen ist der VfL seit drei Spielen ohne Niederlage: 7 Punkte aus 3 Spielen: Siege gegen den FC Bayern München (3:1) und den Hamburger SV (3:1) sowie ein 1:1 Unentschieden gegen den Deutschen Meister 1. FFC Frankfurt.

ghn
« ghn: Stamm-Zuschauer in der FF Bundesliga (2006/07) | Wer wird Niedersachsens Sportlerin des Jahres? »

.
.
.
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen  Startseite » Frauenfussball Forum Damenfußball » VfL Wolfsburg vs. 1. FFC Frankfurt (BL-2007/08)
Seite 1 von 1

 
⇑ nach oben
Ähnliche Beiträge zu VfL Wolfsburg vs. 1. FFC Frankfurt (BL-2007/08):
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge VFL WOLFSBURG Saisontagebuch 2016/17 ragpickers VfL Wolfsburg Forum 4 22.07.2016 13:27
Keine neuen Beiträge Eintracht Frankfurt Saisontagebuch 2016/17 ragpickers Eintracht Frankfurt Forum 3 22.07.2016 13:20
Keine neuen Beiträge Hoffnungslosigkeit nicht berechtigt : Frankfurt kann ... Helmes63 VfB Stuttgart Forum 2 11.05.2016 13:43
Keine neuen Beiträge Suchen Hobbykicker im Raum Frankfurt/Main, Main-Taunus-Kreis Meister_Propper Off-Topic 0 22.08.2014 11:29
Keine neuen Beiträge VFL WOLFSBURG Saisontagebuch 2014/15 ragpickers VfL Wolfsburg Forum 3 21.05.2014 19:39


| Impressum und Datenschutz | © 2018 Fussball-Foren.net - WM 2018 | Sitemap